Rezept Zwiebelkuchen mit Blaetterteig

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Zwiebelkuchen mit Blaetterteig

Zwiebelkuchen mit Blaetterteig

Kategorie - Kuchen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 14178
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 13492 Bewertung: Bewertung für das Rezept Bewertung für das Rezept Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 1 Versendet: 0

Küchentipp: Backformen bestäuben !
Statt Mehl können Sie auch Kakao zum Bestäuben der gefetteten Backformen oder des Bleches nehmen. Das Gebäck sieht dann nicht so mehlig aus.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
2 1/2 kg Zwiebeln (ganz normale, keine Gemuesezwiebeln)
125 g Butter
250 ml Sahne
250 ml Schmand
500 g Kaese (Gouda od. ae.)
1  Pk. Blaetterteig
1/2 Tl. Kuemmel
- - Salz
- - Pfeffer
- - Muskatnuss
- - Etwas Schinken (je nach Geschmack)
Zubereitung des Kochrezept Zwiebelkuchen mit Blaetterteig:

Rezept - Zwiebelkuchen mit Blaetterteig
Zwiebeln pellen und in feine Streifen schneiden (halbe Ringe). In Butter anduensten. Blaetterteig auftauen und auf einem gefetteten Backblech verteilen. Die angeduensteten Zwiebeln mit Sahne, Schmand, Eiern und ger. Kaese vermengen (evtl. Schinken dazu). Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken, Kuemmel dazutun. Die Zwiebelmasse auf dem Blaetterteig verteilen. Im vorgeheizten Backofen bei 200 GradC ca. 1 h backen. Dazu schmeckt am besten ein Federweisser. Erfasser: Stichworte: Kuchen, P1

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Met der HonigweinMet der Honigwein
Met, der auch als Honigwein bezeichnet wird, zählt zu einem der ältesten alkoholischen Getränke weltweit und wurde den Überlieferungen zufolge eher zufällig entdeckt.
Thema 5319 mal gelesen | 22.06.2009 | weiter lesen
Zusatzstoffe - was steckt drin in den Lebensmittel ?Zusatzstoffe - was steckt drin in den Lebensmittel ?
Satte Farben, eine lange Haltbarkeit und manches Geschmackserlebnis wären ohne den Einsatz von Zusatzstoffen bei Lebensmitteln nicht zu erzeugen. Farbstoffe, Konservierungsmittel sind aus der Lebensmittelproduktion längst nicht mehr wegzudenken.
Thema 14243 mal gelesen | 19.02.2008 | weiter lesen
Empanadas, eine köstliche Abwechslung aus SüdamerikaEmpanadas, eine köstliche Abwechslung aus Südamerika
Aus den Küchen Südamerikas sind die Empanadas längst nicht mehr wegzudenken und auch hierzulande gewinnen diese köstlichen Teigtaschen immer mehr Liebhaber.
Thema 16083 mal gelesen | 19.04.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |