Rezept Wuerzpoularde mit Pflaumenweinsauce

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Wuerzpoularde mit Pflaumenweinsauce

Wuerzpoularde mit Pflaumenweinsauce

Kategorie - Gefluegel, Haehnchen, Doerrobst Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 25876
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 2138 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Bohne !
Grüne Bohnen senken den erhöhten Blutzuckerspiegel.Sie heilen zwar keine Diabetes,bilden aber eine sinnvolle Unterstützung. Vorsicht bei Rohen Bohnen : Sie enthalten Giftstoffe,die nur beim kochen oder dünsten verschwinden.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
1  Poularde (1,3 kg)
- - Salz
- - Pfeffer
350 ml Pflaumenwein
200 g Pflaumen, getrocknet, ohne Stein
200 g Rote Zwiebeln
3 El. Oel
20 g Zucker
150 ml Rotwein
100 ml Gefluegelfond
2  Zimtstangen
2  Sternanis
1 Tl. Speisestaerke nach Bedarf
- - Kerbel zum Garnieren
Zubereitung des Kochrezept Wuerzpoularde mit Pflaumenweinsauce:

Rezept - Wuerzpoularde mit Pflaumenweinsauce
Die Poularde mit den Knochen in 10 Teile teilen: Keulen in Unter- und Oberkeule teilen, Fluegel von der Brust loesen, die beiden Brueste mit den Knochen herausschneiden und dann jede Brust halbieren. Alle Teile mit Salz und Pfeffer wuerzen. Den Pflaumenwein erwaermen. Die getrockneten Pflaumen halbieren und im Pflaumenwein 10 Minuten ziehen lassen. Die Zwiebeln pellen, halbieren und laengs in schmale Streifen schneiden. Das Oel in einem Braeter erhitzen, die Poulardenteile darin goldbraun anbraten (zuerst mit der Hautseite), herausnehmen und auf ein Backblech setzen. Den Zucker im Braeter schmelzen lassen und die Zwiebeln dazugeben. Gleich die Pflaumen mit dem Pflaumenwein unterruehren, mit dem Rotwein und dem Gefluegelfond auffuellen. Die Poulardenteile mit der Hautseite nach oben in die Sauce legen. Zimtstangen und Sternanis hineingeben.Den Braeter im vorgeheizten Backofen auf der 2. Schiene von unten einsetzen. Die Poularde bei 180GradC (Umluft 40 Minuten bei 180Grad C) etwa 50-60 Minuten schmoren (nur in den ersten 15 Minuten mit aufgelegtem Deckel). Die Poulardenteile aus dem Braeter nehmen und im ausgeschalteten Backofen warm halten. Die Speisestaerke mit etwas Wasser verruehren, den Bratenfond damit binden und 1 Minute gut durchkochen lassen. Die Sauce mit Salz und Pfeffer wuerzen Die Poulardenteile in die Sauce legen, mit Kerbelblaettchen bestreuen und servieren. Tip: Bei Umluft wird die Sauce nicht mit Speisestaerke gebunden, weil die Fluessigkeit beim Garen stark einkocht.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Malz - Süßes aus kraftvollen KeimlingenMalz - Süßes aus kraftvollen Keimlingen
Ohne Malz würden wir auf manch lieb gewonnenes Getränk verzichten müssen. Ob Bier, Whisky oder Malzbier – ohne Malz geht es nicht. Hergestellt wird Malz meist aus Gerste, manchmal auch aus Roggen, Dinkel oder Weizen.
Thema 3398 mal gelesen | 27.03.2010 | weiter lesen
Wein ABC was ist DekantierenWein ABC was ist Dekantieren
Sie wollten schon immer mal Wissen was "Atmen und Dekantieren" in Zusammenhang mit Wein bedeutet, dieser Beitrag klärt Sie über die Fachbegriffe auf.
Thema 11346 mal gelesen | 02.03.2007 | weiter lesen
Raclette - Raclette-Käse und viel Zeit zum genießenRaclette - Raclette-Käse und viel Zeit zum genießen
Es verbreitet wohlige Wärme und verströmt einen intensiven, herzhaften Geruch: Raclette ist ein Winteressen, das sich gut und gerne über mehrere Stunden hinziehen kann und bei dem kleine Portionen ganz groß rauskommen.
Thema 15077 mal gelesen | 20.11.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |