Rezept Zanderfilet in Walnusskruste mit Sternanissauce

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Zanderfilet in Walnusskruste mit Sternanissauce

Zanderfilet in Walnusskruste mit Sternanissauce

Kategorie - Fischgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 15858
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 2895 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Aprikose !
Gut gegen Hautunreinheiten, gegen Heiserkeit und regulieren die Verdauung

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
600 g Zanderfilet
2 El. Butter
80 g Kalifornische Walnuesse
80 g Brioche
1/2  Zitrone; den Saft davon
2  Chicoree
50 g Butter
40 g Zucker
2 El. Schnittlauch
1 gross. Fleischtomate
- - Salz
- - Pfeffer; aus der Muehle
1 dl Weisswein
2 El. Butter
1  Schalotte
200 ml Fischfond
200 g Creme double
15 g Sternanis
40 g Walnuesse
1/2  Zitrone; den Saft davon
1 El. Sahne; geschlagen
- - Basilikumblaettchen
- - Sternanis
Zubereitung des Kochrezept Zanderfilet in Walnusskruste mit Sternanissauce:

Rezept - Zanderfilet in Walnusskruste mit Sternanissauce
Zander in gleiche Portionen schneiden, mit Zitronensaft und Salz marinieren, pfeffern. Die Walnuesse grob hacken, die Brioche reiben. Beides miteinander vermischen. Zander mit der Walnuss-Brioche-Mischung belegen und mit fluessiger Butter bestreichen. In eine feuerfeste, mit Butter bestrichene Form geben. Mit einigen Tropfen Weisswein begiessen. 3 Minuten unter den Salamander oder 10 Minuten in den auf 200 GradC vorgeheizten Ofen stellen. Chicoree in gefaellige Stuecke schneiden. Die Butter zerlaufen lassen, Zucker und Chicoree zugeben, dann glacieren. Mit Salz und Pfeffer aus der Muehle abschmecken. Zum Schluss den Schnittlauch und das Tomatenconcasse dazugeben. Sauce: Die Schalottenwuerfel mit Sternanis und Walnuessen in Butter anduensten, mit Weisswein abloeschen, reduzieren und mit Fischfond auffuellen. Die Fluessigkeit sirupartig einkochen lassen. Die Creme double zugeben und und passieren. Die Sauce mit Zitronensaft und Salz abschmecken. Vor dem Servieren die geschlagene Sahne unterheben. Anrichten: Das gratinierte Zanderfilet auf das Chicoreegemuese legen, mit der Sauce umgiessen. Einige Basilikumblaetter und Sternanis zum Garnieren. * Quelle: Nach Nordtext 30.03.95 Erfasst: Ulli Fetzer ** Gepostet von Ulli Fetzer Date: Sat, 06 May 1995 Stichworte: Fisch, Suesswasser, Zander, P4

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Empanadas, eine köstliche Abwechslung aus SüdamerikaEmpanadas, eine köstliche Abwechslung aus Südamerika
Aus den Küchen Südamerikas sind die Empanadas längst nicht mehr wegzudenken und auch hierzulande gewinnen diese köstlichen Teigtaschen immer mehr Liebhaber.
Thema 15915 mal gelesen | 19.04.2009 | weiter lesen
Teegebäck - Französische MadeleinesTeegebäck - Französische Madeleines
Manche Speisen sind so köstlich, dass sie Schriftsteller zum Schwärmen verführen. Und zwar seitenweise.
Thema 11945 mal gelesen | 18.07.2008 | weiter lesen
Reduktion am KüchenherdReduktion am Küchenherd
Die Reduktion wird schnell mit verschiedenen Natur- oder Geisteswissenschaften in Verbindung gebracht. Doch was hat sie in der Küche zu suchen? Wer das Kochen als einen Prozess ansieht, in dem hauptsächlich verschiedene Fertig- oder Tiefkühlkomponenten erwärmt und gemeinsam serviert werden, steht hier in der Tat vor einem Rätsel.
Thema 9681 mal gelesen | 26.10.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |