Rezept Vanillekrapfen, Fasnetsküchle,

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Vanillekrapfen, Fasnetsküchle,

Vanillekrapfen, Fasnetsküchle,

Kategorie - Backen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 30259
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 13946 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Sahne (Rahm) einfrieren !
Schlagsahne im Originalbehälter lässt sich bestens einfrieren, wenn zwischen Inhalt und Deckel noch etwa 1cm „Luft“ ist.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept Vanillekrapfen, Fasnetsküchle,
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 8 Portionen / Stück
1/4 L Milch
1 Stck Hefe ganzer Würfel
40 Gr Zucker
500 Gr Mehl
3 Stck Eier
60 Gr Butter
1 Pr Salz
1 Stck Zitronenschale gerieben
1 Kg Frittierfett
1 Becher Pudding
1 Beutel Mandelblättchen
Zubereitung des Kochrezept Vanillekrapfen, Fasnetsküchle,:

Rezept - Vanillekrapfen, Fasnetsküchle,
Die Hälfte der Milch und Zucker in einem Topf leicht erwärmen. Hefe hinenbröckeln und darin auflösen. Mehl in eine Schüssel sieben. In die Mitte eine Mulde drücken und die Milch Hefe Mischung hineingeben. Mit etwas Mehl vom Rand bestäuben und zugedeckt an einem warmen Ort 5 Minuten gehen lassen. Restliche Milch, Eier,Butter,Salz und Zitronenschale (gerieben) zum Hefeteig hinzugeben. Alles mit dem Knethaken durcharbeiten. Danach mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten und den Teig zu einer Kugel formen und wieder zugedeckt an einem warmen Ort ca. 30 Minuten stehen lassen. Den Hefeteig anschliessend nochmal mit bemehlten Händen durchkneten und auf einer Arbeitsfläche ca. 1 cm dick ausrollen. Mit einer runden Ausstechform ca. 6-7 cm Durchmesser Kreise ausstechen. Den Vorgang so lange wiederholen bis der Teig augebraucht ist. Pro Kreis einen Teelöffel Pudding auf die Mitte geben, Teig über der Füllung zusammendrücken und zu einer Kugel formen. Die Teigkugeln auf Backpapier setzen und wieder 15 Minuten gehen lassen. In der Zwischenziet Fett in der Pfanne erhitzen und die Krapfen ca. 1 Minute ausbacken. Krapfen heruasnehmen, Fett abtropfen lassen am besten auf einem Küchentuch. Man kann jetzt den Krapfen glasieren und mit Mandelblättchen garnieren oder nur Zucker drauf oder Puderzucker. Guten Appetit!

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Seeigel - Stachlige Delikatesse aus dem MeerSeeigel - Stachlige Delikatesse aus dem Meer
Freud und Leid liegen dicht beieinander und verspricht der Verzehr des Seeigels (Echinoidea) für manchen höchsten Genuss, so kann der Kontakt mit dem Stachel für alle höchst unangenehm werden. Das gilt besonders dann, wenn sich der spitze Fremdkörper in die Fußsohle bohrt.
Thema 8504 mal gelesen | 18.03.2010 | weiter lesen
Kushi: Sushi war gesternKushi: Sushi war gestern
Kushi-Gerichte kommen wie Sushi aus Fernost und sind schmackhafte Spieße mit Fisch, Fleisch oder Gemüse, die gegrillt oder im Ofen zubereitet werden. Die wichtigsten Infos zur Kushi-Küche.
Thema 5600 mal gelesen | 28.03.2009 | weiter lesen
Die sardische Küche - so gar nicht italienisch!Die sardische Küche - so gar nicht italienisch!
Obwohl Sardinien zu Italien gehört, unterscheidet sich die sardische Küche sehr deutlich von der des Mutterlandes. Während die Italiener vor allem Pasta in allerlei Variationen bevorzugen, spielen in der Küche der Mittelmeerinsel andere Dinge die Hauptrolle.
Thema 9764 mal gelesen | 12.05.2010 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |