Rezept Wildschweinleber Spessartraeuber Art

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Wildschweinleber Spessartraeuber-Art

Wildschweinleber Spessartraeuber-Art

Kategorie - Fleischgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 14080
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 13516 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Tausendgüldenkrauttee !
Stärkt den Verdauungstraktnach Essgelüsten

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
500 g Wildschweinleber; von einem moeglichst jungen Tier
500 g Frische Steinpilze
1 gross. Zwiebel
- - Petersilie
80 g Butter
- - Salz
- - Weisser Pfeffer frisch gemahlen
2 cl Obstler
15 cl Weisswein; zum Beispiel aus Franken
1 El. Zitronensaft
2  Eier; evtl. mehr
Zubereitung des Kochrezept Wildschweinleber Spessartraeuber-Art:

Rezept - Wildschweinleber Spessartraeuber-Art
Im einst beruehmt-beruechtigten 'Wirtshaus im Spessart' koennte dieses Gericht auf der Speisekarte gestanden haben. Es wird im Spessart und Odenwald auch heute noch sehr geschaetzt. Die Wildschweinleber enthaeuten, trockentupfen und in etwa 2 cm dicke Scheiben schneiden. Die Steinpilze putzen, abspuelen, kurz abtropfen lassen und in dicke Scheiben schneiden. Die Zwiebel schaelen und feinhacken. Die Petersilie waschen, trockentupfen und feinhacken. Die Haelfte der Butter in einer Pfanne erhitzen und die Leberscheiben darin von beiden Seiten 3-4 Minuten rosa braten, dann mit Salz und Pfeffer wuerzen und warm stellen. In den Bratfond den Obstler giessen und flambieren, dann mit dem Wein abloeschen und die entstandene Sauce ueber die Leberscheiben geben. Die feingehackte Zwiebel in der restlichen Butter hellgelb braten, ebenso die Pilze. Mit Salz, Pfeffer und dem Zitronensaft wuerzen. Die Eier verquirlen, unter die Pilze ruehren und stocken lassen, dann die Petersilie darueber streuen. Die Steinpilze mit der gebratenen Leber anrichten. Das passt dazu: Frisches, knuspriges Weissbrot und ein Riesling aus Franken. Dieses Gericht laesst sich auch mit der schmackhaften Hirschleber oder mit der besonders feinen Rehleber zubereiten. Und anstelle von Steinpilzen duerfen Sie auch andere Waldpilze verwenden. * Quelle: Erfasst von Ulli Fetzer ** Gepostet von Rene Gagnaux Date: Sun, 08 Jan 1995 Stichworte: Wild, Haarwild, Wildschwein, Innereien, P4

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Himbeeren - Rubus ideaeus sind aromatisch, erfrischend und leckerHimbeeren - Rubus ideaeus sind aromatisch, erfrischend und lecker
Himbeeren (Rubus ideaeus) sind wie die Brombeeren mit den Rosen verwandt und über die ganze Welt verbreitet – man findet sie wildwachsend von Alaska bis ins südöstliche Asien.
Thema 6579 mal gelesen | 10.09.2007 | weiter lesen
Jod - wie kann ich Jodmangel vorbeugen?Jod - wie kann ich Jodmangel vorbeugen?
Jod gehört zu den Spurenelementen – die heißen unter anderem so, weil sie für den Körper in äußerst geringen Mengen gut und nützlich sind. Die Weltgesundheitsorganisation WHO bewertet Deutschland als mittelschweres Jodmangelgebiet.
Thema 6240 mal gelesen | 04.10.2008 | weiter lesen
Die Birke – Frühlingsbote und Lieferant von Saft oder SektDie Birke – Frühlingsbote und Lieferant von Saft oder Sekt
Heute gilt die Birke (Betula) vor allem als einer der Frühlingsboten schlechthin. Sie lässt einerseits das trübe Wintergrau vergessen und beschert andererseits leidgeplagten Pollenallergikern manch üble Niesattacke.
Thema 7396 mal gelesen | 08.04.2010 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |