Rezept Zuckermais

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Zuckermais

Zuckermais

Kategorie - Grundlagen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 861
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 44561 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Keine Reste im Joghurtbecher !
Stechen Sie kurz mit dem Messer in den Beckerboden des Joghurts. Der Joghurt lässt sich dann ohne Rest problemlos aus dem Becher stürzen.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
Zubereitung des Kochrezept Zuckermais:

Rezept - Zuckermais
Frischer Zuckermais hat in Deutschland von Mitte Juli bis Ende Oktober/Anfang November Saison. Frische Zuckermaiskolben sind ein Genuss, ob Sie ihn roh knabbern oder auf die verschiedensten Arten garen und zubereiten. Tipps fuer Einkauf und Kueche Bei frischem Zuckermais muessen die Koerner prall, glaenzend und leuchtend gelb sein. Nur dann haben Sie ein zartes, saftiges und wunderbar suesses Gemuese, Fuer den optimalen Genuss ist ein schneller Verzehr empfehlenswert, da sich der in den Maiskoernern enthaltene Zucker nach der Ernte bei Temperaturen ueber 9 Grad rasch in Staerke umwandelt. Und so schmeckt er am besten: Gekocht wird Zuckermais wie Spargel, in Wasser mit etwas Butter und einer Prise Zucker. Auch etwas Milch unterstuetzt das Aroma dieses Gemueses. Keinesfalls sollten Sie Salz ins Kochwasser geben, da hierdurch die Koerner hart werden. Die Kochzeit richtet sich nach der Groesse der Kolben und kann zwischen 10 und 15 Minuten betragen. Lassen sich die Koerner mit der Gabel leicht vom Kolben abloesen, ist der Mais gar. Gesalzen wird immer nach dem Kochen, damit die Maiskoerner schoen zart bleiben. Etwas Butter auf dem heissen Kolben macht dieses Gemuese zu einem Hochgenuss. Zum Kochen, Knabbern, Grillen und zum Salat Zuckermais harmoniert ausgezeichnet mit anderen Gemuesen wie Erbsen, Tomaten, Paprikaschoten, Bohnen, Karotten, Spargel und auch Champignons. Das feine Gemuese eignet sich fuer Salate, Suppen, Auflaeufe oder sogar als Nachspeise. Idealgewuerze fuer Zuckermais sind Curry, Chilipulver, schwarzer und weisser Pfeffer sowie Cayennepfeffer. Besonders delikat ist die Kombination von Zuckermais mit Kraeutern wie Schnittlauch, Petersilie, Thymian, Basilikum oder Knoblauch. So bleibt Zuckermais am laengsten frisch: Im Gemuesefach des Kuehlschranks laesst sich der Zuckermais fuer etwa 2 bis 3 Tage frischhalten. Zuckermais in der Tiefkuehltruhe: Will man auch ausserhalb der Saison nicht auf den leckeren Zuckermais verzichten, so kann man guten Gewissens auf tiefgefrorenen Zuckermais zurueckgreifen. Fuers Einfrieren legt man die Kolben knapp 5 Minuten in kochendes Wasser, laesst sie anschliessend gut abtropfen und friert sie dann, verpackt in luftdicht verschlossenen Folienbeuteln, ein. In diesem Zustand ist das Gemuese etwa 8 Monate ohne Qualitaetseinbussen haltbar. Tiefgefrorene Maiskoerner sollte man dagegen schon nach 3 bis 4 Monaten aufbrauchen. Zum Auftauen wird der Mais erneut ca. 10 Minuten ins kochende Wasser gegeben. Wertvoller Zuckermais knackig frisch und suess Deutscher Zuckermais wird hauptsaechlich in Nord- und Suedbaden, in der fraenkischen Schweiz, in Hessen, an der Bergstrasse und in Niedersachsen angebaut. Zuckermais unterscheidet sich vom Futtermais dadurch, dass die Kohlenhydrate waehrend des Reifeprozesses im Korn vorwiegend als Zucker und nicht als Staerke eingelagert werden, sowie durch eine wesentlich duennere Fruchtschale um die Koerner. Deshalb schmecken Zuckermaiskolben im Reifezustand suess und zart im Gegensatz zu den Kolben des Futtermais. Schon 5000 Jahre vor Christus wurde im suedlichen Mexiko Mais angebaut. Den beliebten Zuckermais gibt es jedoch erst seit Mitte des vorigen Jahrhunderts. Vermutlich entstand er aus Mutationen. In Deutschland kennt man den Zuckermais erst seit ca. 50 Jahren, nachdem es durch Kreuzungen gelang, Zuckermaissorten fuer unsere Klimazonen zu zuechten, die eine ertragreiche Ernte bringen. 100 Gramm frischer Zuckermais enthalten 82 Kilokalorien =344 Kilojoule. Ferner stecken in 100 Gramm Zuckermais 3 Gramm Eiweiss und 16 Gramm Kohlenhydrate. Mehrere Zuckerarten, darunter relativ viel Saccharose geben ihm den frischsuessen Geschmack und den verhaeltnismaessig hohen Naehrwert. Kalium (300 mg), Magnesium (48 mg), Phosphor (114 mg) sowie die Vitamine B, B2 und C machen Zuckermais zu einem gesunden Gemuese.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Salat - Bio Salat schmeckt besser und ist gesund - mit RezeptideeSalat - Bio Salat schmeckt besser und ist gesund - mit Rezeptidee
Sommer, Sonne und Salat gehören einfach zusammen. Und in der Hitze bekommen selbst Fleischfans einfach einmal Lust auf frisches Grün. Die Vielfalt und das Angebot an Bio Salaten ist im Juni riesengroß.
Thema 6577 mal gelesen | 12.06.2007 | weiter lesen
Türkische Küche und GerichteTürkische Küche und Gerichte
Die türkische Küche ist so bunt und vielfältig wie die Menschen, die aus dem schönen, geschichtsträchtigen Land stammen. Zahlreiche Speisen sind relativ einfach gestrickt, da sie ursprünglich aus der Küche des bäuerlichen Volkes stammen.
Thema 7473 mal gelesen | 22.06.2009 | weiter lesen
Hutzelbrot ist in der Adventszeit beliebtHutzelbrot ist in der Adventszeit beliebt
Im Schwabenland nennt man gedörrte Früchte wie Birnen, Zwetschgen oder Äpfel auch Hutzeln – weil sie beim Trocknen schrumpfen und dann ‚verhutzelt’ aussehen.
Thema 5573 mal gelesen | 01.11.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |