Rezept WILDSCHWEINPASTETE

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept WILDSCHWEINPASTETE

WILDSCHWEINPASTETE

Kategorie - Fleisch Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 28923
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 5819 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Achtung Wasserdampf !
Bevor Sie heißes Kochwasser abgießen, sollten Sie die Spüle mit kaltem Wasser füllen. So verbrühen Sie sich nicht die Hände, wenn die heißen Dämpfe aufsteigen.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 6 Portionen / Stück
Zubereitung des Kochrezept WILDSCHWEINPASTETE:

Rezept - WILDSCHWEINPASTETE
750 g Wildschweinkeule ohne - Knochen 250 g Schweineleber 4 Wacholderbeeren 60 ml Gin 1 Broetchen 1 c Heisse Milch 100 g Fetten Speck am Stueck 2 Zwiebeln Salz Pfeffer aus der Muehle 1 ts Majoran 20 sl Fetten Speck Tomaten und - Petersilienzweige zum - Garnieren MMMMM------------------------QUELLE------------------------------- - Egon Gilles, Hotel Gilles, - Kollig - Erfasst von Hein Ruehle Die Keule waschen, trockentupfen, wuerfeln. Die Leber haeuten und wuerfeln. Mit den zerdrueckten Wacholderbeeren bestreuen und mit dem Gin betraeufeln. Zugedeckt zwei Stunden ziehen lassen. Das Broetchen wuerfeln, mit der Milch uebergiessen und ziehen lassen. Den Speck und die Zwiebeln wuerfeln. Fleisch, Leber, Speck, Zwiebeln und das ausgedrueckte Broetchen durch die feine Scheibe des Fleischwolfs drehen. Mit Salz, Pfeffer und Majoran abschmecken. Eine Pastetenform mit zwei Dritteln des in feine Scheiben geschnittenen Specks auslegen, den Fleischteig einfuellen und glatt streichen. Mit den restlichen Speckscheiben belegen, mit Alufolie abdecken und im auf 180-200 GradC vorgeheizten Backofen 70-80 Minuten garen. Die Pastete erkalten lassen, stuerzen, in Scheiben schneiden, anrichten, mit Tomatenecken und Petersilienzweigen ausgarnieren und sofort servieren. Dazu reicht man Sauce Cumberland und Stangenweissbrot. :Stichwort : Fleisch :Stichwort : Wild :Stichwort : Schwein :Stichwort : Pastete :Erfasser : Hein Ruehle :Quelle : Egon Gilles, Hotel Gilles, Kollig

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Portulak - Vitamine und heilende WirkungPortulak - Vitamine und heilende Wirkung
Die Ägypter verwendeten ihn als Heilpflanze, die Griechen schätzten ihn sehr als Salat – der Portulak. Portulak hat einen interessanten Geschmack und ist mit Vitalstoffen reichlich gespickt.
Thema 18372 mal gelesen | 05.04.2009 | weiter lesen
Trüffelkonfekt - Trüffel Pralinen selbst gemachtTrüffelkonfekt - Trüffel Pralinen selbst gemacht
Wer Pralinen mag, schätzt sicherlich auch Trüffel. Natürlich sind nicht die Pilze mit ihrem an Knoblauch erinnernden, speziellen Aroma gemeint, sondern Trüffelkonfekt, das sich in der kalten Jahreszeit einiger Beliebtheit erfreut.
Thema 20815 mal gelesen | 15.12.2008 | weiter lesen
Bio Spargel der mit BissBio Spargel der mit Biss
Mit jedem Tag im Frühjahr wächst die Lust auf frischen Spargel. Besonders lecker und gesund ist Spargel aus biologischem Anbau. Die biologische Anbauweise beginnt bereits beim Nachwuchs.
Thema 5556 mal gelesen | 28.03.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |