Rezept Weinsauerkraut

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Weinsauerkraut

Weinsauerkraut

Kategorie - Gemuesegerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 20265
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 9513 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Durchweichter Tortenboden !
Damit der Obstsaft bei Tortenböden nicht durchzieht, streichen Sie ihn mit Eiweiß ein. Sie können aber auch Vanillepudding als Unterlage darauf streichen. Schmeckt zudem auch noch lecker.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
15 kg Weisskohl; netto
225 g Salz
100 g Zucker
750 ml Weisswein; Riesling
20  Wachholderbeeren
2 El. Kuemmel
5  Lorbeerblaetter
Zubereitung des Kochrezept Weinsauerkraut:

Rezept - Weinsauerkraut
Sauerkraut, der Kaminfeger fuer Magen und Darm ! Den Weisskohl von den welken Blaettern befreien. Einige grosse, schoene Blaetter beiseite legen. Die Kohlkoepfe vierteln und ohne Strunk und dicke Adern fein hobeln. Mit Salz und Zucker gleichmaessig in ein grosses Gefaess einstreuen und mischen. Mit einem Stoessel stampfen, bis das Kraut weich wird und Saft zieht. Dann die beiseite gelegten Kohlblaetter auf den Boden des Einmachgefaesses legen und das Kraut fest einschichten. Dabei jede Lage mit Hilfe eines Brettes gut zusammendruecken. Diesen Vorgang wiederholen, bis der Topf ganz voll ist. Auf 2/3 der Hoehe das Gewuerzsaecken beigeben. Das Kraut mit einem gebruehten Tuch und einem Brett bedecken und mit einem grossen Stein beschweren. Bei 18 Grad Raumtemperatur zum Gaeren bringen, in den folgenden 8 bis 10 Tagen oefters abschaeumen und einmal mit dem Stiel eines Holzloeffels durchstossen, damit die sich bildenden Gase gut entweichen koennen. Nach dem Gaeren die Oberflaeche gut reinigen, so dass das Kraut nur von seinem klaren Saft umgeben ist. Nun den Weisswein dazugiessen und das Kraut mehrmals durchbohren, damit sich das feine Aroma sich gleichmaessig ausbreiten kann. Die Bedeckung gut gereinigt wieder auflegen und das Kraut von jetzt an im kaeltesten Raum oder im Gemuesekuehlschrank lagern. Nach etwa 4 Wochen kann schon das erste Mal Sauerkraut entnommen werden. * Quelle: Oskar Marti, Ein Poet am Herd, Winter in der Kueche Hallwag, 1993 ISBN 3-444-10415-4 Erfasst von Rene Gagnaux Stichworte: Gemuese, Frisch, Sauerkraut, Milchsauer, P1

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Italienische Nudelvielfalt - von Al Dente und NudelformenItalienische Nudelvielfalt - von Al Dente und Nudelformen
„Sie haben da was“: So komisch die Nudel beim berühmten Loriot-Sketch ungewollt über das gesamt Gesicht wandert, so lecker präsentiert sie sich auf unseren Tellern. Königin der Nudeln ist die italienische Pasta:
Thema 9985 mal gelesen | 24.09.2007 | weiter lesen
Gärtnern mit und nach dem MondGärtnern mit und nach dem Mond
Gemeint ist damit nicht, nur noch nachts zu arbeiten und den Garten bei Mondlicht umzupflügen, sondern die Kräfte und Einflüsse des Mondes im Bereich des Gartenbaus sinnvoll zu nutzen.
Thema 10284 mal gelesen | 12.06.2007 | weiter lesen
Esskastanien - Kastanien zum Essen der Knabberspass für den WinterEsskastanien - Kastanien zum Essen der Knabberspass für den Winter
Von September bis November ist Erntezeit für die igeligen Früchtchen: die rotbraunen, zwiebelförmigen Kastanien im Stachelkleid platzen aus ihren Hüllen. Genau die richtige Zeit für ein gesundes Knabbervergnügen.
Thema 39921 mal gelesen | 20.11.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |