Rezept Weisse Lasagne

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Weisse Lasagne

Weisse Lasagne

Kategorie - Nudeln Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 10955
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 3390 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Immer frische Eier !
Kaufen Sie abwechselnd pro Woche einmal braune, einmal weiße Eier, dann wissen Sie immer, welche die frischeren und welche die älteren Eier sind.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
600 g Blumenkohl
- - Salz 3 El. Essig
600 g Broccoli
1  Zwiebel
1 El. Oel
- - weisser Pfeffer
250 ml Fleischbruehe, instant
250 ml trockener Weisswein
1 klein. Doeschen Safran.
- - oder
1 Tl. Kurkam
250 g Gruyere (Greyerzer)
250 g saure Sahne
300 g Creme fraiche
4  Eier
1  unbehandelte Zitrone, Saft und Schale
- - Worcestersosse
- - Muskatnuss, frisch gerieben
300 g Lasagne-Teigblaetter, nicht vorzukochende Sorte
- - Fett fuer die Form
Zubereitung des Kochrezept Weisse Lasagne:

Rezept - Weisse Lasagne
Blumenkohl putzen, den Strunk herausschneiden. Kohl in Roeschen teilen und in eine Schuessel mit kaltem Wasser legen. Salz und Essig zufuegen, fuer kurze Zeit stehen lassen. Broccoli waschen, putzen, in einzelne Roeschen zerlegen. Grobe Stiele etwas kleiner schneiden. Zwiebel abziehen, wuerfeln. Oel in einer Pfanne erhitzen, Zwiebelwuerfel darin anduensten. Broccoliroeschen und -stiele zufuegen, unter Ruehren kurz mitduensten. Salzen und Pfeffern, zugedeckt beiseite stellen. Blumenkohl durch ein Sieb abgiessen und unter fliessendem Wasser gruendlich abbrausen. Dann in einem Topf mit dicht schliessenden Deckel geben und heisse Bruehe sowie Weisswein angiessen, Safran oder Kurkuma zufuegen. Deckel schliessen und bei mittlerer Temperatur in 15 Minuten weich koecheln. Inzwischen den Kaese reiben und fuer spaeter beiseite stellen. 200 g saure Sahne mit 1 1/2 Bechern Creme fraiche und 2 Eiern gruendlich verquirlen. Mit Salz, Pfeffer und etwas fein gerieben Zitronenschale wuerzen. Etwa 1/3 vom weich gegarten Blumenkohl aus dem Topf nehmen, Rest mit dem Puerierstab puerieren. 3/4 vom geriebenen Kaese und die zwei uebrigen Eier unterruehren. Das Gemuesepueree mit Salz, Pfeffer, Zitronensaft, Worcestersosse und Muskat abschmecken. Die uebrigen Blumenkohlroeschen locker unterheben. Lasagneblaetter fuer vier Lagen aufteilen. Eine rechteckige feuerfeste Form gut einfetten. Eine Lage Lasagne auf dem Boden der Form verteilen. Darauf die Haelfte der geduensteten Broccoli geben, die Haelfte der Sahne-Mischung daruebertraeufeln. Mit einer zweiten Lage Lasagne abdecken. Ganze Blumenkohlmasse daraufstreichen und wieder mit Lasagne bedecken. Als dritte Schicht die restlichen Broccoli mit Sahne-Mischung einfuellen. Mit Lasagneblaetter abschliessen. Rest der sauren Sahne und Creme fraiche mit uebrigen Kaese verruehren und gleichmaessig ueber die obersten Lasagneblaetter streichen. Auflaufform mit einem passenden Deckel oder mit Alufolie abdecken und in dem vorgeheizten Backofen schieben. Bei 200 Grad zunaechst 20 Minuten zugedeckt garen. Danach Deckel oder Folie abnehmen und nochmals etwa 15 Minuten ueberbacken, damit die Oberflaeche schoen knusprig wird. Anmerkung: Wer es etwas "italienischer" will, pueriert in die Sahnesauce 1 - 3 Knoblauchzehen und wuerzt mit Thymian, Basilikum und Oregano nach. Auch die Blumenkohlmasse kann eine puerierte Knoblauchzehen ab. Die oberste Kaese-Sahne-Mischung kann auch noch Gewuerze wie Thymian, Basilikum, Oregano und Pfeffer sowie Muskat vertragen. Ruhig ein bischen variieren und keine Angst dabei. ** From: BOLLERIX@WILAM.north.de (K.-H. Boller) Date: Mon, 27 Jun 1994 Stichworte: Nudelgerichte, Lasagne, Gemuesegerichte

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Kochen mit der Mikrowelle, gesund oder nicht?Kochen mit der Mikrowelle, gesund oder nicht?
Mikrowellenherde gibt es heutzutage in fast jedem Haushalt, aber auch in Restaurants und Kantinen.
Thema 14148 mal gelesen | 10.04.2009 | weiter lesen
Ketchup - Tomatenketchup die Fast Food SauceKetchup - Tomatenketchup die Fast Food Sauce
Die wichtigste Zutat zu Ketchup? Klar, die Antwort muss einfach Tomaten lauten. Aber das war nicht immer so. Der (oder das) Ketchup hat eine lange und wechselvolle Geschichte.
Thema 8246 mal gelesen | 07.01.2008 | weiter lesen
Rollmops - zartes Heringsfilet hilft beim Kater nach den FeiertagenRollmops - zartes Heringsfilet hilft beim Kater nach den Feiertagen
German Sushi wird der Rollmops von seinen Anhängern liebevoll genannt - ein Affront für einen Sushi-Koch, aber ein deutlicher Beleg für die ungebrochene Beliebtheit des aufgespießten, gerollten Heringfilets.
Thema 10357 mal gelesen | 10.12.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |