Rezept Zitronenparfait mit Orangensauce

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Zitronenparfait mit Orangensauce

Zitronenparfait mit Orangensauce

Kategorie - Saucen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 27734
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 6096 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Schokoladenraspel !
Häufig hat man keine Schokoladesplitter im Haus, wenn man sie gerade braucht. Nehmen Sie einen Riegel Schokolade und Ihren Kartoffelschäler und raspeln Sie die Schokolade klein.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 12 Portionen / Stück
100 g Pistazienkerne
100 g Zucker
100 ml Zitronen- oder Limettensaft
3  Eigelb
1/2 l Schlagsahne
3  Orangen
6  Feigen
- - Hagelzucker
3-4  Orangen, davon eine unbehandelt
1  Zimtstange
2 El. Zitronensaft
30 g Puderzucker
11/2 Tl. Speisestärke
1-2 El. Orangenlikör
Zubereitung des Kochrezept Zitronenparfait mit Orangensauce:

Rezept - Zitronenparfait mit Orangensauce
- Erfasst von Christina Philipp 1. Eine Kastenform (1 l Inhalt) mit einem Gefrierbeutel auslegen und ins Gefriergerät stellen. Pistazien in der Mandelmühle fein mahlen. 2. Zucker unter Rühren und bei mittlerer Hitze im Zitronen- oder Limettensaft auflösen, einmal aufkochen. 3. Eigelb im Rührkessel aufs Wasserbad setzen. Nach und nach heißen Zitronen- oder Limettensaft mit den Quirlen vom Handrührer unter das Eigelb schlagen. Eimasse bis kurz vorm Kochen aufschlagen. Danach im kalten Wasserbad kalt schlagen. 4. Sahne steif schlagen und unter die Eimasse ziehen. 5. Pistazien und Eimasse abwechselnd in die ausgelegte Form schichten. Letzte Schicht sind Pistazien. Parfait abdecken und für 3 - 4 Stunden ins Gefriergerät stellen. Danach im Kühlschrank 20 Minuten antauen lassen. 6. Inzwischen Orangen schälen und filieren. 7. Angetautes Parfait stürzen, Beutel abziehen. Parfait in 1 cm dicke Scheiben schneiden. Scheiben diagonal halbieren. Mit Orangensauce (siehe unten), Orangenfilets, in Scheiben geschnittenen Feigen und Hagelzucker auf gut gekühlten Tellern anrichten. Vorbereitungszeit: 15 Minuten Garzeit: 10 Minuten Kühlzeit: 3 - 4 Stunden Pro Portion etwa 4 g Eiweiß, 19 g Fett, 18 g Kohlenhydrate = 1124 kJ (269 kcal) Orangensauce: Für 12 Portionen: 1 Orange heiß waschen, trocknen, dünn abreiben. Aus 3 - 4 Orangen 1/4 l Saft pressen. Saft und Schale mit 1 Zimtstange, 2 EL Zitronensaft und 30 g Puderzucker aufkochen. 11/2 TL Speisestärke mit etwas Wasser glattrühren, zum Orangensaft geben und bei mittlerer Hitze 3 Minuten kochen. Zum Schluß 1 - 2 EL Orangenlikör unterrühren. Sauce durch ein Sieb gießen und vot dem Servieren auskühlen lassen. :Stichwort : Zitrone :Stichwort : Eis :Stichwort : Parfait :Stichwort : Orange :Erfasser : Christina Philipp :Erfasst am : 24.07.2000 :Letzte Änderung: 30.07.2000 :Quelle : essen und trinken 11/1987

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Vorratsschädlinge - Was tun bei Schädlingen in der Küche und im Mehl ?Vorratsschädlinge - Was tun bei Schädlingen in der Küche und im Mehl ?
So manches heimische Back-Vorhaben endete schon mit einem Ekelschrei, weil die Haselnüsse plötzlich Beine bekommen hatten und die Rosinen sich in einem klebrigen, weißen Kokon verbargen.
Thema 26166 mal gelesen | 07.01.2008 | weiter lesen
Dip Rezepte - für jede Gelegenheit und Feier das richtige DipDip Rezepte - für jede Gelegenheit und Feier das richtige Dip
Winterzeit ist Partyzeit: Ob an Halloween, in den Adventswochen, zu Weihnachten, an Silvester oder einfach nur, weil es draußen so schaurig und drinnen so schön ist – in der kalten Jahreszeit wird gerne gefeiert.
Thema 17563 mal gelesen | 01.10.2007 | weiter lesen
Rezepte mit Blumen - BlumenrezepteRezepte mit Blumen - Blumenrezepte
Dass manche Blumen essbar sind, wissen wir ja noch aus Kindertagen. Ich erinnere mich da nur an die Blüten des rosa Wiesenklees und der ‚zahmen Brennnessel’ bzw. Taubnessel, die wir als Kinder ausgesaugt haben, oder an den sauren Waldklee.
Thema 22336 mal gelesen | 24.04.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |