Rezept Wels (oder Quappe) nach Kapuziner Art

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Wels (oder Quappe) nach Kapuziner Art

Wels (oder Quappe) nach Kapuziner Art

Kategorie - Fischgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 18303
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 9904 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Quark für die Frikadellen !
Frikadellen werden besonders saftig, wenn Sie einen Teelöffel Quark in die Mitte geben. Außerdem bringt es eine pikante Geschmacksnote hinein.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
1 kg Wels
- - Bratfett
40 g Mehl
600 g Sauerkraut
40 g Getrocknete Pilze
150 g Zwiebeln
100 ml Sahne
80 g Reibekaese
- - Salz
- - Pfeffer
- - Kuemmel
- - Zitronensaft
Zubereitung des Kochrezept Wels (oder Quappe) nach Kapuziner Art:

Rezept - Wels (oder Quappe) nach Kapuziner Art
Die Pilze einweichen und weich kochen. Das Sauerkraut schneiden, mit dem Pilzsud auffuellen und kochen. Inzwischen den Fisch vorbereiten: den gesaeuberten Fisch filetieren, haeuten, waschen, in Portionen schneiden, salzen, mit Zitronensaft betraeufeln und 30 Minuten kalt stellen. Den Fisch mit Mehl bestaeuben, braten und auf einen Teller legen. Die Zwiebel schaelen, kleinhacken, braten, mit dem Kraut und den in Streifen geschnittenen Pilzen vermischen, abschmecken, in ein Gefaess geben, den Fisch darauf legen, mit der Sahne begiessen, mit dem Kaese und den Gewuerzen bestreuen und ueberbacken. * Quelle: Nach: Henryk Debski Polnische Kueche heute Interpress 1982 ISBN 82-223-2330-1 Erfasst von Rene Gagnaux Stichworte: Fisch, Salzwasser, Wels, Polen, P4

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Creme Fraiche - Salate, Aufläufe und Saucen verfeinern mit Creme FraicheCreme Fraiche - Salate, Aufläufe und Saucen verfeinern mit Creme Fraiche
Milder als saure Sahne, schmeckt frischer als süße Sahne, zergeht sanft auf der Zunge und hat eine angenehm säuerliche Note - wegen all dieser Vorzüge ist die Crème fraîche aus der gehobenen Küche nicht mehr wegzudenken.
Thema 15236 mal gelesen | 11.02.2008 | weiter lesen
Einkochtipps - Was sollte man beim Einkochen beachten!Einkochtipps - Was sollte man beim Einkochen beachten!
Die Menschen versuchten schon vor ewigen Zeiten, ihre Nahrung auf jede erdenkliche Weise vor dem Verderb zu bewahren. Einkochen ist eine naheliegende Stufe auf dem Weg zwischen Einlegen und Dörren.
Thema 12407 mal gelesen | 25.07.2008 | weiter lesen
Graupen: Leicht verdauliche KostGraupen: Leicht verdauliche Kost
Aus Gerste, die hierzulande vor allem in gebrauter Form im Bierglas geschätzt wird, entsteht auch ein äußerst nahrhaftes Erzeugnis zum Löffeln – die Graupen.
Thema 24965 mal gelesen | 18.11.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |