Rezept Wirsing Rouladen mit Putenfüllung

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Wirsing-Rouladen mit Putenfüllung

Wirsing-Rouladen mit Putenfüllung

Kategorie - Geflügelgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 23594
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 3787 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Zypresse !
Ausgleichend für das Nervensystem, konzentrationsfördernd. Gut mit Wacholder.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
1  Wirsing
300 g Putenbrustfilet
100 g Walnußkerne
50 g Apfelringe; getrocknet
1  Zwiebel
100 g Schichtkäse
- - Salz
- - Pfeffer
1/2 Tl. Thymian
1/8 l Gemüsebrühe
2 El. Obstessig
100 g Sauerrahm; 20% Fett
Zubereitung des Kochrezept Wirsing-Rouladen mit Putenfüllung:

Rezept - Wirsing-Rouladen mit Putenfüllung
Vom Wirsing schöne große Blätter (doppelte Anzahl s.o.) und die gleiche Anzahl kleinere Blätter entfernen. Mittelrippe abflachen, Blätter in Salzwasser blanchieren, trockentupfen. Den übrigen Wirsing kleinschneiden. Putenfleisch und Zwiebel fein würfeln, Nüsse grob hacken, Apfelringe kleinschneiden. Zwiebel, Fleisch, Apfel, Nüsse, Schichtkäse und eine Handvoll Wirsing gut vermischen, mit Pfeffer, Salz und Thymian würzen. Jeweils ein großes und ein kleines Wirsingblatt aufeinanderlegen, die Füllung darauf verteilen, Röllchen formen, feststecken. Den restlichen Wirsing in eine Auflaufform oder in einen Tontopf geben, darauf die Röllchen legen. Mit Brühe und Essig angießen, abdecken, in den kalten Backofen schieben, auf 200 Grad aufheizen und 45 Minuten garen. Rouladen herausheben, Wirsingfond pürieren, Sauerrahm unterrühren, abschmecken.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Salbei: Essbare Medizin frisch vom StrauchSalbei: Essbare Medizin frisch vom Strauch
In Arabien gibt es ein altes Sprichwort: „Wie kann ein Mensch erkranken und sterben, in dessen Garten Salbei wächst?“ Tatsächlich bedeutet der lateinische Wortursprung „salvare/salvere“ sinngemäß „heilen, gesund werden“.
Thema 6375 mal gelesen | 29.01.2010 | weiter lesen
Moussaka mit Hackfleisch und AuberginenMoussaka mit Hackfleisch und Auberginen
Im Bereich der mediterranen Ernährung fristet die griechische Küche noch ein Schattendasein.
Thema 13054 mal gelesen | 20.06.2008 | weiter lesen
Sanddorn - Vitamine vom StrauchSanddorn - Vitamine vom Strauch
Wer schon einmal auf der Ostseeinsel Hiddensee unterwegs war, ist ihm garantiert begegnet: dem Sanddornstrauch.
Thema 9159 mal gelesen | 23.12.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |