Rezept WILDSCHWEINPASTETE

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept WILDSCHWEINPASTETE

WILDSCHWEINPASTETE

Kategorie - Fleisch Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 28923
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 5996 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Bohnenkrauttee !
Wirkt gegen Depressionen, Grippe ,und Krämpfe im Bereich des Unterleibes

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 6 Portionen / Stück
Zubereitung des Kochrezept WILDSCHWEINPASTETE:

Rezept - WILDSCHWEINPASTETE
750 g Wildschweinkeule ohne - Knochen 250 g Schweineleber 4 Wacholderbeeren 60 ml Gin 1 Broetchen 1 c Heisse Milch 100 g Fetten Speck am Stueck 2 Zwiebeln Salz Pfeffer aus der Muehle 1 ts Majoran 20 sl Fetten Speck Tomaten und - Petersilienzweige zum - Garnieren MMMMM------------------------QUELLE------------------------------- - Egon Gilles, Hotel Gilles, - Kollig - Erfasst von Hein Ruehle Die Keule waschen, trockentupfen, wuerfeln. Die Leber haeuten und wuerfeln. Mit den zerdrueckten Wacholderbeeren bestreuen und mit dem Gin betraeufeln. Zugedeckt zwei Stunden ziehen lassen. Das Broetchen wuerfeln, mit der Milch uebergiessen und ziehen lassen. Den Speck und die Zwiebeln wuerfeln. Fleisch, Leber, Speck, Zwiebeln und das ausgedrueckte Broetchen durch die feine Scheibe des Fleischwolfs drehen. Mit Salz, Pfeffer und Majoran abschmecken. Eine Pastetenform mit zwei Dritteln des in feine Scheiben geschnittenen Specks auslegen, den Fleischteig einfuellen und glatt streichen. Mit den restlichen Speckscheiben belegen, mit Alufolie abdecken und im auf 180-200 GradC vorgeheizten Backofen 70-80 Minuten garen. Die Pastete erkalten lassen, stuerzen, in Scheiben schneiden, anrichten, mit Tomatenecken und Petersilienzweigen ausgarnieren und sofort servieren. Dazu reicht man Sauce Cumberland und Stangenweissbrot. :Stichwort : Fleisch :Stichwort : Wild :Stichwort : Schwein :Stichwort : Pastete :Erfasser : Hein Ruehle :Quelle : Egon Gilles, Hotel Gilles, Kollig

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Fondue Chinoise - Ein Kracher auf jeder PartyFondue Chinoise - Ein Kracher auf jeder Party
Wer kennt das nicht: Man startet erwartungsvoll in den Silvesterabend und freut sich auf eine große Party. Man macht sich schick und zieht los.
Thema 23292 mal gelesen | 29.11.2008 | weiter lesen
Küchenmesser - Wieviel Messer braucht der Mensch?Küchenmesser - Wieviel Messer braucht der Mensch?
Wer bei Mama und Papa auszieht und seinen eigenen Hausstand gründet, steht wohl meist etwas ratlos vor der Frage, wie er oder sie seine Küche einrichten soll und was man dazu überhaupt braucht.
Thema 6985 mal gelesen | 04.02.2009 | weiter lesen
Salat mit genießbarem UnkrautSalat mit genießbarem Unkraut
Manche so genannten Unkräuter sind so widerstandsfähig, dass man eher die Zier- und Nutzpflanzen zerstört als ihnen mit Gift oder Jäten den Garaus zu machen. Wenden Sie die Not zur Tugend und essen Sie die (Un-)Kräuter einfach auf.
Thema 11858 mal gelesen | 28.03.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |