Rezept Weinblaetter mit Kraeuterfuellung

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Weinblaetter mit Kraeuterfuellung

Weinblaetter mit Kraeuterfuellung

Kategorie - Zwiebel, Reis, Kraeuter, Vorspeise Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 26238
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 5815 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Keine matschigen Erdbeeren !
Erdbeeren immer erst waschen, dann putzen. Sie saugen sonst zuviel Wasser auf und werden matschig.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 6 Portionen / Stück
200 g Zwiebeln
1/2 Tas. Olivenoel
100 g Langkornreis
1/2 l Kochendes Wasser
2 El. Pinienkerne
2 El. Kernlose Rosinen
- - Salz und schwarzer Pfeffer
1  Zitrone
3 El. Gehackte Kraeuter
- - (Dill, Estragon, Petersilie)
200 g Eingelegte Weinblaetter
- - Oder 24 frische Weinblaetter
Zubereitung des Kochrezept Weinblaetter mit Kraeuterfuellung:

Rezept - Weinblaetter mit Kraeuterfuellung
Die Zwiebeln werden geschaelt und gehackt und in erhitztem Oel (1/4 Tasse) in einer Bratpfanne angeduenstet, bis sie glasig sind. Dann geben Sie den gewwaschenen und abgetropften Reis dazu, ruehren ihn einige Minuten im heissen Oel und giessen 1/4 Liter kochendes Wasser an. Anschliessend kommen Pinienkerne und Rosinen, Salz und Pfeffer dazu, und der Reis soll zugedeckt solange duensten, bis das Wasser verkocht ist (8-10 Minuten). Sie schmecken bei Bedarf nochmals mit Salz und Pfeffer ab und geben auch den Zitronensaft und die gehackten Kraeuter dazu; dann fuellen Sie den Reis in eine Schuessel zum abkuehlen. Inzwischen werden die Weinblaetter vorbereitet. (Diese Blaetter sind Z.Bsp. in Griechischen Geschaeften zu bekommen). Sie werden einige Minuten in kaltem Wasser eingeweicht und dann zum Trocknen auf einen Rost gelegt. Wenn Sie frische Weinblaetter verwenden, tauchen Sie sie fuer 2-3 Minuten in kochendes Wasser und lassen sie dann trocken werden. Sobald die Fuellung kalt ist, geben Sie einen gehaeuften Loeffel voll auf jedes Blatt, schlagen zuerst die Seiten ein und rollen dann die Blaetter lose zusammen. Sie duerfen nicht zu fest eingedreht werden, weil der Reis noch ein wenig quillt. Einige Weinblaetter werden auf den Boden einer grossen Pfanne gelegt, darueber die gefuellten Blaetter. Giessen Sie das restliche Olivenoel, 2 Essloefel Zitronensaft und das uebrige heisse Wasser darueber und beschweren Sie die gefuellten Weinblaetter mit einem Teller. Das ganze muss nun noch einmal 45 Minuten kochen und soll anschliessend in der Pfanne abkuehlen. Die gefuellten Weinblaetter weren auf einen Teller angerichtet und mit etwas Zitronensaft betraeufelt. Sehr zu empfehlen als Vorspeise oder als kleinen Imbiss in gemuetlicher Runde.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Feine Nachspeisen - Mousse,  Parfait  oder SouffleFeine Nachspeisen - Mousse, Parfait oder Souffle
Alle drei Dessert-Spezialitäten haben eines gemeinsam, sie sind köstlich, wunderbar leicht und fein im Geschmack. Nur haben sie es auch in sich, durch Eier und Sahne sind sie schon gehaltvoll - aber trotzdem eine Sünde wert!
Thema 14227 mal gelesen | 24.08.2008 | weiter lesen
Lebensmittelbestrahlung - Haltbarkeit von Lebensmittel verlängern?Lebensmittelbestrahlung - Haltbarkeit von Lebensmittel verlängern?
Für die Glücklichen die ihre Nahrung für den täglichen Bedarf im eigenen Garten anbauen und Obst, Gemüse oder Kräuter täglich frisch verzehren können, ist die Lebensmittelbestrahlung wahrscheinlich eher uninteressant.
Thema 9236 mal gelesen | 02.05.2009 | weiter lesen
Hirschhornwegerich - Eine Salatpflanze mit historischen WurzelnHirschhornwegerich - Eine Salatpflanze mit historischen Wurzeln
Schon im 16. Jahrhundert verspeiste man die dekorativen, gezähnten Blätter des Hirschhornwegerichs (Plantago coronopus) als Salat oder Gemüse. Doch damals unter verschiedenen Namen.
Thema 17496 mal gelesen | 07.08.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |