Rezept Wildentensuppe mit Maronen

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Wildentensuppe mit Maronen

Wildentensuppe mit Maronen

Kategorie - Suppe, Wild, Ente, Esskastanie Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 25564
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 5363 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Whisky –nicht steinalt, sonder steinkalt !
Wenn Sie Eiswürfel in Whisky oder andere Getränke geben, werden diese schnell verwässert. Nehmen Sie doch einfach saubere Kieselsteine, die Sie ins Frosterfach gelegt haben. Das sieht lustig aus, und Sie haben im wahrsten Sinne des Wortes Whisky on the rocks.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
1  Wildente; Brueste ausloesen und anderweitig verwenden
50 g Butter
250 ml Rotwein
1 gross. Moehre; grob zerteilt
1/4  Sellerieknolle; grob zerteilt
1  Lauchstange; grob zerteilt
2  Zwiebeln
2 El. Tomatenmark
1 El. Currypulver
3 El. Balsamessig
250 ml Madeira
800 ml Huehnerbruehe
150 g Schmand
- - Salz
- - Pfeffer
250 g Maronen; vakuumverpackt
- - Petersilie; zum Bestreuen
2 El. Geschlagene Sahne
- - Petra Holzapfel
Zubereitung des Kochrezept Wildentensuppe mit Maronen:

Rezept - Wildentensuppe mit Maronen
Die Karkasse der Ente grob zerteilen, in der heissen Butter kraeftig braun braten. Den Rotwein portionsweise zugeben, immer wieder einkochen lassen. Die Zwiebeln zerteilen, die Schnittflaechen auf mit Alufolie bedeckter Herdplatte kraeftig anroesten. Wenn der Rotwein eingekocht ist,grob zerteilte Gemuese und Zwiebeln zu den Karkassen geben und mit dem Tomatenmark und Curry kurz roesten. Mit Balsamico und Madeira abloeschen, kurz durchkochen lassen, dann mit der Huehnerbruehe aufgiessen, salzen und pfeffern und alles mindestens 1 Stunde ganz sanft simmern lassen. Die Bruehe durch ein Spitzsieb in eine Topf giessen, die Maronen zugeben und weich garen. Den Schmand zugeben und alles mit dem Schneidstab puerieren, nochmals abschmecken. Die Suppe mit einem Sahnehaeubchen verzieren und mit Petersilie bestreut servieren.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Ziegenkäse - Würzig, gesund und leicht säuerlichZiegenkäse - Würzig, gesund und leicht säuerlich
Gute Nachricht für alle Feinschmecker mit Laktoseunverträglichkeit: Ziegenkäse enthält von Natur aus nur ganz wenig Milchzucker, so dass er auch von Käsefans mit Laktoseintoleranz in der Regel ohne Probleme verdaut werden kann.
Thema 11816 mal gelesen | 10.07.2008 | weiter lesen
Saftfasten, mit Saft zur schlanken Linie?Saftfasten, mit Saft zur schlanken Linie?
Das so genannte Saftfasten wird anstelle von strengem Fasten mit Wasser und Kräutertee von vielen Menschen weit lieber zur Gewichtsreduktion eingesetzt. Bei dieser Methode des Fastens kann man in Extremfällen innerhalb einer Woche bis zu fünf Kilogramm an Gewicht verlieren.
Thema 7069 mal gelesen | 13.05.2009 | weiter lesen
Saibling - gesund, lecker und abwechslungsreichSaibling - gesund, lecker und abwechslungsreich
Der Saibling (Salvelinus) verspricht ein unvergessliches Geschmackserlebnis – befand schon der große französische Koch Auguste Escoffier in seinen Tagebuchaufzeichnungen, nachdem ihm der leckere Fisch einst in der Schweiz serviert wurde.
Thema 5947 mal gelesen | 18.03.2010 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |