Rezept Zucchini Puffer mit Joghurt Minze Sauce

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Zucchini-Puffer mit Joghurt-Minze-Sauce

Zucchini-Puffer mit Joghurt-Minze-Sauce

Kategorie - Gemuesegerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 10987
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 6073 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Eine Prise Salz, damit es süßer schmeckt !
Wenn der Eigengeschmack noch verstärkt werden soll, dann geben Sie an süße Speisen eine Prise Salz. An salzige Gerichte geben Sie eine Prise Zucker.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
500 g Zucchini
1/2  Zitrone; Saft
- - Salz
2  Eier
4 El. Mehl
- - Pfeffer
- - Cayennepfeffer
- - Oel; zum Braten
2 Dos. Joghurt; a 150 g
4 El. Dickmilch
1 El. Zitronensaft
2  Knoblauchzehen
- - Salz
1 El. Minzeblaettchen
Zubereitung des Kochrezept Zucchini-Puffer mit Joghurt-Minze-Sauce:

Rezept - Zucchini-Puffer mit Joghurt-Minze-Sauce
Zucchini waschen, trockentupfen, putzen und fein raspeln. Mit Zitronensaft, Salz darueberstreuen und 30 min. ziehen lassen. Inzwischen Eier und Mehl verquirlen, wuerzen. Zucchiniraspel zwischen etwas Kuechenpapier ausbreiten, leicht ausdruecken und unter den Teig mischen. Oel in der Pfanne erhitzen; Teig loeffelweise hineingeben, etwas flach druecken und auf jeder Seite 3 min. braten. Puffer herausnehmen und auf Kuechenpapier abtropfen lassen. Fuer die Sosse Joghurt, Dickmilch und Zitronensaft verruehren. Zerdrueckten Knoblauch, Salz und Minze untermischen. * -Saarbruecker Zeitung -Erfasst und gepostet -von J. Weinkauf Stichworte: Gemuese, Gourmet, Vegetarisch, P4

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Brauch und Bräuche - die Gans zu St. MartinBrauch und Bräuche - die Gans zu St. Martin
Dass es den Gänsen an St. Martin an den Kragen geht, ist allseits bekannt. Am 11. November kommt traditionell eine frisch gebratene, krosse Gans auf den Tisch, am liebsten serviert mit Knödeln, Rotkraut und einer deftigen braunen Soße.
Thema 13402 mal gelesen | 22.10.2007 | weiter lesen
Saibling - gesund, lecker und abwechslungsreichSaibling - gesund, lecker und abwechslungsreich
Der Saibling (Salvelinus) verspricht ein unvergessliches Geschmackserlebnis – befand schon der große französische Koch Auguste Escoffier in seinen Tagebuchaufzeichnungen, nachdem ihm der leckere Fisch einst in der Schweiz serviert wurde.
Thema 6283 mal gelesen | 18.03.2010 | weiter lesen
Johanna Maier - die Herrin der HaubenJohanna Maier - die Herrin der Hauben
Die zierliche 57-Jährige ist eine Lichtgestalt am Gourmet-Himmel. Vier Hauben verlieh ihr Gault Millau im Jahr 2001, somit ist Maier nicht nur die erste, sondern auch die einzige 4-Hauben-Köchin weltweit und die beste Köchin Österreichs.
Thema 6005 mal gelesen | 19.05.2010 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |