Rezept Zucchini in Balsamico

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Zucchini in Balsamico

Zucchini in Balsamico

Kategorie - Beilagen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 10983
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 13464 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Omas Messer ist das Beste !
Haben Sie ein gutes, aber nicht rostfreies Messer, das Sie nicht missen wollen? Streuen Sie Scheuerpulver auf einen leicht angefeuchteten Korken, und reiben Sie die Klinge kräftig damit ab. Danach wird alles wieder glänzen.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 6 Portionen / Stück
600 g Kleine Zucchini
2  Knoblauchzehen
1/2 Tl. Schwarzer Pfeffer
6 El. Olivenoel
4 El. Balsamico-Essig
6  Blaetter Basilikum
Zubereitung des Kochrezept Zucchini in Balsamico:

Rezept - Zucchini in Balsamico
Zucchini in 1/2 cm dicke Scheiben schneiden und auf Kuechenkrepp etwas antrocknen lassen. Die Knoblauchzehen hacken und mit dem Salz und dem Pfeffer mischen. Die Basilikumblaetter kleinreissen. Etwas Oel erhitzen und die Zucchinischeiben nacheinander von beiden Seiten leicht braun braten, aus der Pfanne nehmen und auf einer Platte etwas abkuehlen lassen. So alle Zucchinischeiben braten und, wenn noetig, wenig Olivenoel nachgiessen. Die Zucchinischeiben dann lagenweise in eine Schuessel geben und jede Lage mit dem Gewuerzgemisch aus Knoblauch, Salz und Pfeffer bestreuen, etwas vom Basilikum daruebergeben und mit etwas Essig betraeufeln. Wenn alle Zucchini eingelegt sind, den restlichen Essig das restliche, nicht zum Braten benoetigte Olivenoel und das restliche Basilikum ueber die Zucchini geben. Mit einem Teller bedecken, diesen beschweren und zwei Tage im Kuehlschrank marinieren lassen, aber mit Raumtemperatur servieren. Pro Person 105 Kalorien = 440 Joule. * Quelle: Gong Nr. 29/94 ** From: EDITH_MAUDER@SILVER.nbg.sub.org Date: Mon, 25 Jul 1994 Stichworte: Beilagen, Einmachen, Gemuese, Kalt, P6

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Granatapfel - Granatäpfel sind GesundGranatapfel - Granatäpfel sind Gesund
Sein Name leitet sich her von der Form und von der Farbe seiner Kerne: Granatapfel.
Thema 6087 mal gelesen | 14.11.2008 | weiter lesen
Feldsalat - Reich an Vitaminen und MineralienFeldsalat - Reich an Vitaminen und Mineralien
Vogerlsalat, Sonnenwirbel, Nüsslisalat, Rapunzel, Ackersalat – der dunkelgrüne Feldsalat kennt viele Namen und begeistert Gourmets mit seinem unverwechselbar nussigen Geschmack.
Thema 10262 mal gelesen | 20.11.2007 | weiter lesen
Philippinische Küche - ein Potpourri der GeschmackseinflüssePhilippinische Küche - ein Potpourri der Geschmackseinflüsse
Was vereint die Philippinen und Spanien? Viele kulinarische Gemeinsamkeiten. Der philippinischen Küche sind die Einflüsse aus verschiedenen Ländern wie China, Malaysia, Indien, Japan oder sogar Amerika anzumerken, doch einen besonders prägenden Einfluss hat die spanische Küche hinterlassen.
Thema 7208 mal gelesen | 07.06.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |