Rezept Zuppa Pavese

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Zuppa Pavese

Zuppa Pavese

Kategorie - Vorspeisen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 1645
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 12338 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Reduzieren !
Einkochen von Soßen, Brühen oder Säften ohne Deckel, sodass ein Teil des Wassers verdampft. Der Geschmack wird dadurch konzentriert.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
4 Scheib. Toastbrot
2  Knoblauchzehen
50 g Butter
3/4 l Fleischbrühe
- - Salz, weißer Pfeffer
4  Eier
50 g geriebener Parmesankäse
Zubereitung des Kochrezept Zuppa Pavese:

Rezept - Zuppa Pavese
Toastbrot diagonal halbieren. Brotscheiben mit dem Knoblauch einreiben. Butter in einer Pfanne erhitzen, Brotscheiben darin auf beiden Seiten goldbraun rösten. Backofen auf 200 Grad vorheizen. Fleischbrühe erhitzen, mit Salz und Pfeffer kräftig würzen. Die heiße Brühe in 4 feuerfeste Suppentassen füllen und vorsichtig je ein Ei hineingleiten lassen. Die Eidotter dürfen dabei nicht verletzt werden. Suppentassen auf ein Gitter in den Backofen stellen und die Suppe 10 Minuten garen. Sobald das Eiweiß zu stocken beginnt, in jede Tasse zwei Brotstücke geben und dick mit Käse bestreuen. Suppe weiter überbacken bis der Käse geschmolzen ist und sich eine hellbraune Kruste gebildet hat.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Der Espresso - Kaffeegenuss aus ItalienDer Espresso - Kaffeegenuss aus Italien
In den meisten Ländern der Welt gilt er als Nationalgetränk schlechthin: Der Espresso. Viele können sich einen Start in den Tag ohne die geliebte Tasse Kaffee gar nicht vorstellen.
Thema 3397 mal gelesen | 26.02.2010 | weiter lesen
Rezepte mit Blumen - BlumenrezepteRezepte mit Blumen - Blumenrezepte
Dass manche Blumen essbar sind, wissen wir ja noch aus Kindertagen. Ich erinnere mich da nur an die Blüten des rosa Wiesenklees und der ‚zahmen Brennnessel’ bzw. Taubnessel, die wir als Kinder ausgesaugt haben, oder an den sauren Waldklee.
Thema 22029 mal gelesen | 24.04.2007 | weiter lesen
Holunderbeeren - Sambucus nigra sind Gesund und VitaminreichHolunderbeeren - Sambucus nigra sind Gesund und Vitaminreich
Der schwarze Holunder ist einer der am häufigsten vorkommenden Sträucher in Mitteleuropa. Als nährstoffliebende Pflanze gehört er zu den Kulturfolgern des Menschen. Schon seit der Steinzeit ist er in der Nähe menschlicher Siedlungen zu finden.
Thema 15113 mal gelesen | 09.10.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |