Rezept VAVA#S MORCHELSÜPPCHEN

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept VAVA#S MORCHELSÜPPCHEN

VAVA#S MORCHELSÜPPCHEN

Kategorie - Suppen, Morcheln Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 28708
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 2826 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Omelett !
Eierspeise, die im Gegensatz zum Pfannkuchen ohne Mehl hergestellt wird. Lässt sich süß oder herzhaft füllen.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
20 g Getrocknete Spitzmorcheln
- - Moeglichst grosse Exemplare
- - Butter, Sahne
- - Vermouth oder Sherry
- - Hühner- oder Kalbfleischfond
- - Madeire, Zitrone, Pfeffer, Tomatenmark
- - C. Rosenschon Vava in de.rec.mampf
Zubereitung des Kochrezept VAVA#S MORCHELSÜPPCHEN:

Rezept - VAVA#S MORCHELSÜPPCHEN
Die Morcheln werden in Wasser eingeweicht, zwei, drei Stunden lang. Unter fliessendem Wasser sehr gruendlich waschen, da sie sehr sandig sind. Sanft ausdruecken. In einer Pfanne in Butter leicht anbraten. Dabei geht es nicht darum, dass sie braun werden, sondern dass sie moeglichst viel Fluessigkeit verlieren. Salzen und mit Vermouth oder Sherry ablöschen. Dazu ein wenig Huehnerfond, wenn die Morchelsauce ein Huhn begleiten soll. Sie paßt auch zu Kalbfleisch, dann wird der Huehnerfond durch einen fond blanc (vom Kalb) ersetzt. Schliesslich vom Einweichwasser der Pilze vorsichtig (Sand!) eine Suppenkelle voll dazugeben. Darin die Pilze garkochen (ungefaehr 20 Minuten), wobei die Fluessigkeit ziemlich verkochen soll, damit der verbleibende Rest einen kraeftigen, ja einen fast zu kraeftigen Geschmack bekommt. Denn jetzt giesst man die Pilze mit dicker Sahne auf, das reduziert die Schaerfe. Abschmecken, vielleicht noch etwas einkochen und abschliessend aromatisieren mit ... Da kann einer etwas Tomatenmark einruehren, Zitrone oder Madeira nehmen, noch mehr Sahne; ein anderer greift erst jetzt zum Cognac oder zum Sherry, der dritte nimmt statt dessen Haute Sauternes; auch spielt die Pfeffersorte eine Rolle." Aus Wolfram Siebeck: Kulinarische Notizen, Ullstein 1993

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Pilze - frische Pilze im September startet die PilzsaisonPilze - frische Pilze im September startet die Pilzsaison
Im September beginnt die Pilzsaison. Sonnige Herbsttage, kühl-feuchte Nächte: das lässt die Herzen von Pilzsammlern höher schlagen. Doch aufgepasst!
Thema 20249 mal gelesen | 29.08.2007 | weiter lesen
Schwäbische Maultaschen mit exotischer FüllungSchwäbische Maultaschen mit exotischer Füllung
Wie wurde eigentlich die Maultasche erfunden? Vermutlich kurz nachdem die ersten Menschen auf die Idee gekommen waren, aus Getreidemehl und Wasser einen elastischen Teig zu kneten, erfanden sie auch manchererlei Methoden, diesen Teig zu garen:
Thema 4578 mal gelesen | 06.03.2010 | weiter lesen
Ein Hoch auf die ZwiebelEin Hoch auf die Zwiebel
Schon die Bauarbeiter an der Cheops-Pyramide bekamen Zwiebeln zu essen – und zwar nicht als Strafe, sondern zum Ansporn.
Thema 7515 mal gelesen | 28.02.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |