Rezept Wildschweinkeule in Wacholder mariniert

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Wildschweinkeule in Wacholder mariniert

Wildschweinkeule in Wacholder mariniert

Kategorie - Fleischgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 14078
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 14799 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: die Kunst, Spargel zu schälen !
Spargel schälen ist eine schwierige Sache. Aber wenn Sie sich merken: dünn am Kopf und zum Schnittende dicker schälen, dann ist es etwas einfacher. Schneiden Sie zuletzt das holzige Stielende.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
1 1/2 kg Wildschweinkeule, ausgebeint
4 cl Doppelwacholder auf Wunsch mehr
4  Wacholderbeeren
1  Spur Thymian Schwarzer Pfeffer aus der Muehle Salz
150 g Fetter Raeucherspeck in duennen Scheiben
2 El. Butter
1  Zwiebel
150 ml Rotwein
1  Tas. Sauerrahm
Zubereitung des Kochrezept Wildschweinkeule in Wacholder mariniert:

Rezept - Wildschweinkeule in Wacholder mariniert
Die ausgebeinte Keule auseinanderklappen und mit dem Doppelwacholder begiessen. Eine Stunde ziehen lassen, dabei mehrmals wenden und nach der Haelfte der Zeit mit zerdrueckten Wacholderbeeren, Thymian und schwarzem Pfeffer bestreuen. Gewuerze ins Fleisch druecken. Einige Speckscheiben auf die Innenseite der Keule legen und diese fest zusammenrollen. Mit ungeleimtem Faden binden. Aussenseite trockentupfen, leicht salzen und in einem Braeter in der Butter auf allen Seiten gruendlich anbraten. Zwiebel in Scheiben schneiden und kurz mit anbraten. Rotwein zugiessen, die restlichen Speckseiten auf den Braten legen. Im zugedeckten Topf etwa 1 1/2 Stunden bei kleiner Hitze schmoren. Dabei oefter den Braten umwenden. Spaeter Sauerrahm in den Topf ruehren, die Sosse abschmecken und durch ein Sieb geben. * Quelle: Nach Kathrin Rueegg und Werner O. Feisst Rezepte aus der Eifel Suedwest-Text 20.01.95 Erfasst: Ulli Fetzer ** Gepostet von Ulli Fetzer Date: Fri, 20 Jan 1995 Stichworte: Wild, Haarwild, Wildschwein, P1

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Kochkurse für Senioren - Gesunde Ernährung im AlterKochkurse für Senioren - Gesunde Ernährung im Alter
Die Frage der Ernährung begleitet uns durch das gesamte Leben. Im Alter wünschen wir uns vital, dynamisch und gesund zu sein. Leider sieht die Realität etwas anders aus, denn viele Senioren leiden unter ernährungsbedingten Krankheiten.
Thema 7288 mal gelesen | 10.10.2009 | weiter lesen
Saisonbeginn für schmackhafte BlütenSaisonbeginn für schmackhafte Blüten
Wenn ein lindes Frühlingslüftchen lieblich-süß um die Nase schmeichelt, sind die tiefvioletten Blüten des Wohlriechenden Veilchens (Viola odorata) nicht fern.
Thema 7175 mal gelesen | 23.02.2007 | weiter lesen
Eintopf - Eintöpfe beleben die Tägliche SpeisekarteEintopf - Eintöpfe beleben die Tägliche Speisekarte
Nichts wirkt heimeliger als ein dampfender Kupferkessel, der über einem offenen Feuer sanft hin und her schaukelt und dabei einen köstlichen Duft nach Fleisch und Gemüse verströmt: eine Szenerie wie aus dem Märchen.
Thema 10896 mal gelesen | 12.11.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |