Rezept Wintergemüseauflauf mit Gorgonzola

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Wintergemüseauflauf mit Gorgonzola

Wintergemüseauflauf mit Gorgonzola

Kategorie - Gratins Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 23592
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 3796 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Nicht ganz frischer Spargel !
Ist der ungeschälte Spargel schon einige Tage alt, wird er wieder frisch, knackig und lässt sich leichter schälen, wenn man ihn vor dem Schälen mindestens 1 Stunde in kaltes Wasser legt.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
1 mittl. Sellerieknolle etwa 400 g
300 g Lauch
300 g Möhren
300 g Fenchel
400 g Schwarzwurzeln
3 El. Essig
- - Salz
300 g Tomaten
- - Fett für die Form
- - weißer Pfeffer
- - Muskat
1  Zwiebel
1  Knoblauchzehe
4 El. Butter oder Margarine
1 El. Mehl
1/8 l Brühe, mild
125 g Schlagsahne
175 g Gorgonzola; oder ein anderer Edelpilzkäse
1/2  Zitrone (Saft)
1 Bd. Schnittlauch
Zubereitung des Kochrezept Wintergemüseauflauf mit Gorgonzola:

Rezept - Wintergemüseauflauf mit Gorgonzola
Sellerie, Lauch, Möhren, Rosenkohl und Fenchel vorbereiten: Putzen und schälen oder gründlich waschen. Sellerieknolle halbieren und in dünne Scheiben schneiden oder hobeln. Vom Lauch nur das Weiße und Hellgrüne verwenden; Lauch und Möhren schräg in 1/2 cm dicke Scheiben teilen. Vom Rosenkohl die äusseren, welken Blätter entfernen, Strunk etwas kürzen und kreuzweise einschneiden. Größere Röschen eventuell noch mal halbieren. Beim Fenchel den Wurzelansatz und die Stengel knapp oberhalb der Knolle abschneiden. Die Knollen dann der Länge nach in 1 cm dünne Scheiben schneiden und diese noch 2- bis 3mal zerteilen. Die Schwarzwurzeln gut waschen und bürsten, in einen großen Topf geben, sofort mit Essig und Salzwasser bedecken. Zum Kochen bringen, zugedeckt die unzerteilten Wurzeln 15 Minuten garen. Währenddessen den Lauch, Möhren, Sellerie, Rosenkohl und Fenchel portionsweise in kochendem Salzwasser blanchieren. Den Sellerie 3 Minuten, Möhren und Lauch 1 bis 2 Minuten, Rosenkohl und Fenchel jeweils 10 bis 12 Minuten. Nach dem Blanchieren das Gemüse sofort in eiskaltem Wasser abschrecken, in einem Sieb gut abtropfen lassen. Schwarzwurzeln abgießen, in ca. 5 bis 6 cm lange Abschnitte schneiden. Die Tomaten mit kochendem Wasser übergießen, enthäuten und vierteln. Eine große Auflaufform gut einfetten. Die einzelnen Gemüsesorten in diagonalen Streifen nebeneinander einschichten, jedes Gemüse mit etwas Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Für die Sauce die Zwiebel und Knoblauchzehe abziehen. Zwiebel fein hacken, in 3 El zerlassener Butter oder Margarine in einem Topf glasig dünsten. Den Knoblauch durch die Presse dazudrücken. Das Mehl darüberstäuben und leicht anschwitzen. Brühe und Sahne angießen, unter Rühren aufkochen. Den Käse zerbröckeln (gut 1 El davon für später beiseite legen), dazugeben und verrühren. Etwa 5 Minuten köcheln lassen. Mit Zitronensaft, Pfeffer und nur wenig Salz abschmecken. Über den Auflauf gießen. Den restlichen Käse obenauf streuen, mit 1 El Fett in Flöckchen belegen. Bei 20 Grad (Gas: Stufe 3) im vorgeheizten Ofen 15 bis 20 Minuten überbacken. Den Auflauf mit etwas gewaschenem Schnittlauch garnieren und mit Schnittlauchröllchen belegt servieren. Als Beilage schmecken dazu schmale grüne Bandnudeln oder kleine Pellkartoffeln. Zeit: 90 Minuten. Quelle: meine familie & ich erfasst: Sabine Becker, 26. Februar 1997

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Soßen - Soße aus Fleischsaft und Gemüseessenz zubereitenSoßen - Soße aus Fleischsaft und Gemüseessenz zubereiten
„Eigentlich koche ich ganz gut. Nur Soßen zubereiten – das kann ich nicht.“ Diesen Satz hört man oft. Eine vollmundige Soße zum gebratenen Fleisch scheint eine Domäne zu sein, die alleine den Gourmetköchen vorbehalten ist.
Thema 41511 mal gelesen | 10.07.2008 | weiter lesen
Whisky Ratgeber - wie erkennt man einen guten Whisky ?Whisky Ratgeber - wie erkennt man einen guten Whisky ?
Wer sich zum ersten Mal an den Whisky heranwagt, wird beim Probieren der preiswerteren, weltbekannten Marken vermutlich rätseln, warum Kenner ihren letzten Cent für eine Flasche des goldgelben Genussgetränkes opfern würden.
Thema 22037 mal gelesen | 24.12.2007 | weiter lesen
Heißgetränke - Getränke die einen WärmemHeißgetränke - Getränke die einen Wärmem
Wenn es draußen so um die 0° Celsius hat und die Luft feucht ist, schleichen Schnupfen und Husten um die Ecken und lauern, ob sie einen zu fassen kriegen.
Thema 6021 mal gelesen | 15.12.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |