Rezept Wilderergulasch

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Wilderergulasch

Wilderergulasch

Kategorie - Fleischgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 14073
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 4526 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Majorantee !
Gegen Gedächnisschwäche und Aterienverkalkung

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
750 g Wildschweingulasch
4  Wacholderbeeren
3  Pimentkoerner
2 El. Weinessig
1 l Buttermilch
100 g Durchwachsener Raeucherspeck
3  mittl. Zwiebeln
2 El. Oel
1/2 Tl. Schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen
1/2 Tl. Getrockneter Thymian
1 Tl. Edelsuesses Paprikapulver
2 Tl. Worcestersauce
3/8 l Fleischbruehe
2 El. Mehl
1/8 l Herber Rotwein
Zubereitung des Kochrezept Wilderergulasch:

Rezept - Wilderergulasch
Marinierzeit: etwa 12 Stunden Zubereitungszeit: 15 Minuten Garzeit: etwa 70 Minuten (Schnellkochtopf: 15 Minuten) Mutige, kaltbluetige Wilderer existierten frueher nicht nur in der Phantasie des Volkes - als solche verschafften sich Bauern und Holzknechte oft den sonst nicht erschwinglichen Sonntagsbraten. Die Wildschweinwuerfel im eine Schuessel geben. Die Wacholderbeeren zerdruecken, mit den Pimentkoernern, dem Essig und der Buttermilch mischen und ueber das Fleisch giessen. Ueber Nacht marinieren lassen. Die Fleischwuerfel dann aus der Beize nehmen und trockentupfen. Den Speck kleinwuerfeln. Die Zwiebeln schaelen und kleinhacken. In einem grossen Topf (oder im Schnellkochtopf) das Oel erhitzen. Die Speckwuerfel darin ausbraten. Das Fleisch, die Zwiebeln, den Pfeffer, den Thymian, das Paprikapulver und die Worcestersauce zum Speck geben und unter Ruehren kurz anbraten. Mit der Fleischbruehe aufgiessen und bei mittlerer Hitze in reichlich 60 Minuten (Schnellkochtopf 15 Minuten) zugedeckt weichschmoren. Das Mehl mit dem Rotwein verruehren. Die Sauce damit binden und mit etwa 4 Essloeffel durchsiebter Buttermilch abschmecken. ** Das passt dazu ** Semmelknoedel oder Spaetzle, Rosenkohl. ** Als Getraenk ** Ein kraeftiger, trockener Rotwein oder Bier. ** Variante ** Geben Sie vor dem Schmoren noch etwa 30 g getrocknete, ueber Nacht eingeweichte Steinpilze zu dem Gulasch. Diese Menge entspricht etwa 300 g frischen Pilzen. Getrochnete Pilze, die man fast immer auch in Wildhandlungen bekommt, sind wesentlich preiswerter als frische oder Pilze aus der Dose und was besonders wichtig ist: sie geben den Gerichten sogar mehr Aroma als die Pilze aus der Konserve. Erfasser: Stichworte: Wild, P4

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Trüffel Gourmet und die Geschichte der Trüffel?Trüffel Gourmet und die Geschichte der Trüffel?
Wie eine missförmige, ungeschälte Kartoffel (Trüffel) mit schwarzbrauner Schale sehen sie aus, und gehören doch heutzutage zu den teuersten Genüssen der Welt.
Thema 17784 mal gelesen | 20.04.2007 | weiter lesen
Sushi selber machenSushi selber machen
Wenn man heute Sushi essen möchte, muss man nicht zwangsläufig ins Restaurant gehen und teils horrende Preise zahlen. Sushi ist ein Essen, das je nach Anspruch und Fingerfertigkeit gar nicht so schwierig zuzubereiten ist.
Thema 75247 mal gelesen | 26.02.2007 | weiter lesen
Linsen - Hülsenfrucht die Linse, Exotisch und ideal für VegetarierLinsen - Hülsenfrucht die Linse, Exotisch und ideal für Vegetarier
Wie ihre botanischen Geschwister, die Erbsen und Bohnen, dienten die Linsen früher vor allem dazu, sättigende und schmackhafte Eintöpfen zuzubereiten.
Thema 13467 mal gelesen | 01.02.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |