Rezept Weihnachtsstollen I

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Weihnachtsstollen I

Weihnachtsstollen I

Kategorie - Kuchen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 21640
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 7974 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Esskastanien schälen !
Die Schale der Esskastanien wird an der flachen Seite mit einem scharfen Messer kreuzweise angeschnitten. Anschließend die Kastanien etwa 10 Minuten in Wasser aufkochen. Wasser abgießen und die Kastanien abkühlen lassen. Jetzt lassen sich Schale und Haut leicht abziehen.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
400 g Mehl
100 g feingemahlene Mandeln
1/10 l lauwarme Milch
2 El. Zucker
1  Pk. frische Hefe (Wuerfel, 42 g)
125 g fluessige Butter
5  Eigelb
100 g Marzipanrohmasse
150 g gehackte Mandeln
2 El. Amaretto
1/2  abgeriebene Orangenschale
1 Prise Salz
- - etwas Butter, Mehl und ca.
3 El. Mandelblaettchen fuer die
- - Stollenform
125 g fluessige Butter zum
- - Bestreichen
125 g Puderzucker zum Bestreuen
Zubereitung des Kochrezept Weihnachtsstollen I:

Rezept - Weihnachtsstollen I
Mehl in eine angewaermte Schuessel sieben. Die gemahlenen Mandeln zugeben. In einer kleineren angewaermten Schuessel die Milch mit Zucker, Hefe und ca. vier Essloeffel Mehl verruehren, mit einem Tuch abdecken und an einem warmen Ort 15 Minuten gehen lassen. Die fluessige Butter mit Eigelb und Marzipan verruehren, bis sich das Marzipan kluempchenfrei aufgeloest hat. Mit dem Vorteig und der Mehl- Mandel-Mischung verkneten. Die gehackten Mandeln, Amaretto, Orangenschale und Salz unterkneten und den Teig warm stellen, bis er auf die doppelte Groesse aufgegangen ist; ca. 30 Minuten. Eine Stollenform dick mit weicher Butter einstreichen, mit etwas Mehl und Mandelblaettchen ausstreuen. Den aufgegangenen Teig noch einmal durch- kneten, in die Form geben, zugedeckt 30 Minuten gehen lassen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Die Form mit dem Teig darauf- stuerzen, aber nicht abnehmen - sie gibt dem Stollen beim Backen Halt. Den Stollen im 175 Grad heissen Ofen 40 Minuten backen, die Form abnehmen und in weiteren 20 bis 30 Minuten fertigbacken. Er soll goldgelb sein. Den heissen Stollen mit Butter bepinseln, mit Puderzucker dick bestreuen und auskuehlen lassen. Danach erst in Klarsicht-, dann in Alufolie wickeln und mindestens zwei Wochen dunkel lagern: Je laenger er "zieht", um so besser schmeckt er! * Quelle: aus: "Cosmopolitan" 12/95, Erfasst Egbert Laschewski 01.04.96 Stichworte: Kuchen, Backen, Weihnachten, P1

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Das Bircher Müsli, die Erfolgsgeschichte vom MüsliDas Bircher Müsli, die Erfolgsgeschichte vom Müsli
Das Schweizer Bircher Müsli ist die Mutter aller Cerealien-Milch-Mischungen und hat in seiner Ur-Rezeptur nicht mehr viel mit den heutigen Supermarkt-Produkten gemein.
Thema 20345 mal gelesen | 12.06.2008 | weiter lesen
Gewürze zu Weihnachten von Muskat bis Zimt Teil 2Gewürze zu Weihnachten von Muskat bis Zimt Teil 2
Was wäre Weihnachten ohne seine Gewürze? Sie verleihen dem Fest der Liebe seinen unverkennbaren, appetitanregenden Duft und sorgen zudem dafür, dass die adventlichen Leckereien nicht nur auf der Zunge zergehen.
Thema 6948 mal gelesen | 20.11.2007 | weiter lesen
Französischer Käse: 350 Käsesorten erklärt in einem BuchFranzösischer Käse: 350 Käsesorten erklärt in einem Buch
Expertenwissen zu mehr als 350 Käsesorten aus Frankreich, dem Paradies der Käseliebhaber, verspricht das kompakte Nachschlagewerk „Französischer Käse“ aus dem Verlag Dorling-Kindersley – hält es auch, was es verspricht?
Thema 5802 mal gelesen | 12.02.2010 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |