Rezept Winzer Kompott

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Winzer-Kompott

Winzer-Kompott

Kategorie - Dessert Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 17710
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 3015 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Haltbare Milch !
H-Milch ist zwar nichts für Feinschmecker, denn die verwenden nur Frischmilch. Aber für Notfälle ist die natürlich sehr nützlich. Allerdings sollten Sie immer darauf achten, dass die Verpackung nicht gestoßen oder geknickt ist. Die Packungen könnten feinen Risse haben, durch die Keime ins Innere dringen können. Auf diese Weise hätten Bakterien jeder Art einen günstigen Nährboden in der H-Milch.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
1  Orange; Saft
1/2  Zitrone; Saft
75 g Zucker; (1)
1 kg Aepfel
30 g Butter
5 dl Rotwein
100 g Zucker; (2)
2  Gewuerznelken
1  Prise Ingwerpulver
8  Gut reife Birnen
Zubereitung des Kochrezept Winzer-Kompott:

Rezept - Winzer-Kompott
Dieses alte Rezept stammt aus dem Gebiet, wo der Cotes-du-Rhone waechst. Vorzugsweise bereitet man deshalb das Kompott mit einem Wein aus dieser Gegend zu. Den Orangen- und Zitronensaft mit dem Zucker (1) in eine Pfanne geben und solange koecheln lassen, bis die Fluessigkeit sirupartig ist. Inzwischen die Aepfel schaelen, vierteln, das Kerngehaeuse entfernen und die Fruechte in Schnitze schneiden. In den Sirup geben und solange zugedeckt kochen lassen, bis sie sehr weich sind. Fein puerieren. Dann die Butter in das noch heisse Pueree ruehren, das Pueree in eine tiefe Platte giessen und auskuehlen lassen. In einer grossen Pfanne den Totwein, den Zucker (2), die Nelken und das Ingwerpulver zusammmen aufkochen und 4 bis 5 Minuten leise kochen lassen. Die Birnen schaelen, die Fliege sorgfaeltig herausstechen, den Stiel jedoch an der Frucht belassen. Die Birnen in den Rotweinsud geben und solange auf kleinem Feuer pochieren, bis die Birnen weich sind. Im Sud auskuehlen lassen. Die Birnen auf dem Apfelpueree anrichten. Den Sud auf grossem Feuer solange einkochen lassen, bis er sirupartig ist. Lauwarm oder kalt separat zum Kompott servieren. * Quelle: Nach: A.Wildeisen, D.u.R. Waelti-Portner, Provence Kochbuch, AT 1994 Isbn 3-85502-366-2 Erfasst von Rene Gagnaux Stichworte: Suessspeise, Kalt, Apfel, Wein, Birne, P4

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Mit welchen Speisen übersteht man die Hundstage?Mit welchen Speisen übersteht man die Hundstage?
Die heißeste Zeit des Sommers zwischen Juli und August ist auch die Zeit, in der gerade alten Menschen, aber auch jüngeren Leuten der Appetit vergeht. Viele Leute haben bei Temperaturen von über 30° Celsius keinen Hunger, essen kaum etwas und fühlen sich schlapp.
Thema 7348 mal gelesen | 07.08.2009 | weiter lesen
Polymeal Diät - Verlängert das Leben und ist Lecker?Polymeal Diät - Verlängert das Leben und ist Lecker?
Die Polymeal-Diät soll nicht nur lecker sein, sondern vor allem Herzerkrankungen vorbeugen. Wissenschaftler erforschten verschiedene herzschützende Nahrungsmittel und erstellten einen Ernährungsplan.
Thema 5274 mal gelesen | 25.02.2009 | weiter lesen
Zwiebel - Zwiebelkunde Welche Zwiebel passt zu welchem Gericht ?Zwiebel - Zwiebelkunde Welche Zwiebel passt zu welchem Gericht ?
Die Zwiebeln spielen in der deutschen Küche schon seit Jahrhunderten eine Hauptrolle. Heute verzehren wir pro Kopf und Jahr etwa rund sieben Kilogramm der alten Kultur- und Heilpflanze.
Thema 9120 mal gelesen | 07.01.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |