Rezept Wirsingstrudel

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Wirsingstrudel

Wirsingstrudel

Kategorie - Gemuesegerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 14098
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 7367 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Kiwi !
Verdauungsfördernd

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 6 Portionen / Stück
250 g Mehl
- - Salz
1 El. Oel
1  Ei
6 El. Wasser; lauwarm
1 klein. Wirsingkopf
2  mittl. Aepfel
50 g Sonnenblumenkerne
4 El. Oel; geschmacksneutral
1 Tl. Curry
- - Pfeffer; frisch gemahlen
1/8 l Creme fraiche
1 Tl. Dijon-Senf
2 El. Paniermehl
20 g Butter; fuer das Blech
1  Eigelb
Zubereitung des Kochrezept Wirsingstrudel:

Rezept - Wirsingstrudel
Aus Mehl, Salz, Oel, Ei und Wasser einen Strudelteig kneten und zugedeckt 20 Minuten ruhen lassen. Kohlkopf vierteln, Strunk entfernen und den Wirsing in Streifen schneiden. Aepfel schaelen, vierteln, Kerngehaeuse entfernen. Aepfel in Scheiben schneiden. Sonnenblumenkerne in einer Pfanne roesten. Oel in einer grossen Pfanne erhitzen, die Gemuesestreifen darin unter staendigem Ruehren anbraten, keinesfalls braeunen lassen. Aepfel dazugeben und anbraten. Mit Curry, Salz und Pfeffer wuerzig abschmecken. Von der Kochstelle nehmen und Creme fraiche, Senf und 40 g Sonnenblumenkerne untermischen. Backofen auf 200GradC vorheizen. Strudelteig zu einem Rechteck ausrollen und ueber dem Handruecken so duenn wie moeglich ausziehen. Die Teigplatte auf ein bemehltes Tuch legen, mit Oel bestreichen und mit Paniermehl bestreuen. Die Wirsingmasse darauf gleichmaessig verteilen. Von der Laengsseite her mit Hilfe des Tuches aufrollen, die Enden festdruecken. Auf ein gefettetes Backblech legen, mit verquirltem Eigelb bestreichen, mit den restlichen Kernen bestreuen und im Ofen auf mittlerer Schiene ca. 45 Minuten goldbraun backen. * Quelle: Gemuese die besten Rezepte Monika Kellermann Zabert Sandmann Verlag erfasst v. J.Weinkauf ** Gepostet von Joerg Weinkauf Date: Wed, 16 Nov 1994 Stichworte: Gemuese, Backen, P6

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Der Elsass Kulinarisch - Flammkuchen, Gugelhupf und Coq au VinDer Elsass Kulinarisch - Flammkuchen, Gugelhupf und Coq au Vin
Leben wie Gott in Frankreich – dafür muss nicht in die Ferne geschweift werden. Direkt an der deutschen Grenze, zwischen Straßburg und Mühlhausen, liegt eine Region, die bei Feinschmeckern einen erstklassigen Ruf genießt.
Thema 14731 mal gelesen | 14.01.2008 | weiter lesen
Rent a Party - Catering und PartyserviceRent a Party - Catering und Partyservice
Die zweite Hälfte des 20. Jahrhunderts brachte vielfältige Neuerungen mit sich. Mit den politischen Veränderungen nach Kriegsende ging ein gesellschaftliches Umdenken einher. Die Wirtschaft boomte, und auch Frauen standen aktiv im Berufsleben, nachdem sie bereits während der Kriegs- und Nachkriegsjahre ihre Fähigkeiten außerhalb des Haushalts unter Beweis gestellt hatten.
Thema 3117 mal gelesen | 16.09.2009 | weiter lesen
Petersilie gehört in jede KräuterküchePetersilie gehört in jede Kräuterküche
Krause Petersilie ist das unkomplizierteste und vielseitigste Kraut, das auf deutschen Fensterbänken und in Kräuterrabatten gedeiht.
Thema 5417 mal gelesen | 22.04.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |