Rezept Zuger Kirschtorte, traditionelle Art

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Zuger Kirschtorte, traditionelle Art

Zuger Kirschtorte, traditionelle Art

Kategorie - Kuchen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 10996
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 9107 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Knollensellerie !
ist eine verdickte, etwa spielballgroße Wurzel. Den würzigen Geschmack geben Ihm die ätherischen Öle. Außerdem enthält Knollensellerie Kalium, Kalzium, Vitamin E, B6 und Folsäure.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
3  Eier
90 g Zucker
1 Tl. Vanillezucker
90 g Mehl
250 g Beurre
200 g Puderzucker
2  Eigelb
50 ml Kirschwasser
3 El. Randensaft; zum Faerben kann aber entfallen
1 dl Zuckersirup, 27 o Baume ca. 100g Zucker pro 1 dl Wasser
1 1/2 dl Kirsch
3  Eiweiss
1  Spur Salz
75 g Haselnuesse; geroestet geschaelt, gemahlen
80 g Zucker
- - * zum Dekorieren
50 g Puderzucker
- - Mandelblaettchen; geroestet
Zubereitung des Kochrezept Zuger Kirschtorte, traditionelle Art:

Rezept - Zuger Kirschtorte, traditionelle Art
Biskuitmasse Eier, Zucker und Vanillezucker werden in einer duennwandigen Schuessel gut verruehrt. Die Schuessel wird im heissen Wasserbad gestellt und die Masse mit dem Schwingbesen oder dem Handruehrgeraet 1 bis 2 Minuten gut geschlagen. Die Schuessel wird dann aus dem Wasserbad genommen und die Masse solange geschlagen, bis ein fester Schaum entstanden ist. Die Haelfte vom Mehl wird auf die ausgekuehlte schaumige Masse gesiebt, mit dem Gummischaber sorgfaeltig daruntergezogen. Das restliche Mehl wird dann dazugesiebt und ebenfalls daruntergezogen. Den Boden der Springform mit Backtrennpapier belegen, den Rand einfetten und bemehlen, die Masse in die vorbereitete Form fuellen. Etwa 30 Minuten auf der untersten Rille des auf 180 Grad vorgeheizten Ofens backen. Japonaisboeden (2 Stueck pro Kuchen) Eiweiss mit Salz steifschlagen, die Haelfte vom Zucker beigeben und weiterschlagen, bis der Eischnee glaenzt und feinporig ist. Der restliche Zucker kurz darunterruehren, jedoch nicht mehr schlagen. Die gemahlenen Haselnuesse mit dem Gummischaber sorgfaeltig daruntermischen. 2 Bleche mit Backtrennpapier belegen, je 1 Kreis von 24 cm Durchmesser aufzeichnen und die Japonaismasse gleichmaessig darauf ausstreichen. Backen: ca. 60 Minuten in der Mitte des auf 120 Grad vorgeheizten Ofens. Nach der halben Backzeit, die Bleche vertauschen, d.h., das untere kommt nach oben, das obere nach unten. Die Boeden vorsichtig stuerzen und noch warm vom Papier loesen. Buttercreme Butter weich ruehren, Puderzucker, Eigelb, Kirsch und - eventuell - Randensaft beigeben und alles zu einer glatten Masse ruehren (ggbflls die erwuenschte Konsistenz mit etwas mehr Kirsch einstellen, insbes. falls man kein Randensaft zugibt). Kurz kuehl stellen. Sirup Wasser mit Zucker aufkochen, auskuehlen lassen. Kirsch dazugiessen. Die Torte Einen Japonaisboden auf die Tortenplatte legen, 1/3 der Buttercreme darauf verstreichen und Biskuitboden darueber legen. Diesen mit dem Sirup traenken und dann das 2. Drittel der Creme daraufverteilen. Japonaisboden auflegen, leicht andruecken. Die Torte mit der restlichen Creme bestreichen. Den Rand der Torte eventuell mit geroesteten Mandelblaettchen bestreuen, die Oberseite mit Puderzucker bestaeuben und mit einem heissen Messer verzieren (Striche, gitterfoermig). * Quelle: im wesentlichen nach Betty Bossis, Kuchen, Cakes und Torten, 1983 ** Erfasst von Rene Gagnaux Stichworte: Backen, Kuchen, Schweiz, P1

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Ostereier und was man dazu wissen sollteOstereier und was man dazu wissen sollte
Bald ist wieder Ostern und bunt gefärbte Ostereier gehören traditionell zu dieser Festlichkeit. Überall gibt es sie zu kaufen oder sie werden zu Hause eingefärbt. Was man über Ostereier wissen sollte.
Thema 5807 mal gelesen | 28.03.2009 | weiter lesen
Nudelauflauf für die ganze FamilieNudelauflauf für die ganze Familie
Die Tage werden kürzer, die Nächte länger, die Blätter fallen – und auf einmal meldet der Gaumen wieder Lust auf Gerichte, die im Sommer eher ein Schattendasein führten.
Thema 8382 mal gelesen | 05.09.2008 | weiter lesen
Wilde Kräuter für die FrühjahrskücheWilde Kräuter für die Frühjahrsküche
Das Frühjahr macht Lust auf frisches Grün. Wie wäre es zur Abwechslung einmal mit Wiesensalat, gebratenen Huflattichblättern oder einer Wildkräutersuppe?
Thema 8724 mal gelesen | 06.03.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |