Rezept Weissweinsauce, sauce au vin blanc

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Weissweinsauce, sauce au vin blanc

Weissweinsauce, sauce au vin blanc

Kategorie - Grundlagen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 15017
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 8657 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 1 Versendet: 0

Küchentipp: Spargel frisch und knackig !
Bevor Sie Spargel schälen, sollten Sie dieses feine Gemüse mindestens eine Stunde in kaltes Wasser legen. Dadurch werden Spargel – auch wenn sie schon ein paar Tage vorher geerntet wurden – wieder ganz frisch und knackig.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
30 g Butter
3  Schalotten
5 cl Noilly Prat
100 ml Trockener Weisswein
1/2 l Fischfond
200 ml Creme double
2 El. Sahne; geschlagene
- - Salz; eventuell
Zubereitung des Kochrezept Weissweinsauce, sauce au vin blanc:

Rezept - Weissweinsauce, sauce au vin blanc
-- Anton Mosimann -- posted by K.-H. Boller -- modified by Bollerix Butter in einem Topf erhitzen. Die geschaelten, feingewuerfelten Schalotten zugeben und darin fuenf Minuten lang unter Ruehren hell anziehen lassen. Noilly Prat auf einmal unter Ruehren angiessen und untermischen. Bei mittlerer Hitze fuer etwa zehn Minuten die Fluessigkeit soweit redu- zieren, dass die Zwiebeln noch gut feucht sind. Vorsichtshalber von Zeit zu Zeit umruehren. Dann den Weisswein zugeben. Den Fischfond angiessen. Gut verruehren und die Menge bei mittlerer Hitze nochmals auf ein Drittel einkochen lassen. Durch das zweimalige Einkochen verbinden sich die Geschmacksstoffe von Butter, Schalotten, Wermut, Weisswein und Fond intensiv miteinander. Die Creme double einruehren. Sie gibt der Sauce duftige Konsistenz und feinsauren Geschmack. In dieser Phase laesst man die Sauce bei geringer Hitze noch fuenf Minuten leise koecheln. Das gibt ihr noch mehr Aroma und Bindung, zu der auch die geduensteten Schalotten beitragen. Sauce passieren. Ein Spitzsieb mit einem Mulltuch auslegen. Sieb in einen Topf halten und die Sauce portionsweise eingiessen. jeweils mit der Schoepfkelle leicht nachdruecken. Zum Vollenden noch zwei Essloeffel geschlagene Sahne locker unterziehen und ganz vorsichtig abschmecken. * Quelle: ** Gepostet von K.-H. Boller Date: Fri, 07 Apr 1995 Stichworte: Aufbau, Sauce, P4

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Eintöpfe und Rezepte für den sommerlichen AppetitEintöpfe und Rezepte für den sommerlichen Appetit
Der Sommer kommt, die Wiesen und Freibäder füllen sich mit Handtüchern, Decken und sonnenhungrigen Besuchern. Nachdem der Winter wie üblich nasskalt war, wer möchte sich da nicht dazugesellen?
Thema 7850 mal gelesen | 01.05.2007 | weiter lesen
Vollwertkost - Kindgerecht und schmackhaft zubereitenVollwertkost - Kindgerecht und schmackhaft zubereiten
Bäh! Das mag ich nicht! Die Worte vor denen es jedem Elternteil graust und die meist der Anfang eines weniger gemütlichen Essens sind. Doch wer sein Kind dennoch gesund ernähren möchte wird wohl damit leben müssen. Oder?
Thema 7283 mal gelesen | 10.07.2007 | weiter lesen
Salz das Küchengewürz Nr. 1 - Wissenswertes zum SalzSalz das Küchengewürz Nr. 1 - Wissenswertes zum Salz
Salz gibt es heute massenhaft und spottbillig im Supermarkt. Doch ein kurzer Blick in die Geschichte des Salzes zeigt uns, welch immensen Reichtum es eigentlich birgt. Deshalb ranken sich auch zahlreiche Sagen und Märchen um das Salz.
Thema 8005 mal gelesen | 31.12.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |