Rezept Zopfbrot

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Zopfbrot

Zopfbrot

Kategorie - Brot Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 7925
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 9282 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Gläser - ohne Sprung gefüllt !
Drehen Sie das Glas auf den Kopf und schlagen mit der flachen Hand auf den Boden. Eventuell wiederholen. Die meisten Gläser lassen sich dann problemlos öffnen.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
1000 g Weizenmehl (Typ 405 oder 550)
2  Tuetchen Trockenhefe
150 g Butter
600 ml Milch
1 gross. Ei
1 El. Salz
- - nach Geschmack etwas brauner Zucker
1  Eigelb zum Bestreichen
Zubereitung des Kochrezept Zopfbrot:

Rezept - Zopfbrot
Mehl in eine Schuessel sieben, die Hefe untermischen. Die Butter langsam schmelzen lassen, die Milch dazugeben und diese Mischung zum Mehl giessen. Das Ei verquirlen und auch zum Mehl geben. Das Salz auch einstreuen. Alles zu einem glatten Teig verruehren und gut durchkneten. Der Handmixer mit Knethaken ist hier eine enorme Erleichterung. Den Teig zu einer Kugel formen und in einer ausgemehlten und mit einem Kuechentuch abgedeckten Schuessel etwa 50 - 60 Minuten gehen lassen (wie immer schoen warm). Danach den Teig kraeftig zusammenschlagen und nochmal gut durchkneten. An dieser Stelle war in meinem Originalrezept vorgeschlagen den ganzen Teig zu einem Brot zu verarbeiten, aber das wurde mir zu gross, so dass ich lieber eine Teilung in zwei Brote vorschlage. Also den Teig in vier gleiche Stuecke teilen und jedes zu einem etwa 60 cm langen Strang formen. Aus je zwei Straengen einen Zopf formen. Wem das zu kompliziert ist kann auch einfach zwei laengliche Brote formen und deren Oberflaeche dreimal quer einschneiden etwa 1 cm tief. Die Brote auf ein Backblech legen mit Backpapier und nochmals 15 Minuten gehen lassen. Dann fuer etwa 15 Minuten kalt stellen und den Backofen vorheizen. 175 Grad/ Gas Stufe 3. Das Eigelb verquirlen und die Brote damit einpinseln. Dann 40 Minuten backen, nach 30 Minuten eventuell mit Alufolie abdecken, wenn sie zu braun werden. Dies Brot kann man gut einfrieren, wenn es gut ausgekuehlt ist und bei Bedarf nochmals 10 Minuten aufbacken bei Stufe 2 - 3. (Wie hoch der Elektroherd beim Aufbacken gedreht werden muss weiss ich nicht, da ich nur Gas habe) ** From: frau_c@filelink.zer.de Date: Sat, 02 Jan 1993 19:09:00 CET Newsgroups: zer.t-netz.essen Stichworte: ZER, Weissbrot, Brot, Stuten

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Pampelmuse - Die Pampelmuse ist keine Grapefruit!Pampelmuse - Die Pampelmuse ist keine Grapefruit!
Sie dachten, Pampelmuse (Citrus maxima) ist nur eine andere Bezeichnung für Grapefruit? Falsch gedacht. Die Pampelmuse ist eine eigene Art und birgt damit auch ihre ganz eigenen Vorzüge.
Thema 23023 mal gelesen | 19.02.2008 | weiter lesen
Getreide - Getreidesorten im VergleichGetreide - Getreidesorten im Vergleich
Was wäre ein Frühstück ohne Frühstückssemmel oder Müsli? Ob es nun der Kornspitz, die Nudeln, Semmeln oder Haferflocken sind – Getreide in jeder Form schmeckt und gibt uns Kraft.
Thema 15561 mal gelesen | 25.06.2008 | weiter lesen
Frankfurter Grüne Soße - die Grie Soß und Ihre GeschichteFrankfurter Grüne Soße - die Grie Soß und Ihre Geschichte
Die berühmte Grie Soß, wie sie von den Frankfurtern liebevoll genannt wird, ist keineswegs eine Erfindung der Mutter Johann Wolfgang von Goethes, auch wenn sich manche das wünschen würden.
Thema 12585 mal gelesen | 10.12.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |