Rezept WEISSWEINTORTE

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept WEISSWEINTORTE

WEISSWEINTORTE

Kategorie - Kuchen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 27718
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 3654 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Wein richtig temperiert !
Edle Weißweine schmecken am besten, wenn sie Kellertemperatur haben. Zu kalt serviert, kann sich die feine Blume nicht entfalten. Rote Weine schmecken am besten, wenn sie Raumtemperatur haben. Aber nicht neben die Heizung stellen!

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
8  Eier; getrennt
400 g Zucker
300 g Mehl
1/4 l Süßer Weisswein
1/4 l Olivenöl
2 El. Curacao oder Grand Marnier
1 Prise Salz
500 g Aprikosenkonfitüre
2 El. Wasser
2 El. Curacao oder Grand Marnier
60 g Butter
1 Prise Salz (winzige Prise)
1 El. Likör
- - Ulli Fetzer Aus dem BAYERNTEXT
Zubereitung des Kochrezept WEISSWEINTORTE:

Rezept - WEISSWEINTORTE
Ofen auf 220°C vorheizen. Mit dem Mixer Eigelb verrühren, Zucker hinzugeben und rühren, bis die Masse weisslich wird. Mehl dazusieben und gut rühren. Nach einer Minute das Backpulver und dann erst den Wein, Öl, Likör etwa drei Minuten lang einrühren. Eiweiß zu festem Schnee schlagen und eine Minute lang in den Teig rühren. Teig in zwei gut gebutterte Springformen von etwa 25 cm Durchmesser (bei einer Zubereitung mit 8 Eiern) verteilen. Nach 15 Minuten Backzeit die Formen drehen, damit der Teig gleichmäßig aufgeht. Backhitze auf 200°C drosseln und 10 Minuten lang weiterbacken. Springformen aus dem Ofen nehmen und mit Alufolie bedecken. Auskühlen lassen, die Kuchen werden dabei flacher. Auf Papier stürzen und die Form ablösen. Für die Füllung Konfitüre mit Wasser und Likör verrühren und erwärmen (nicht kochen!). Masse auskühlen lassen und 2/3 davon auf dem ersten Kuchen verteilen. Den anderen Kuchen oben drauflegen und mit der restlichen Konfitüre bestreichen. In einem Kochtopf die Schokolade mit Butter und Salz mäßig erhitzen und gut verrühren. Wenn die Schokolade geschmolzen ist, Topf vom Herd nehmen und Likör einrühren. Kuchen auf eine Alufolie legen, den Guss darübergiessen und an den Rändern anstreichen.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Maultaschen - die Lieblingsspeise der SchwabenMaultaschen - die Lieblingsspeise der Schwaben
Die Schwaben lieben das Essen. Wehe man stört sie dabei oder schreibt ihnen gar vor, was sie wann essen müssen oder dürfen! Die Kirche hat einst versucht, den Fleischkonsum in der Fastenzeit einzuschränken, doch die Schwaben waren schlauer.
Thema 9691 mal gelesen | 29.08.2007 | weiter lesen
Single Malt Scotch Whisky ein echter IndividualistSingle Malt Scotch Whisky ein echter Individualist
Der schottische Whisky unterscheidet sich nicht nur in der Schreibweise vom amerikanischen Whiskey.
Thema 7524 mal gelesen | 26.02.2007 | weiter lesen
Rhabarber Ernte, Lagerung und Rezept ideen für rhabarberRhabarber Ernte, Lagerung und Rezept ideen für rhabarber
Wer kennt nicht Großmutters selbstgemachten Rhabarberkompott, die Marmeladen oder den Rhabarberkuchen mit seinem süßlich-sauren Geschmack? Entgegen landläufiger Meinung, Rhabarber sei ein Obst, ist Rhabarber ein Gemüse und zählt zu den Knöterichgewächsen.
Thema 47050 mal gelesen | 22.05.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |