Rezept Wuertzkraeutersosse

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Wuertzkraeutersosse

Wuertzkraeutersosse

Kategorie - Saucen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 8503
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 2381 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Sahne (Rahm) einfrieren !
Schlagsahne im Originalbehälter lässt sich bestens einfrieren, wenn zwischen Inhalt und Deckel noch etwa 1cm „Luft“ ist.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
250 g Kalbsknochen
30 g Kalbsfett (oder Schmalz)
1 mittl. Zwiebel
1 klein. Mohrruebe
- - etwas Sellerieknolle
- - etwas Petersilienwurzel
- - (obigen 3 z.B. aus einem Bund Suppengruen)
30 g Mehl
2 El. kaltes Wasser
1 l Fleischbruehe
- - Pfeffer
- - Salz
1/4 l trockenen Weisswein
4 El. gehackte Kraeuter
- - (Kerbel, Estragon, Basilikum, Schnittlauch)
2  Knoblauchzehen
- - je 1 Teeloeffel gehackter
- - Schnittlauch, Estragon, Kerbel
Zubereitung des Kochrezept Wuertzkraeutersosse:

Rezept - Wuertzkraeutersosse
Die Kalbsknochen schon beim Einkauf fein hacken lassen und im Kalbsfett (o. Schmalz) kraeftig braun roesten. Die feingewuerfelten Gemuese dazugeben und gleichfalls roesten. Das Mehl darueberstaeuben und unter Ruehren schoen braun werden lassen. Mit dem Wasser abloeschen und nach und nach die Fleischbruehe dazugiessen. Die Sauce ca. 2 Stunden unter oefterem Umruehren und Abschaeumen kochen, bis sie eindickt. Durch ein Sieb passieren, mit Pfeffer und Salz wuerzen und ggf. weiter einkochen. (Anstelle dieser Aktion muesste sich auch einfacher Kalbsfond verwenden lassen, aber dass haben wir noch nicht ausprobiert.) Am Vortag die Kraeuter und den zerdrueckten Knoblauch mit dem Weisswein uebergiessen und ca. 24 Stunden ziehen lassen. Diese Mischung dann unter die eingedickte Kalbssauce mischen und gut unterruehren. Nun wird die Sauce nicht mehr aufgekocht, damit der feine Geschmack der Kraeuter nicht zerstoert wird. Kurz vor dem Servieren werden die feingewiegten, frischen Kraeuter untergezogen, fertig. ** Aus der Rezeptsammlung von Andreas Kohout vom 04.12.1993 Stichworte: Andreas, Sossen

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Kochclubs & Co. - gemeinsam statt einsam kochen und essenKochclubs & Co. - gemeinsam statt einsam kochen und essen
„Alleine kochen ist doof“ - das ehemals von der Centralen Marketing-Gesellschaft der deutschen Agrarwirtschaft mbH (CMA) ins Leben gerufene Koch-Portal mit dem griffigen Slogan existiert nicht mehr - die Aussage indes bleibt aktuell.
Thema 3683 mal gelesen | 12.02.2010 | weiter lesen
Wraps - Leichte Kost für zwischendurch der WrapWraps - Leichte Kost für zwischendurch der Wrap
Die Macht der Worte zeigt sich auch im Kulinarischen. Ein unscheinbares kleines »w« verwandelt einen im Ghetto entstandenen Sprechgesang in eine multikulturelle Köstlichkeit. Gemeint sind Wraps, leichte Kost, gerollt und schmackhaft.
Thema 40088 mal gelesen | 12.10.2007 | weiter lesen
Wein trinken - die richtigen Weingläser zum WeintrinkenWein trinken - die richtigen Weingläser zum Weintrinken
Weinkenner schwören auf die Wahl des passenden Glases zum edlen Tropfen – und das hat seinen Grund. Erst im richtigen Glas kann der Wein das volle Aroma entfalten. Sauber und geruchsfrei sollte es ohnehin sein:
Thema 10664 mal gelesen | 10.09.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |