Rezept Weiße Kaffeemousse mit Schokoladensauce

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Weiße Kaffeemousse mit Schokoladensauce

Weiße Kaffeemousse mit Schokoladensauce

Kategorie - Süßspeise, Nachtisch Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 28671
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 6734 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 1

Küchentipp: Die Suppenwürze aus dem Tee-Ei !
Wenn Sie ihre Gewürze in ein Tee-Ei geben, können Sie dieses nach Fertigstellung des Gerichts ganz einfach wieder herausnahmen. Z.B. Lorbeerblätter oder Nelken, die man ja auch nicht mitisst, muss man nicht lange suchen.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
50 ml Sahne
20  Kaffeebohnen, ganze B
1  Eigelb
20 g Zucker
40 g Schokolade, weiß
3  Blatt Gelatine, weiß
150 ml Sahne, geschlagen
100 g Schokolade
100 ml Sahne
1 El. Crème fraîche
- - Barbara Langer ZDF Ratgeber Volle Kanne, Susanne
Zubereitung des Kochrezept Weiße Kaffeemousse mit Schokoladensauce:

Rezept - Weiße Kaffeemousse mit Schokoladensauce
1. Die Sahne in einen Topf geben, kurz erhitzen, vom Herd nehmen und dann die ganzen Kaffeebohnen dazu geben. Anschließend in eine Schüssel umfüllen, mit Frischhaltefolie abdecken und über Nacht in den Kühlschrank stellen. 2. Das Eigelb mit dem Zucker in einen Schlagkessel (oder Edelstahlschüssel) geben und schaumig rühren. Die eingeweichten Kaffeebohnen mit der Sahne aus dem Kühlschrank nehmen und durch ein feines Sieb zu der Eimasse gießen. 3. Die weiße Schokolade klein schneiden und im Wasserbad schmelzen. Die Blattgelatine in kaltes Wasser einweichen. Die Sahne steif schlagen. Die Eiermasse nun über dem Wasserbad so lange mit einem Schneebesen aufschlagen, bis die Masse etwa das doppelte an Volumen erreicht hat. Nun die geschmolzene weiße Schokolade dazugeben und unterrühren. 4. Die Blattgelatine aus dem Wasser nehmen, ausdrücken und unter die aufgeschlagene Masse rühren. Wenn sich die Gelatine vollständig aufgelöst hat, die Masse aus dem Wasserbad nehmen und einige Minuten kalt schlagen. 5. Die geschlagene Sahne unterrühren und die Masse in eine Schüssel oder einzelne Förmchen abfüllen. Mit Frischhaltefolie abdecken und im Kühlschrank etwa vier bis sechs Stunden, am besten über Nacht stocken lassen. 6. Für die Schokosauce die Schokolade kleinschneiden und mit der Sahne unter ständigem Rühren aufkochen lassen. Die Schokosauce als Kreis auf die Teller geben. Die Crème fraîche als Tupfen in Kreisform darauf spritzen. Dann mit einem Holzspieß vorsichtig durch die Tupfen fahren, so dass Herzen entstehen. 7. Die weiße Kaffeemousse darauf stürzen oder mit einem Esslöffel Nocken abstechen und auf den Tellern anrichten. Nach Belieben mit einigen frischen Beeren und Melisse oder Minze garnieren. Nährwerte pro Portion: 2002/479 kJ/kcal, 9 g Eiweiß, 37 g Fett, 27 g Kohlenhydrate, 0 g Ballaststoffe, 185 mg Cholesterin

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Schimmelkäse - Schimmel in Lebensmittel und im KäseSchimmelkäse - Schimmel in Lebensmittel und im Käse
Nur wenige Pflanzenarten besitzen so unterschiedliche Wirkungen wie die Vertreter der Familie der Schimmelpilze. Auf der einen Seite gäbe es ohne sie weder Penizillin noch Käsespezialitäten wie Roquefort, Gorgonzola oder Camembert.
Thema 10450 mal gelesen | 04.03.2008 | weiter lesen
Blüten und Blumen Rezepte für die sommerliche KücheBlüten und Blumen Rezepte für die sommerliche Küche
Aus der japanischen Küche wohlbekannt, aber als Dekoration meist am Tellerrand liegengelassen, werden Blüten als Nahrungsmittel oft noch verkannt. Was in früheren Jahrhunderten Gang und Gebe war, wird heute jedoch wieder neu entdeckt.
Thema 9445 mal gelesen | 01.05.2007 | weiter lesen
Kwas - der Brottrank Kwas aus Russland mit RezeptKwas - der Brottrank Kwas aus Russland mit Rezept
In Russland trinkt man nicht nur Wodka. Neben Wodka gibt es noch ein weiteres Nationalgetränk - den Kwas, russisch KBAC das bedeutet so viel wie säuerlich-süßer-Trank. Ob nun getrunken oder anstelle von Essig im Salat angewendet.
Thema 36664 mal gelesen | 10.07.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |