Rezept Walliser Eintopf I

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Walliser Eintopf I

Walliser Eintopf I

Kategorie - Gemuesegerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 18286
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 3548 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Kühlschrank-Strategie !
Frisches Obst und Gemüse nie in verschlossenen Tüten oder Dosen in den Kühlschrank stellen. So verderben pflanzliche Stoff schneller, weil die Fäulnisgase nicht entweichen können. Verwenden Sie durchlöcherte Beutel.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
200 g Doerrbirnen
300 g Wirsing; in grosse Stuecke
400 g Karotten; in grosse Stuecke
200 g Sellerie; in grosse Stuecke
400 g Lauch; in grosse Stuecke
2 El. Oel
1  Zwiebel; gehackt
2 dl Wasser
1 dl Weisswein
300 g Speck; oder Rippli, Kasseler
500 g Kartoffeln;in grosse Stuecke
- - Pfeffer
- - Salz
Zubereitung des Kochrezept Walliser Eintopf I:

Rezept - Walliser Eintopf I
Doerrbirnen 12 Stunden einweichen, anschliessend abtropfen lassen. Oel heiss machen, Zwiebel und Gemuese 10 Minuten daempfen. Birnen zugeben und mit Wasser und Wein abloeschen. Fleisch darauflegen. Das Ganze auf kleinem Feuer ca. 30 Minuten leise kochen lassen. Kartoffeln in den Topf geben und weitere 20 bis 30 Minuten koecheln lassen. Mit Salz und Pfeffer kurz vor dem Anrichten abschmecken. * Quelle: Nach: Die Jahreszeiten- kueche, Gemuese Zuerich, 1987 ISBN 3-293-00129-7 Erfasst von Rene Gagnaux Stichworte: Gemuese, Frisch, Wirsing, Speck, Schweiz, P4

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Feuergefahr in der KücheFeuergefahr in der Küche
Frittieren, flambieren, kochen, backen und braten – keine Frage, in der Küche geht es heiß her. Kein Wunder, wenn da auch mal was in Brand gerät.
Thema 3310 mal gelesen | 31.05.2010 | weiter lesen
Vorsicht bei Mohn ProduktenVorsicht bei Mohn Produkten
Morphin dürfte in Speisemohn nur in kleinsten Mengen enthalten sein. Tatsächlich sind die Morphingehalte in den vergangenen Jahren jedoch stark angestiegen.
Thema 8129 mal gelesen | 26.02.2006 | weiter lesen
Chilli - Chillies regen den Stoffwechsel an und unterstützen das AbnehmenChilli - Chillies regen den Stoffwechsel an und unterstützen das Abnehmen
Aus der heutigen Küche sind Chillies nicht mehr wegzudenken. Es gibt dem Essen den richtigen Pfiff. Natürlich sollte man sie sparsam verwenden. Kein Gemüse enthält soviel Carotinoide wie die Chilli, wodurch Sie entzündungshemmend wirkt.
Thema 34437 mal gelesen | 30.07.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |