Rezept Wildentensuppe mit Maronen

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Wildentensuppe mit Maronen

Wildentensuppe mit Maronen

Kategorie - Suppe, Wild, Ente, Esskastanie Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 25564
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 5205 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Apfel !
Vitamine, Mineralien, Spurenelemente im Apfel stärken die wiederstandskraft, gut für die Zahnfleischdurchblutung , Konzentration,; gegen Blutarmut, Rheumatismus, bei Steinerkrankungen Ißt man geriebenen Apfel

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
1  Wildente; Brueste ausloesen und anderweitig verwenden
50 g Butter
250 ml Rotwein
1 gross. Moehre; grob zerteilt
1/4  Sellerieknolle; grob zerteilt
1  Lauchstange; grob zerteilt
2  Zwiebeln
2 El. Tomatenmark
1 El. Currypulver
3 El. Balsamessig
250 ml Madeira
800 ml Huehnerbruehe
150 g Schmand
- - Salz
- - Pfeffer
250 g Maronen; vakuumverpackt
- - Petersilie; zum Bestreuen
2 El. Geschlagene Sahne
- - Petra Holzapfel
Zubereitung des Kochrezept Wildentensuppe mit Maronen:

Rezept - Wildentensuppe mit Maronen
Die Karkasse der Ente grob zerteilen, in der heissen Butter kraeftig braun braten. Den Rotwein portionsweise zugeben, immer wieder einkochen lassen. Die Zwiebeln zerteilen, die Schnittflaechen auf mit Alufolie bedeckter Herdplatte kraeftig anroesten. Wenn der Rotwein eingekocht ist,grob zerteilte Gemuese und Zwiebeln zu den Karkassen geben und mit dem Tomatenmark und Curry kurz roesten. Mit Balsamico und Madeira abloeschen, kurz durchkochen lassen, dann mit der Huehnerbruehe aufgiessen, salzen und pfeffern und alles mindestens 1 Stunde ganz sanft simmern lassen. Die Bruehe durch ein Spitzsieb in eine Topf giessen, die Maronen zugeben und weich garen. Den Schmand zugeben und alles mit dem Schneidstab puerieren, nochmals abschmecken. Die Suppe mit einem Sahnehaeubchen verzieren und mit Petersilie bestreut servieren.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Fettarm kochen, garen, dämfen, weg mit dem SpeckFettarm kochen, garen, dämfen, weg mit dem Speck
Ach, was war sie schön, die Weihnachtszeit. Leider aber erinnern uns auch unsere Hüften daran, wie schön und vor allem wie lecker sie war. Spekulatius, Plätzchen und Stollen haben sichtbaren Spuren hinterlassen.
Thema 13277 mal gelesen | 14.01.2008 | weiter lesen
Atta-Käse - der Käse aus der TropfsteinhöhleAtta-Käse - der Käse aus der Tropfsteinhöhle
Dass Käse nicht gleich Käse ist und er auch eine gewisse Lagerung benötigt, dürfte allgemein bekannt sein. Höhlenreifung könnte dagegen noch ein Fremdwort sein und auf Verwunderung stoßen.
Thema 4316 mal gelesen | 26.11.2009 | weiter lesen
Salami, Mortadella und Parmaschinken - Wurst Delikatessen à la ItaliaSalami, Mortadella und Parmaschinken - Wurst Delikatessen à la Italia
Wer Italien nur mit Pasta, Parmesan und Tiramisu verbindet, verpasst ein weiteres köstliches Eckchen des stiefelförmigen Delikatessenparadieses.
Thema 11118 mal gelesen | 18.09.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |