Rezept Wildglace

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Wildglace

Wildglace

Kategorie - Aufbau, Wild, Fond Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 28829
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 5501 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Pfifferlinge müssen pfeifen !
Sie tun es, wenn man Sie in heißem Fett in der Pfanne bei starker Hitze brät. Die hohe Temperatur brauchen sie, damit sich die Poren schließen und kein Saft herausläuft. Brät man sie nur langsam, werden sie gummiartig und schwammig.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 200 Portionen / Stück
30 ml Pflanzenoel
1 1/2 kg Wildknochen
1 kg Kalbsknochen
2  Kalbsfuesse (a 600 g)
450 g Zwiebeln
300 g Moehren
150 g Knollensellerie
15  Weisse Pfefferkoerner
1  Knoblauchzehe in der Schale
2  Nelken
1  Lorbeerblatt
Zubereitung des Kochrezept Wildglace:

Rezept - Wildglace
Das Oel in einen Braeter geben, die zerkleinerten Knochen sowie die in Stuecke gesaegten Kalbsfuesse zugeben. Im vorgeheizten Ofen bei 200GradC gleichmaessig roesten und dabei des oefteren mit einem Bratenwender wenden. Haben die Knochen Farbe genommen, das geschaelte und gewuerfelte Gemuese zugeben und mitroesten. Bei dunkelbrauner Farbe der Knochen den Braeter aus dem Ofen nehmen. Die Knochen mit kaltem Wasser abloeschen. Den Bratensatz mit einem Bratenwender loesen und die Knochen mit der Fluessigkeit in einen grossen Topf geben. Mit Wasser bedecken und zum Kochen bringen. Mit der Kelle abschaeumen und die Gewuerze hinzufuegen. Den Wildfond 2-3 Stunden koecheln lassen. Anschliessend durch ein feines Tuch passieren. Den fertigen Wildfond unter leichtem Koecheln so weit reduzieren, bis ein leicht dickfluessiges Konzentrat entsteht. Die erkaltete Wildglace ist von dunkler, kraeftiger Farbe und stark gelierend. Sie dient als Basisprodukt zur Pasteten- und Terrinenherstellung sowie als Geschmacksverstaerker vieler Saucen. Fuer die Vorratshaltung laesst sich die Wildglace portionsweise einfrieren oder in kleinen Glaesern aufbewahren.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Crossover Küche: fusion food - erlaubt ist, was schmecktCrossover Küche: fusion food - erlaubt ist, was schmeckt
Wer zwar gerne kocht, sich aber nicht so gerne an streng festgelegte Rezepte hält, sollte es einmal mit dem fusion food versuchen. Bei dieser Art des Kochens, die auch Crossover Küche genannt wird, werden verschiedene Elemente aus allen Küchen der Welt miteinander kombiniert.
Thema 9913 mal gelesen | 07.06.2009 | weiter lesen
Seeigel - Stachlige Delikatesse aus dem MeerSeeigel - Stachlige Delikatesse aus dem Meer
Freud und Leid liegen dicht beieinander und verspricht der Verzehr des Seeigels (Echinoidea) für manchen höchsten Genuss, so kann der Kontakt mit dem Stachel für alle höchst unangenehm werden. Das gilt besonders dann, wenn sich der spitze Fremdkörper in die Fußsohle bohrt.
Thema 10201 mal gelesen | 18.03.2010 | weiter lesen
Hartz IV - Tag 4 Heute ist Fleisch in der PfanneHartz IV - Tag 4 Heute ist Fleisch in der Pfanne
Wie gestern schon angekündigt, will ich mal schauen, ob und wie meine Ernährung mit den Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) übereinstimmt. Zuerst prüfe ich mal den Calcium-Anteil.
Thema 13579 mal gelesen | 10.03.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |