Rezept Zitronenparfait mit Orangensauce

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Zitronenparfait mit Orangensauce

Zitronenparfait mit Orangensauce

Kategorie - Saucen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 27734
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 5956 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Augentrosttee !
Lindernd bei Augenbeschwerden, Blutarmut, Verdauungsstörungen

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 12 Portionen / Stück
100 g Pistazienkerne
100 g Zucker
100 ml Zitronen- oder Limettensaft
3  Eigelb
1/2 l Schlagsahne
3  Orangen
6  Feigen
- - Hagelzucker
3-4  Orangen, davon eine unbehandelt
1  Zimtstange
2 El. Zitronensaft
30 g Puderzucker
11/2 Tl. Speisestärke
1-2 El. Orangenlikör
Zubereitung des Kochrezept Zitronenparfait mit Orangensauce:

Rezept - Zitronenparfait mit Orangensauce
- Erfasst von Christina Philipp 1. Eine Kastenform (1 l Inhalt) mit einem Gefrierbeutel auslegen und ins Gefriergerät stellen. Pistazien in der Mandelmühle fein mahlen. 2. Zucker unter Rühren und bei mittlerer Hitze im Zitronen- oder Limettensaft auflösen, einmal aufkochen. 3. Eigelb im Rührkessel aufs Wasserbad setzen. Nach und nach heißen Zitronen- oder Limettensaft mit den Quirlen vom Handrührer unter das Eigelb schlagen. Eimasse bis kurz vorm Kochen aufschlagen. Danach im kalten Wasserbad kalt schlagen. 4. Sahne steif schlagen und unter die Eimasse ziehen. 5. Pistazien und Eimasse abwechselnd in die ausgelegte Form schichten. Letzte Schicht sind Pistazien. Parfait abdecken und für 3 - 4 Stunden ins Gefriergerät stellen. Danach im Kühlschrank 20 Minuten antauen lassen. 6. Inzwischen Orangen schälen und filieren. 7. Angetautes Parfait stürzen, Beutel abziehen. Parfait in 1 cm dicke Scheiben schneiden. Scheiben diagonal halbieren. Mit Orangensauce (siehe unten), Orangenfilets, in Scheiben geschnittenen Feigen und Hagelzucker auf gut gekühlten Tellern anrichten. Vorbereitungszeit: 15 Minuten Garzeit: 10 Minuten Kühlzeit: 3 - 4 Stunden Pro Portion etwa 4 g Eiweiß, 19 g Fett, 18 g Kohlenhydrate = 1124 kJ (269 kcal) Orangensauce: Für 12 Portionen: 1 Orange heiß waschen, trocknen, dünn abreiben. Aus 3 - 4 Orangen 1/4 l Saft pressen. Saft und Schale mit 1 Zimtstange, 2 EL Zitronensaft und 30 g Puderzucker aufkochen. 11/2 TL Speisestärke mit etwas Wasser glattrühren, zum Orangensaft geben und bei mittlerer Hitze 3 Minuten kochen. Zum Schluß 1 - 2 EL Orangenlikör unterrühren. Sauce durch ein Sieb gießen und vot dem Servieren auskühlen lassen. :Stichwort : Zitrone :Stichwort : Eis :Stichwort : Parfait :Stichwort : Orange :Erfasser : Christina Philipp :Erfasst am : 24.07.2000 :Letzte Änderung: 30.07.2000 :Quelle : essen und trinken 11/1987

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Scarsdale Diät - Zehn Kilo in 14 Tagen abnehmen?Scarsdale Diät - Zehn Kilo in 14 Tagen abnehmen?
Ein solches Versprechen lässt jeden Willigen aufhorchen. Was ja kein Wunder ist, wo dieses Resultat nicht einmal mit gesunder Ernährung und Sport so flott zu erreichen ist! Aber hält die Scarsdale-Diät auch, was sie verspricht?
Thema 24700 mal gelesen | 10.07.2008 | weiter lesen
Wasserfilter - bekommt Trinkwasser eine bessere Qualität?Wasserfilter - bekommt Trinkwasser eine bessere Qualität?
Viele Menschen schwören auf Trinkwasserfilter, um den Geschmack von Kaffee, Tee oder gekochten Lebensmitteln zu verbessern, die anderen halten es für teuren Humbug - an Wasserfiltern scheiden sich die Geister.
Thema 11239 mal gelesen | 30.10.2007 | weiter lesen
Kohlrabi - als Rohkost oder Gekocht, ein leckeres GemüseKohlrabi - als Rohkost oder Gekocht, ein leckeres Gemüse
Ein bisschen sieht er aus, als würde er aus einer anderen Welt kommen: Beim Kohlrabi schlingen sich zarte Greiftentakel aus einem festen, grünlich weißen Kopf, und auch geschmacklich ist er ein freundliches Alien unter den Kohlgemüsen.
Thema 9431 mal gelesen | 19.02.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |