Rezept Zuckerhut, Infos

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Zuckerhut, Infos

Zuckerhut, Infos

Kategorie - Grundlagen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 15865
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 33394 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Weintraube !
Gut für Haut und Kreislauf, regen die Nierentätigkeit an, bringen die Leber in Schwung

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
- - Zuckerhut
Zubereitung des Kochrezept Zuckerhut, Infos:

Rezept - Zuckerhut, Infos
Der Zuckerhut hebt sich durch seine markante Form von den uebrigen Salatzichoriensorten ab. Nicht seinem Geschmack, sondern vielmehr dem originellen tuetenfoermigen Aussehen, das an einen Zuckerstock erinnert, verdankt er seinen Namen. Daneben wird der Zuckerhut - bedeutend weniger prosaisch - auch Fleischkraut genannt. Ob dieser Name von der Konsistenz der grossen und festen Blaetter herruehrt oder aber damit zusammenhaengt, dass der Zuckerhut nicht nur als Salat, sondern auch gekocht und gratiniert schmeckt, ist unklar. Der Zuckerhut - urspruenglich in Suedfrankreich, in Italien und im Kanton Tessin beheimatet - wird heute auch noerdlich der Alpen immer haeufiger angebaut. Er ist ein unkompliziertes Gewaechs, das sogar leichtere Froeste unbeschadet ueberstehen kann. Da der Zuckerhut sehr spaet im Jahr geerntet wird, kommt er zu einem Zeitpunkt auf den Markt, wo andere Frischgemuese bereits knapp werden. Der Zuckerhut schmeckt leicht bitter. Erntezeit: September bis Dezember. Aufbewahren: satt in Zeitungspapier eingewickelt, bei 2 bis 7 GradC ein bis zwei Monaten haltbar. Zuckerhut kann auch mitsamt den Wurzeln in Raeumen bis 7 GradC minus eingeschlagen werden. Je nach Temperatur haelt er bis Februar oder Maerz. Vorbereiten: Angetrocknete Blaetter entfernen, halbieren, waschen, gut abtropfen lassen. Zubereiten: Roh, daempfen, sieden in Dampf oder in Wuerzwasser, braten, backen. * Quelle: Nach: Die Jahreszeiten- kueche, Salate und Kraeuter, Zuerich, 1990 ISBN 3-293-00164-5 Erfasst von Rene Gagnaux ** Gepostet von Rene Gagnaux Date: Sun, 21 May 1995 Stichworte: Aufbau, Info, Zuckerhut, P1

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Nussgenuss alles über echte und falsche NüsseNussgenuss alles über echte und falsche Nüsse
Als leckere Knabbereien sind unterschiedlichste Nussarten in vielen Haushalten zu finden. Geröstet, gesalzen, in würziger Hülle oder noch in der zu knackenden Schale. Der Artikel verrät Wissenswertes über die bekanntesten Nusssorten.
Thema 13653 mal gelesen | 12.04.2007 | weiter lesen
Mangostan - Eine umstrittene Frucht?Mangostan - Eine umstrittene Frucht?
Von einigen wird die Mangostan-Frucht gepriesen, andere begegnen ihr skeptisch und bezweifeln die verkündeten positiven Gesundheitswirkungen. Was ist nun wahr?
Thema 14797 mal gelesen | 11.01.2009 | weiter lesen
Ostern - Ein Osterlämmchen zum BackenOstern - Ein Osterlämmchen zum Backen
Keine Bange - für dieses Osterlämmchen muss kein Tier getötet werden. Denn das klassische Osterlamm liegt nicht in den Vitrinen einer Fleischerei, sondern in den Schaufenstern der Bäckereien. Es sieht nicht nur süß aus, sondern schmeckt auch süß.
Thema 8291 mal gelesen | 04.02.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |