Rezept Wildglace

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Wildglace

Wildglace

Kategorie - Aufbau, Wild, Fond Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 28829
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 5589 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Kalte Bananen !
Bewahren Sie reife Bananen im Kühlschrank auf, der Reifeprozess wird dadurch verzögert. Durch die Kälte verfärbt sich die Schale zwar braun, aber die Frucht bleibt davon unbeeinflusst.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 200 Portionen / Stück
30 ml Pflanzenoel
1 1/2 kg Wildknochen
1 kg Kalbsknochen
2  Kalbsfuesse (a 600 g)
450 g Zwiebeln
300 g Moehren
150 g Knollensellerie
15  Weisse Pfefferkoerner
1  Knoblauchzehe in der Schale
2  Nelken
1  Lorbeerblatt
Zubereitung des Kochrezept Wildglace:

Rezept - Wildglace
Das Oel in einen Braeter geben, die zerkleinerten Knochen sowie die in Stuecke gesaegten Kalbsfuesse zugeben. Im vorgeheizten Ofen bei 200GradC gleichmaessig roesten und dabei des oefteren mit einem Bratenwender wenden. Haben die Knochen Farbe genommen, das geschaelte und gewuerfelte Gemuese zugeben und mitroesten. Bei dunkelbrauner Farbe der Knochen den Braeter aus dem Ofen nehmen. Die Knochen mit kaltem Wasser abloeschen. Den Bratensatz mit einem Bratenwender loesen und die Knochen mit der Fluessigkeit in einen grossen Topf geben. Mit Wasser bedecken und zum Kochen bringen. Mit der Kelle abschaeumen und die Gewuerze hinzufuegen. Den Wildfond 2-3 Stunden koecheln lassen. Anschliessend durch ein feines Tuch passieren. Den fertigen Wildfond unter leichtem Koecheln so weit reduzieren, bis ein leicht dickfluessiges Konzentrat entsteht. Die erkaltete Wildglace ist von dunkler, kraeftiger Farbe und stark gelierend. Sie dient als Basisprodukt zur Pasteten- und Terrinenherstellung sowie als Geschmacksverstaerker vieler Saucen. Fuer die Vorratshaltung laesst sich die Wildglace portionsweise einfrieren oder in kleinen Glaesern aufbewahren.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Dörrobst - trocknen Sie Ihre Früchte einfach selbstDörrobst - trocknen Sie Ihre Früchte einfach selbst
Viele Menschen kennen Dörrobst hauptsächlich aus ihrem Früchtemüsli, aus Früchtebrot oder einem Müsliriegel.
Thema 58805 mal gelesen | 22.04.2008 | weiter lesen
Kartoffelsalat - Salate zum GrillenKartoffelsalat - Salate zum Grillen
Kartoffelsalat ist der Renner. Schon seit Jahren. Wer kennt sie nicht, die unzähligen Varianten und Macharten, die auf jeder Party zu finden sind. Sei es nun die Gartenparty, der Geburtstag oder die Hochzeitsfeier.
Thema 34008 mal gelesen | 15.05.2007 | weiter lesen
Senf - Auf den Senf und Senfkörner kommt es anSenf - Auf den Senf und Senfkörner kommt es an
Die Chinesen waren mal wieder die ersten: schon vor 3.000 Jahren verwendeten sie die scharfen Samen der Senfpflanze als Gewürz. Aus China gelangte der Senf nach Griechenland, wo er als Aphrodisiakum verwendet wurde, getreu dem Motto scharf macht scharf.
Thema 8765 mal gelesen | 10.12.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |