Rezept Zimtsterne (mit Tips)

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Zimtsterne (mit Tips)

Zimtsterne (mit Tips)

Kategorie - Kuchen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 14132
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 4917 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Versalzene Salatsoße !
Die Vinaigrette lässt sich ganz schnell retten, indem man etwas Brühe oder Weißwein verlängert und Sie tropfenweise unter ein frisches, verquirltes Ei schlägt.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
160 g Mandeln; gerieben
80 g Walnuesse; gerieben
400 g Zucker
60 g Orangeat; sehr fein gehackt
8 g Gemahlener Zimt
1  Eiweiss; nach Belieben die doppelte Menge
300 g Puderzucker
1  Zitrone; den Saft davon
- - Fett
- - Mehl
Zubereitung des Kochrezept Zimtsterne (mit Tips):

Rezept - Zimtsterne (mit Tips)
Mandeln, Walnuesse, Zucker und Orangeat in einer Schuessel vermischen und so viel Eiweiss dazugeben, bis ein glatter, fester Teig entsteht. Im Kuehlschrank 2 Stunden ruhen lassen. Den Backofen auf 120 GradC vorheizen. Den Teig 1/2 cm dick ausrollen. Puderzucker mit Zitronensaft zu einem glatten Guss verruehren, falls noetig einige Tropfen Wasser hinzufuegen. Die Teigplatte mit dem Guss ueberziehen. Einen Sternausstecher in kaltes Wasser tauchen und aus der bestrichenen Teigplatte Sterne ausstechen. Auf ein leicht gefettetes, mit Mehl bestaeubtes Backblech setzen und im vorgeheizten Backofen 15 Minuten backen. * Die Zimtsterne nur mit frischen Nuessen zubereiten. Alte Nuesse, z.B. vom Vorjahr, haben viel vom feinen Aroma eingebuesst und schmecken haeufig sogar leicht tranig. * Wieviel Eiweiss zugegeben werden muss, haengt auch davon ab, wie trocken die Nuesse sind. Frische Nuesse sind noch saftig und man benoetigt weniger Eiweiss - daher das Eiweiss in kleinen Mengen nach und nach dazugeben. * Die Zimtsterne muessen vor dem Verzehr mindestens eine Woche nebeneinandergelegt in einer Blechdose ruhen. Zum einen entfaltet sich dadurch das Aroma besser, zum anderen braucht das Gebaeck diese Zeit zum Trocknen. * Die Temperatur des Backofens darf auf keinen Fall zu hoch sein, die Sterne sollen mehr trocknen als backen. Der Guss muss weiss bleiben! Beobachten Sie das Gebaeck und reduzieren Sie gegebenfalls die Temperatur. * Quelle: Geniessen Erlaubt vom 18.12.1994 Bayerntext Erfasst: Ulli Fetzer 2:246/1401.62 ** Gepostet von Ulli Fetzer Date: Fri, 16 Dec 1994 Stichworte: Backen, Plaetzchen, Mandel, Nuss, Zimt, P1

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Sandwich - auf den Belag kommt es, Sandwiches belegenSandwich - auf den Belag kommt es, Sandwiches belegen
Die englische und amerikanische Küche ist nicht gerade berühmt für haute cuisine. Doch eines können die Köche von den britischen Inseln und dem großen Land jenseits des Teiches perfekt: Sandwiches zubereiten.
Thema 28714 mal gelesen | 21.01.2008 | weiter lesen
Nudelauflauf für die ganze FamilieNudelauflauf für die ganze Familie
Die Tage werden kürzer, die Nächte länger, die Blätter fallen – und auf einmal meldet der Gaumen wieder Lust auf Gerichte, die im Sommer eher ein Schattendasein führten.
Thema 8244 mal gelesen | 05.09.2008 | weiter lesen
Ethnic Food - die multikulturelle KücheEthnic Food - die multikulturelle Küche
Deutsche und ihre Essgewohnheiten. Wenn es um das Kochen geht, kann man den Deutschen keine Ausländerfeindlichkeit vorwerfen. Pizza, Pasta, Döner und Co haben in deutschen Landen schon längst Einzug gehalten.
Thema 8701 mal gelesen | 18.05.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |