Rezept Zanderfilet in der Pestokruste,

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Zanderfilet in der Pestokruste,

Zanderfilet in der Pestokruste,

Kategorie - Fischgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 3894
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 13336 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Nur frische Austern und Muscheln !
Bei Austern und Muscheln sollten Sie vorsichtig sein, und nur garantiert frische verwenden. Prüfen sie, ob die Schalen ganz fest verschlossen sind, denn dann sind sie frisch. Die Schalen, die schon geöffnet sind, unbedingt wegwerfen. Sind die Muscheln gekocht, sind die guten geöffnet und schlechten geschlossen und müssen somit weggeworfen werden. Vor dem Verzehr waschen Sie Austern sehr gründlich mehrmals mit kaltem Wasser und legen sie in einer Plastiktüte ca. eine Stunde ins Gefrierfach. Danach lassen sie sich ganz einfach öffnen.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
800 g Zanderfilet à 200 g Filet ohne Haut.
- - Zitronensaft
- - Salz
300 g gehackte Mandeln
30 g gehackte Pinienkerne
60 g Butter
5 g Knoblauchpüree
75 g Basilikum
30 g Olivenöl
50 g Weißbrotkrumen
175 g gesiebtes Weizenmehl
75 g Hartweizengrieß 3 Eier
5 g Salz
- - etwas Öl.
- - Sonstiges
2  Zucchini, mittelgroß, gelben und grünen
- - Knoblauchöl
4  Tomaten, mittelgroße
0.2 l Tomatensaft
- - Salz
- - Pfeffer
- - Basilikum
Zubereitung des Kochrezept Zanderfilet in der Pestokruste,:

Rezept - Zanderfilet in der Pestokruste,
Das Fischfilet mit Zitronensaft und Salz würzen und anschließend in der heißen Pfanne 1-2 Minuten anbraten. Fischfilet rausnehmen und etwas auskühlen lassen. Pesto: Olivenöl mit den gezupften Basilikumblättern pürieren und mit den anderen Zutaten vermengen. Nudelteig: Zutaten zusammen vermengen und gut durchkneten. Teig 1 Std. zugedeckt ruhen lassen, mit der Nudelmaschine auf gewünschte Breite ausrollen und schneiden und in Salzwasser einmal auskochen und abschütten. Gemüsestreifen: Mit einem Zestenreißer Streifen von zwei mittelgroßen, gelben und grünen Zucchini schneiden und in kochendem Salzwasser blanchieren. Nudeln und Gemüsestreifen in einem Topf mit etwas Wasser und Butter erwärmen und mit Salz und Knoblauchöl abschmecken. Tomatencoulis: 4 mittelgroße Tomaten, Blüte und Strunk herausschneiden, die Haut über Kreuz einritzen und im kochendem Wasser kurze Zeit blanchieren, anschließend abschrecken, die Haut abziehen, die Tomate vierteln und Kerngehäuse herausschneiden. Das Tomatenfleisch in Würfel schneiden, 0,2 l Tomatensaft mit den Tomatenwürfeln aufkochen, mit Salz, Pfeffer und gehacktem Basilikum abschmecken. Die Pestomasse gleichmäßig auf den Fisch verstreichen und das Filet auf ein gebuttertes Backblech legen. Dann in den vorgeheizten Backofen bei 220°C backen.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Nano-Food: Nanopartikel in Lebensmitteln, wie gefährlich ist das?Nano-Food: Nanopartikel in Lebensmitteln, wie gefährlich ist das?
Das deutsche Umweltbundesamt (UBA) warnt: Nanopartikel können gefährlich sein. Wie gefährlich, das weiß man leider noch nicht.
Thema 9327 mal gelesen | 04.11.2009 | weiter lesen
Anna Sgroi - das sizilianische Energiebündel am KochtopfAnna Sgroi - das sizilianische Energiebündel am Kochtopf
Wie so viele weibliche Spitzenköchinnen entdeckte auch Anna Sgroi ihre Berufung auf Umwegen. Die Vorliebe für scharfe Schneidewerkzeuge war zwar ebenso vorhanden, wie überbordende Kreativität.
Thema 5959 mal gelesen | 26.11.2009 | weiter lesen
Mais-Polenta einfach oder edel?Mais-Polenta einfach oder edel?
Der kulinarische Reiz des sättigenden Maisbreis, der unter dem Namen Polenta im Kochbuch zu finden ist, erschließt sich nicht jedem. Für die Einen – zu denen wohlgemerkt auch Spitzenköche und unzählige Norditaliener zählen – ist Polenta höchster Genuss.
Thema 6450 mal gelesen | 26.02.2010 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |