Rezept Wildpastete

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Wildpastete

Wildpastete

Kategorie - Pasteten, Terrinen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 14075
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 14823 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 1

Küchentipp: Vanillin !
Naturidentischer Aromastoff (Vanillin-Zucker), im Gegensatz zu echter Vanille.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 30 Portionen / Stück
400 g Wildfleisch; (Reh, Hirsch)
150 g Schweineschnitzelfleisch
150 g Gruener Speck; ungeraeuchert beim Metzger vorbestellen,
- - sonst ungeraeucherter fetter Speck
200 g Kalbsleber oder Gaenseleber
10  Schwarze Pfefferkoerner
1  Lorbeerblatt
1/2 Tl. Getr. Thymian
1/2 Tl. Getr. Rosmarin
700 ml Roter Portwein; (Delaforce rot)
1  Eiweiss
350 g Fetter Speck; duenn geschn. wenn moeglich quer; zum
- - Auslegen der Form
Zubereitung des Kochrezept Wildpastete:

Rezept - Wildpastete
Vorzugsweise verwendet man eine Terrinenform der im 'Yield' angegebenen Flaeche, am besten Le Creuset, sonst eine ovale Form. Die Zutaten fuer die Farce (Wildfleisch, Schweinefleisch, Speck) in mundgerechte Wuerfel schneiden und mit den Gewuerzen in eine Schuessel geben, mit Portwein aufgiessen. Ueber Nacht im Kuehlschrank lassen. Am Tag der Zubereitung die Fleischstuecke auf ein Sieb geben und die Gewuerze entfernen. Das Fleisch durch den Wolf drehen (feine Scheibe), mit Eiweiss vermengen und mit Pfeffer, Salz, Knoblauch oder, wer moechte, mit Cayennepfeffer oder gruenen Pfefferkoernern wuerzen. Die -moeglichst schoen wuerzig schmeckende- Masse in die mit Speckstreifen ausgeschlagene Terrinenform geben, mit Alufolie oder Deckel verschliessen. 50 Minuten bei 160 Grad im Wasserbad garen. Nach der Garzeit sollte die Masse nur wenig nachgeben (Fingerdruck). Auskuehlen und durchziehen lassen. * Quelle: NORDTEXT 05.12.94 Erfasst: Ulli Fetzer 2:246/1401.62 ** Gepostet von Ulli Fetzer Date: Fri, 09 Dec 1994 Stichworte: Wild, Haarwild, Schwein, Speck, Pastete, P30

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Radieschen ein scharfes GemüseRadieschen ein scharfes Gemüse
Ihre fröhliche Farbe regt den Appetit an und lässt den Speichel fließen: Radieschen sehen bezaubernd aus mit ihrer leuchtend roten Hülle und ihrem saftigen, weißen Fleisch.
Thema 14086 mal gelesen | 02.04.2008 | weiter lesen
Kohl - das gesunde WintergemüseKohl - das gesunde Wintergemüse
Wenn es draußen stürmt und schneit, ist eine Erkältung nicht weit. Zum Glück können wir vorbeugen, in dem wir unsere Immunabwehr stärken. Robusten Naturen gelingt das mit wechselwarmen Duschen und viel Frischluft.
Thema 6902 mal gelesen | 17.12.2007 | weiter lesen
Der marokkanische Tajine-TopfDer marokkanische Tajine-Topf
In Marokko besitzt beinahe jede Familie eine Tajine. Dieser Topf ist sehr alt und traditionell und noch heute lassen sich damit Zutaten schonend zubereiten. Was ist das besondere an der Tajine?
Thema 59992 mal gelesen | 28.03.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |