Rezept WILDSCHWEINPASTETE

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept WILDSCHWEINPASTETE

WILDSCHWEINPASTETE

Kategorie - Fleisch Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 28923
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 5906 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Galle - Vorsicht Bitterstoffe !
Seien Sie beim Ausnehmen eines Fisches sehr vorsichtig, damit die Galle nicht eingeschnitten oder zerdrückt wird. Die austretenden Bitterstoffe machen den Fisch ungenießbar.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 6 Portionen / Stück
Zubereitung des Kochrezept WILDSCHWEINPASTETE:

Rezept - WILDSCHWEINPASTETE
750 g Wildschweinkeule ohne - Knochen 250 g Schweineleber 4 Wacholderbeeren 60 ml Gin 1 Broetchen 1 c Heisse Milch 100 g Fetten Speck am Stueck 2 Zwiebeln Salz Pfeffer aus der Muehle 1 ts Majoran 20 sl Fetten Speck Tomaten und - Petersilienzweige zum - Garnieren MMMMM------------------------QUELLE------------------------------- - Egon Gilles, Hotel Gilles, - Kollig - Erfasst von Hein Ruehle Die Keule waschen, trockentupfen, wuerfeln. Die Leber haeuten und wuerfeln. Mit den zerdrueckten Wacholderbeeren bestreuen und mit dem Gin betraeufeln. Zugedeckt zwei Stunden ziehen lassen. Das Broetchen wuerfeln, mit der Milch uebergiessen und ziehen lassen. Den Speck und die Zwiebeln wuerfeln. Fleisch, Leber, Speck, Zwiebeln und das ausgedrueckte Broetchen durch die feine Scheibe des Fleischwolfs drehen. Mit Salz, Pfeffer und Majoran abschmecken. Eine Pastetenform mit zwei Dritteln des in feine Scheiben geschnittenen Specks auslegen, den Fleischteig einfuellen und glatt streichen. Mit den restlichen Speckscheiben belegen, mit Alufolie abdecken und im auf 180-200 GradC vorgeheizten Backofen 70-80 Minuten garen. Die Pastete erkalten lassen, stuerzen, in Scheiben schneiden, anrichten, mit Tomatenecken und Petersilienzweigen ausgarnieren und sofort servieren. Dazu reicht man Sauce Cumberland und Stangenweissbrot. :Stichwort : Fleisch :Stichwort : Wild :Stichwort : Schwein :Stichwort : Pastete :Erfasser : Hein Ruehle :Quelle : Egon Gilles, Hotel Gilles, Kollig

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Honig das süsse NaturproduktHonig das süsse Naturprodukt
Bereits seit Jahrtausenden wird Honig von den Menschen als natürliches Lebensmittel geschätzt. Im alten Ägypten war um 3000 v. Chr. ein Topf Honig so viel wert wie ein ganzer Esel, er galt als Speise der Götter.
Thema 7573 mal gelesen | 27.02.2007 | weiter lesen
Cucina & Cultura - Die Kulturgeschichte der italienischen KücheCucina & Cultura - Die Kulturgeschichte der italienischen Küche
Zweieinhalbtausend Jahre italienischer Küchengeschichte in einem Band versammelt: Ein Lesegenuss, der auch zum praktischen Studium in Italien wie in der eigenen Küche anregt.
Thema 5916 mal gelesen | 24.08.2008 | weiter lesen
Frühlingsgemüse - zart und gesundFrühlingsgemüse - zart und gesund
Im Frühling haben viele wieder Lust auf leichtes, gesundes Essen, da bietet sich das zarte Frühlingsgemüse idealerweise an, das derzeit in den Geschäften und Märkten angeboten wird.
Thema 11036 mal gelesen | 02.05.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |