Rezept ZWERGKAROTTEN IN ORANGENKARAMEL SAUCE*

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept ZWERGKAROTTEN IN ORANGENKARAMEL-SAUCE*

ZWERGKAROTTEN IN ORANGENKARAMEL-SAUCE*

Kategorie - Beilagen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 25790
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 2940 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Ist der Käse zu frisch zum Reiben ? !
Käse lässt sich nur schwer reiben, wenn er ganz frisch ist. Außerdem verklebt die Reibe sehr stark. Legen sie den Käse einfach einige Zeit ins Gefrierfach. Er lässt sich dann wunderbar reiben.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
Zubereitung des Kochrezept ZWERGKAROTTEN IN ORANGENKARAMEL-SAUCE*:

Rezept - ZWERGKAROTTEN IN ORANGENKARAMEL-SAUCE*
3 bn Zwergkarotten oder 1 ½ Bund mittelgroße Karotten 1 EL weiße Sesamkörner Sauce 2 Knoblauchzehen, feingewiegt 2 ts feingewiegter,frischer Ingwer 1/2 ts geriebene oder feingewiegte Orangenschale 225 ml frischer Orangensaft 225 ml Hühnerbrühe 80 ml Rotweinessig 60 g Zucker 2 EL trockener Sherry 1 1/2 ts helle Sojasauce 1/ ts Salz 1/ ts gemahlener Szechuan-Pfeffer 1/ ts weißer Pfeffer 1 Msp Sternanis MMMMM---------------------QUELLE-------------------------------------------- -- -- FEINSCHMECKER - MENÜS -- VON DER PAZIFIK-KÜSTE -- ISBN: 3-86047-298-4 -- Erfasst von elisabeth.gratner@aon.at Die Karotten putzen, größere Exemplare der Länge nach und sodann noch einmal quer halbieren. BeiseitestelIen. Die Sesamkörner in einer kleinen, ungefetteten Pfanne bei starker Hitze unter Rühren rösten, bis sie nach etwa 2 Minuten goldgelb sind. Sofort herausnehmen und beiseitesteIlen. Knoblauch, Ingwer und Orangenschale in eine Pfanne von ca. 30 cm Durchmesser geben, dann die übrigen Saucenzutaten hinzufügen. Die Sauce bei starker Hitze aufkochen lassen und dann unbedeckt weiterkochen, bis sie nach etwa 15 Minuten einzudicken beginnt (Danach kann die Pfanne zugedeckt bei Zimmertemperatur mehrere Stunden stehenbleiben, bis es an der Zeit ist, die Karotten zu dämpfen). In einem Dampftopf Wasser sprudelnd aufkochen lassen. Die Karotten auf einem darübergehängten Einsatz gleichmäßig verteilen und zugedeckt dämpfen, bis sie nach etwa 6 bis 8 Minuten ein leuchtendes Orange zeigen und zart geworden sind. Sauce bei starker Hitze kochen lassen, bis sie sämig und karamelfarben geworden ist; die Sauce hat dann die richtige Konsistenz, wenn ein eingetunkter Löffel eine Spur hinterläßt. Jetzt die Karotten in die Pfanne geben und mit der Sauce glasieren. Auf einen vorgewärmten Servierteller oder auf einzelne Teller umfüllen und, mit Sesamkörnern bestreut, sofort servieren. Anmerkungen: Für 4 Personen als Gemüsespeise bei einem kleineren, für 6 bis 8 Personen bei einem ausgedehnteren Essen. Die natürliche Süße der Zwergkarotten kommt in dieser Orangen-Karamel-Sauce in vollendeter Weise zur Geltung. Die Sauce läßt sich im voraus zubereiten, so daß man schließlich für das Dämpfen und Glasieren der Karotten nur noch wenige Minuten benötigt.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Heißgetränke - Getränke die einen WärmemHeißgetränke - Getränke die einen Wärmem
Wenn es draußen so um die 0° Celsius hat und die Luft feucht ist, schleichen Schnupfen und Husten um die Ecken und lauern, ob sie einen zu fassen kriegen.
Thema 6104 mal gelesen | 15.12.2008 | weiter lesen
Wild und Wildfleisch - Wie bereitet man Wild zu?Wild und Wildfleisch - Wie bereitet man Wild zu?
Unsere Großmütter konnten den weihnachtlichen Rehrücken noch aus dem ff zubereiten - duftend und zartrosa im Kern kam er auf die festliche Tafel, umringt von Speckböhnchen, Rotkraut oder würzigen Pfifferlingen.
Thema 12915 mal gelesen | 22.10.2007 | weiter lesen
Tee seine Herkunft und HerstellungTee seine Herkunft und Herstellung
Ursprünglich stammt die Teepflanze aus China. Aus ihren Blättern und Blüten bereitete man mit heißem Wasser einen wohlschmeckenden Aufguss, den Tee.
Thema 9520 mal gelesen | 02.03.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |