Rezept Zuppa di Funghi Suppe mit Waldpilzen

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Zuppa di Funghi - Suppe mit Waldpilzen

Zuppa di Funghi - Suppe mit Waldpilzen

Kategorie - Suppe, Pilz, Italien Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 27937
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 3862 Bewertung: Bewertung für das Rezept Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Pfifferlinge müssen pfeifen !
Sie tun es, wenn man Sie in heißem Fett in der Pfanne bei starker Hitze brät. Die hohe Temperatur brauchen sie, damit sich die Poren schließen und kein Saft herausläuft. Brät man sie nur langsam, werden sie gummiartig und schwammig.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 6 Portionen / Stück
1 kg Waldpilze, gemischt
- - Salz
- - Pfeffer
1 El. Olivenoel
25 g Speck, fett, gehackt
2  Knoblauchzehen, gehackt
1 mittl. Zwiebel, fein geschnitten
1 l Gemuesebruehe
1 El. Tomatensauce
100 g Parmesan, frisch gerieben
50 g Petersilie
Zubereitung des Kochrezept Zuppa di Funghi - Suppe mit Waldpilzen:

Rezept - Zuppa di Funghi - Suppe mit Waldpilzen
Die Pilze mit einem feuchten Schwamm abreiben, fein schneiden und mit Salz bestreut in einem Kuechensieb 2-3 Stunden stehen lassen. Wenn getrocknete Pilze verwendet werden, diese 15 Minuten in wenig warmem Wasser einweichen, dann abgiessen. Das Oel erhitzen und Speck (falls gewuenscht), Knoblauch und Zwiebeln darin glasig duensten. Die Gemuesebruehe hinzugiessen und aufkochen. Tomatensauce und Pilze beigeben (getrocknete Pilze etwas frueher) und 20 Minuten kochen. Vor dem Servieren den Kaese in die Suppe ruehren, nachwuerzen und die Petersilie darueberstreuen.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Fladenbrot - darf es auch mal Orientalisch sein ?Fladenbrot - darf es auch mal Orientalisch sein ?
Es gibt (Fladenbrot) Roggenbrot, Dinkelbrot, Graubrot, Schwarzbrot, Mischbrot, Baguettebrot, Laugenbrot, – und doch gelangt fast jeder Brotfan irgendwann an den Punkt, wo er sich nach Abwechslung sehnt und etwas Neues austesten möchte.
Thema 7275 mal gelesen | 26.06.2008 | weiter lesen
Gratins - mit knuspriger Kruste zum leckeren Gratin mit RezeptideenGratins - mit knuspriger Kruste zum leckeren Gratin mit Rezeptideen
Ein Gratin ist ein in mehrfacher Hinsicht geniales und praktisches Gericht: Es erfordert weder viele Töpfe noch ist für die Zubereitung ein fundiertes Kochwissen notwendig.
Thema 18092 mal gelesen | 17.09.2007 | weiter lesen
Ohne Diät abnehmen, genießen mit dem Bauch statt mit dem KopfOhne Diät abnehmen, genießen mit dem Bauch statt mit dem Kopf
Früher war essen Genuss, da kam dick die gute Butter auf das Brot, bevor noch die Leberwurst daraufgestrichen wurde. Heute ist aus der Ernährung eine Wissenschaft geworden, die bewusstes Essen verlangt.
Thema 7191 mal gelesen | 19.02.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |