Rezept Weiße Bohnensuppe mit Lammhaxen

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Weiße Bohnensuppe mit Lammhaxen

Weiße Bohnensuppe mit Lammhaxen

Kategorie - Eintöpfe, Aufläufe Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 28911
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 3538 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Knusprige Schwarte !
Wenn Sie eine besonders knusprige Schwarte für Ihren Schweinebraten wünschen, dann streichen Sie ihn ca. zehn Minuten vor Ende der Garzeit mit Salzwasser ein. Stattdessen können Sie auch Bier nehmen. Anschließend scharf nachbraten.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 6 Portionen / Stück
500 g getrocknete weiße Bohnen
6  kleine Lammhaxen
200 g geräucherten, durchwachsenen Speck mit Schwarte
1  großes Bund Suppengrün
1  große Zwiebel
4  Zehen Knoblauch (gerne viel mehr)
4  mehlig kochende Kartoffeln
1  Glas Beaujolais Primeur
2  getrocknete Chilischoten
- - Olivenöl, Thymian. Salz, Pfeffer, evtl. Petersilie
Zubereitung des Kochrezept Weiße Bohnensuppe mit Lammhaxen:

Rezept - Weiße Bohnensuppe mit Lammhaxen
Bohnen ein paar Stunden einweichen. Im Einweichwasser aufkochen, vom Feuer nehmen, Einweichwasser abgießen. Zwiebeln und Knoblauch schälen und kleinschneiden, Suppengrün putzen und kleinschneiden. Reichlich Olivenöl erhitzen und die kleingeschnittenen Gemüse darin anschwitzen. Bohnen, den Speck (mit Schwarte, am Stück) und Lammhaxen dazugeben, mit soviel Wasser aufgießen, daß alles gut bedeckt ist, aufkochen, abschäumen und mit Salz, Pfeffer, den zerbröselten Chili-Schoten und nicht zu wenig Thymian würzen. Auf kleiner Flamme köcheln lassen. Nach ca. 45 Minuten bis 1 Stunde (je nach Größe) prüfen, ob die Lammhaxen weich sind. Wenn ja, aus dem Topf nehmen, das Fleisch von den Knochen fieseln, beiseite stellen und die Knochen zurück in den Topf werfen. Weiterköcheln lassen. Kartoffeln schälen und würfeln. Wenn die Bohnen weich werden (je nach Sorte bzw. Einweichdauer 1-2 Stunden), die Kartoffeln dazugeben und weiterköcheln lassen, bis alles weich ist und sich eine gewisse Sämigkeit einstellt. Dann das Glas Primeur dazugeben, aufkochen lassen, denn Speck und die Knochen entfernen, das Fleisch zurück in den Topf geben, erwärmen, nochmal abschmecken und den Eintopf evtl. mit Petersilie bestreut servieren. Dazu Baguette oder (besser) Bauernbrot und Beaujolais Primeur. 2 Anmerkungen: Die Flüssigkeitsmenge im Topf öfters nachkontrollieren. Manche Bohnensorten nehmen mehr Wasser auf als andere, so daß die Gefahr des Anbrennens besteht. Gegebenenfalls Wasser nachgießen. Den Wein unbedingt erst zugeben, wenn die Bohnen weich sind. Wenn man ihn früher zugibt, werden die Bohnen nicht weich, auch wenn man's tagelang kocht.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Grütze - Rote Grütze das Dessert aus dem hohen NordenGrütze - Rote Grütze das Dessert aus dem hohen Norden
Rote Grütze ist eine typische Spezialität aus Norddeutschland. Von Ostfriesland über Bremen und Hamburg bis nach Mecklenburg-Vorpommern – das Dessert "Rote Grütze" hat überall Tradition.
Thema 18962 mal gelesen | 17.07.2007 | weiter lesen
Der Plumpudding - traditioneller britischer PuddingDer Plumpudding - traditioneller britischer Pudding
Dass die Briten mitunter recht eigene Vorstellungen von kulinarischen Höhenflügen haben, ist bekannt – so gießen sie z.B. gerne Essig über die Pommes frites und servieren sie zusammen mit paniertem Fisch auf Zeitungspapier.
Thema 17210 mal gelesen | 14.11.2008 | weiter lesen
Grillen - Perfekte Glut in fünf Minuten mit Tauchsieder und FönGrillen - Perfekte Glut in fünf Minuten mit Tauchsieder und Fön
Am Anfang war das Feuer. Wer beim Grillen die gemütliche und bequeme Nähe der eigenen vier Wände nicht missen will, und obendrein den Kampf mit der Glut zu Beginn des Grillens satt hat, für den haben wir endlich ein Patentrezept!
Thema 11949 mal gelesen | 30.05.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |