Rezept Weissbrot, Grundrezept

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Weissbrot, Grundrezept

Weissbrot, Grundrezept

Kategorie - Backen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 26430
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 45296 Bewertung: Bewertung für das Rezept Bewertung für das Rezept Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 1

Küchentipp: Pfefferminze !
Nervenkräftigend, erfrischend, kühlend, wenn der „Kopf raucht“. Kleine Dosen regen an, hohe betäuben.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
500 g Mehl
1/4 l Milch oder Wasser (lauwarm)
50 g Butter
40 g Hefe (1 Wuerfel)
1 Tl. Zucker
1 Tl. Salz
50 g Zucker in den Teig
100 g Rosinen unter den fertigen Teig kneten
100 g Grober Hagelzucker unter den fertigen Teig kneten
50 g Zucker in den Teig
50 g Hagelzucker (1)
50 g Rosinen (2)
50 g Zitronat (3)
50 g Geroestete Mandelstifte (4)
- - (1-4 unter den *fertigen* Teig kneten)
1/4 Glas Butter (etwa 60 gr.)
- - Manfred
Zubereitung des Kochrezept Weissbrot, Grundrezept:

Rezept - Weissbrot, Grundrezept
= Mehl in eine Schuessel geben,eine Mulde darin machen,dort hinein gibt man die Milch,in der man vorher die Hefe aufgeloest hat, und den Zucker. Etwas von dem Mehl unterruehren,so dass man einen duennfluessigen Brei erhaelt. Mit einem Kuechentuch abdecken und an einem warmen Ort ca. 25 Minuten lang aufgehen lassen. Die Butter und das Salz zugeben und 15 Minuten intensiv mit der Kuechenmaschine durchkneten,evtl noch 1-2 Essloeffel Mehl dazugeben, falls der Teig zu sehr an der Schuessel klebt. Wieder mit dem Tuch abdecken und 30 Minuten gehen lassen. Jetzt nimmt man den Teig aus der Schuessel und formt ihn zu einer langen Rolle,so dass er in die Kastenform passt. = Mit dem Tuch abdecken und 15 Minuten gehen lassen. = Das Brot wird jetzt an beiden Raendern ca 1cm tief eingeschnitten. = Mit der Schere lassen sich alternativ auch Muster in das Brot schneiden,z.B. ____ |/ | | \| |/ | | \| |/ | | \| |/ | | \| |/ | |__| = Das Brot nach dem Einschneiden weitere 15 Minuten gehen lassen. Mit Milch oder Wasser abstreichen und in den Ofen geben. = Backzeit 40-50 Minuten bei 190-200=A2C oder Stufe 3 im Gas- Backofen = Fuer die suessen Brotsorten wird die Backzeit um ca. 10 Minuten verlaengert! = Fuer den Pottweck eine runde Backform mit Butter! fetten,den Rest der Butter in kleine Flocken schneiden und in die Form geben, dann den Teig darauf geben. = Fuer Toastbrot nimmt man das Grundrezept,legt die Teigrolle nicht in die Form sondern auf`s Backblech, stuelpt die Kastenform darueber und beschwert sie mit einem Gewicht,so dass das Brot in einer "geschlossenen" Form gebacken wird. = Der Tip vom Fachmann: = Tip1: Brot NIEMALS mit Ei abstreichen,da Ei zu schnell dunkel wird und die Kruste so verbrennt! = Tip 2: Meinen sie es nicht GUT und geben Eier in den Teig, das ist ein Hausfrauen-Irrtum,der dazu fuehrt,dass das Brot nach dem Backen sehr schnell austrocknet und schnell alt wird! IN BROT-TEIGE gehoeren EIER NICHT hinein!!! = Tip 3: Wollen sie das Brot geschmacklich aufwerten und ueber laengere Zeit haltbar machen,dann ersetzen sie die Haelfte der Fluessigkeit durch Quark. Quark ist ein natuerliches Konservierungsmittel! und verfeinert den Geschmack. = Andreas Fuerst E-Mail: DIXIE@Funpark.bdm.de =

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Kartoffelpuffer mit ApfelmusKartoffelpuffer mit Apfelmus
Spätestens auf den Weihnachtsmärkten werden sie uns wieder in Hülle und Fülle angeboten: Kartoffelpuffer, Rösti, Reibekuchen, Reiberdatschi.
Thema 14108 mal gelesen | 31.08.2008 | weiter lesen
Honig - Imkerhonig die Gesundheit aus der NaturHonig - Imkerhonig die Gesundheit aus der Natur
Unglaublich 18.000 Mal nascht eine Biene pro Tag an Blumenkelchen, und für nur ein Kilo Honig muss sie mit ihren kleinen Flügelchen eine Strecke zurücklegen, die einer zweifachen Erdumrundung entspricht.
Thema 7052 mal gelesen | 31.12.2007 | weiter lesen
Süßholz - Woher kommt die Lakritze?Süßholz - Woher kommt die Lakritze?
Lakritze gibt es in den verschiedensten Varianten und Formen, doch immer ist sie zäh und klebrig. Weniger bekannt ist wahrscheinlich, aus welchem Rohstoff das süße Zeug hergestellt wird, nämlich aus der Wurzel der Süßholzpflanze.
Thema 13126 mal gelesen | 26.08.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |