Rezept Wildbouillon mit Klößchen

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Wildbouillon mit Klößchen

Wildbouillon mit Klößchen

Kategorie - Vorspeisen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 4826
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 5932 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Kartoffeln aus dem Plastikbeutel !
Aus dem Beutel herausnehmen und in einen Korb schütten.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
500 g Wildknochen
2 l Gemüsebrühe
1 Bd. Suppengemüse
1  Zwiebel
2  Lorbeerblätter
- - einige Nelken
- - Pfefferkörner
- - Piment
- - Wacholderbeeren
- - Salz
- - Pfeffer
4 cl Madeira
1 Prise Muskat
400 g Wildfleisch
1 Tas. Sahne
2  Eiweiß
1/2 Tas. Haferflocken, evtl. mehr
1 Prise Cayennepfeffer
- - einige Rosenkohlblättchen
1 Bd. Petersilie
4  Port. geröstete Brotwürfel (Backerbsen)
Zubereitung des Kochrezept Wildbouillon mit Klößchen:

Rezept - Wildbouillon mit Klößchen
Knochen hacken, in einen Topf geben. Brühe angießen, das kleingeschnittene Gemüse zugeben, alles zum Kochen bringen. Zwiebel halbieren, in einer Pfanne die Schnittfläche rösten, mit Gewürzen in den Topf geben, mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Bouillon bei mäßiger Hitze zwei Stunden köcheln lassen, durch ein Sieb passieren, erkalten lassen und dann klären. Wieder erhitzen, abschmecken, mit Madeira verfeinern. Wildfleisch durch den Fleischwolf drehen, mit Sahne und Eiweiß glattrühren, mit Haferflocken binden, mit Salz, Pfeffer, Muskat und Cayennepfeffer würzen. Von der Masse mit einem Teelöffel Klößchen abstechen und in der kochenden Gemüsebrühe gar ziehen lassen. Fünf Minuten vor Garende die Rosenkohlblättchen zugeben und mitgaren. Die Bouillon mit den Klößchen erhitzen, nochmals abschmecken, dekorativ anrichten, mit gerösteten Weißbrotwürfeln oder Backerbsen bestreut servieren. Tip: Um die Bouillon zu klären werden 500 g preiswerteres Rindfleisch (Nacken, Brust) oder Wild grob zerkleinert und mit zerkleinertem Gemüse (2 Möhren, 1 Stange Porree, etwas Sellerie) sowie 4 Eiweiß und evtl. einigen Eiswürfeln in einem Topf vermischt. Mit der kalten Bouillon auffüllen, unter Rühren auskochen. 30 Minuten ziehen lassen, dann durch ein Sieb oder Tuch seihen. Je mehr Fleisch man verwendet, umso kräftiger wird die Brühe.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Wie gelingt der Kuchen perfekt?Wie gelingt der Kuchen perfekt?
Die Rezepte in den Kochbüchern verraten uns meist nicht, was man tun soll, damit der Hefeteig so richtig schön locker und wie der Eischnee ordentlich steif wird.
Thema 3927 mal gelesen | 11.01.2010 | weiter lesen
Crossover Küche: fusion food - erlaubt ist, was schmecktCrossover Küche: fusion food - erlaubt ist, was schmeckt
Wer zwar gerne kocht, sich aber nicht so gerne an streng festgelegte Rezepte hält, sollte es einmal mit dem fusion food versuchen. Bei dieser Art des Kochens, die auch Crossover Küche genannt wird, werden verschiedene Elemente aus allen Küchen der Welt miteinander kombiniert.
Thema 11650 mal gelesen | 07.06.2009 | weiter lesen
Mit Hefe macht man Brot und BierMit Hefe macht man Brot und Bier
Was wäre Bier ohne Hefe? Hopfentee. Was wäre Brot ohne Hefe? Ein dumpfer Teigkloß ohne Löcher.
Thema 7392 mal gelesen | 12.10.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |