Rezept Warmer Kartoffel Salat

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Warmer Kartoffel-Salat

Warmer Kartoffel-Salat

Kategorie - Salate Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 24939
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 7397 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Fleisch durchbraten !
Braten Sie Fleisch auf keinen Fall nur äußerlich an, um es dadurch zu konservieren, wie es unsere Großmütter empfohlen haben. Sie würden dadurch den Salmonellenbakterien im Inneren des Bratens einen hervorragenden Nährboden schaffen

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
750 g Kartoffeln
5  Fleischbrühe
3  Weißweinessig
3  Öl
1  Zwiebel
1/2  Schnittlauch
- - Salz
- - weißer Pfeffer
Zubereitung des Kochrezept Warmer Kartoffel-Salat:

Rezept - Warmer Kartoffel-Salat
Die Kartoffeln waschen Sie und kochen Sie dann in der Schale etwa 20 Minuten gar, die gepellte Zwiebel schneiden Sie in möglichst feine Würfel und den Schnittlauch in Röllchen. Pellen Sie die heißen Kartoffeln und schneiden Sie sie in Scheiben. Die Fleischbrühe mischen Sie mit dem Essig, Öl, Salz und Pfeffer und übergießen die Kartoffelscheiben damit. Wenden Sie die Kartoffeln ein paar mal und heben Sie dann die Zwiebelwürfel unter. Bestreuen Sie den Salat zum Schluß mit den Schnittlauchröllchen.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Gourmet Salz - Was ist dran am teueren Salz?Gourmet Salz - Was ist dran am teueren Salz?
Ohne Salz kann der Mensch nicht leben. Natriumchlorid, NaCl, so die chemische Formel, enthält einen lebenswichtigen Stoff: Natrium.
Thema 7532 mal gelesen | 23.08.2008 | weiter lesen
Wienerwald - am Anfang war die SuppeWienerwald - am Anfang war die Suppe
Heute ist Geflügelfleisch in Deutschland ein fester Bestandteil aller Speisekarten, doch das war nicht immer so.
Thema 5003 mal gelesen | 26.08.2009 | weiter lesen
Bratäpfel aus dem Ofen oder MicrowelleBratäpfel aus dem Ofen oder Microwelle
Bratäpfel werden gerne mit Romantik, Märchen, Schneetreiben und Winterzauber in Verbindung gebracht - und auf der anderen Seite umso seltener zubereitet. Der Grund: Die meisten Äpfelliebhaber glauben, für einen Bratapfel bedarf es eines echten Ofens.
Thema 58256 mal gelesen | 30.10.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |