Rezept Wirsing (Basisinfo)

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Wirsing (Basisinfo)

Wirsing (Basisinfo)

Kategorie - Grundlagen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 14093
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 6975 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Gläser - ohne Sprung gefüllt !
Drehen Sie das Glas auf den Kopf und schlagen mit der flachen Hand auf den Boden. Eventuell wiederholen. Die meisten Gläser lassen sich dann problemlos öffnen.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
- - Wirsing
Zubereitung des Kochrezept Wirsing (Basisinfo):

Rezept - Wirsing (Basisinfo)
Wirsing, auch Welsch oder Savoyerkohl genannt, hat das ganze Jahr Saison. Im Winter gibt es den Herbst- oder Dauerwirsing mit fest geschlossenen Koepfen. Seine krausen, dunkelgruenen bis gelblichen Blaetter sind fest und schmecken intensiver nach Kohl als die des zarten Frueh- und Sommerwirsings. Naehrstoffe: Gerade im Winter ist Wirsing (33kcal/100g) ein wertvoller Vitamin und Mineralstoffspender. Er enthaelt viel Vitamin C in gebundener Form, das erst durch Kochen verfuegbar wird. Auch einige B-Vitamine sind in beachtlichen Mengen vorhanden. Wirsing strotz vor Kalzium, das wie der ebenfalls enthaltene Phosphor fuer Knochen und Zaehne wichtig ist. Kalium, Magnesium und Eisen runden die Palette der gesunden Inhaltstoffe ab. Einkauf und Lagerung: Wirsing stammt groessten Teils aus heimischem Anbau, hat also nur kurze Transportwege hinter sich. Importe kommen aus Italien und Frankreich. Die Blaetter sollten nach einer alten Bauernregel so knackig sein, dass sie beim Schuetteln rasseln. Wenn man die Aussenblaetter entfernt, haelt sich der Kohl 1-2 Tage im Gemuesefach des Kuehlschrankes. Verwendung: Generell laesst sich Wirsing wie Weisskohl zubereiten. Er ist eine beliebte Einlage fuer deftige Suppen und Eintoepfe, passt auch prima in wuerzige Auflaeufe. Mit Schalotten bissfest geduenstet und mit Sahne verfeinert, ist er eine tolle Beilage zu Wild und Gefluegel. Das gilt auch fuer die Zubereitung als Gemuese mit Speck oder Morcheln. In der leichten Kueche werden Wirsingblaetter als Huelle fuer Filets, Fisch und Farcen oder Reis-Kaese-Fuellungen verwendet. Zarter Fruehwirsing eignet sich blanchiert fuer Salate. Wuerzen: Das intensive Eigenaroma des Wirsings wird durch Zwiebeln bzw. Schalotten, Pfeffer, etwas Muskat oder Senf vorteilhaft unterstrichen. Etwas Kuemmel macht ihn besonders bekoemmlich. Mit frischen Kraeutern sollte man vorsichtig wuerzen. Hier eignen sich Schnittlauch, Thymian, Petersilie, Kerbel, Rosmarin und Koriandergruen. Eine asiatische Note erhaelt der Kohl durch Ingwer, Curry oder Sojasauce. * Quelle: Bella 3/95 12.1.95 A. Bendig 2:240/5053.23 ** Gepostet von Astrid Bendig Date: Thu, 12 Jan 1995 Stichworte: Gemuese, Wirsing, Info, P1

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Senf - Auf den Senf und Senfkörner kommt es anSenf - Auf den Senf und Senfkörner kommt es an
Die Chinesen waren mal wieder die ersten: schon vor 3.000 Jahren verwendeten sie die scharfen Samen der Senfpflanze als Gewürz. Aus China gelangte der Senf nach Griechenland, wo er als Aphrodisiakum verwendet wurde, getreu dem Motto scharf macht scharf.
Thema 9390 mal gelesen | 10.12.2007 | weiter lesen
Luffa: der kulinarisch unterschätzte SchwammkürbisLuffa: der kulinarisch unterschätzte Schwammkürbis
Kaum eine Pflanze wird so unterschätzt, wie der Schwammkürbis. Hierzulande wird der Luffa aegyptiaca – so der botanische Name dieser Kürbispflanze - hauptsächlich als grober Schwamm benutzt.
Thema 8864 mal gelesen | 08.12.2009 | weiter lesen
Nougat ist keine Schokolade, aber genauso SüßNougat ist keine Schokolade, aber genauso Süß
Alleine das Wort „Nuss-Nougat-Creme“ lässt bei vielen Menschen das Wasser im Munde zusammen laufen. Sie ist eine Sünde, aber ach so lecker auf frischem Schwarzbrot oder knusprigen Weißmehlbrötchen.
Thema 12767 mal gelesen | 05.11.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |