Rezept Uskumru Dolmasi Gefuellte Makrelen

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Uskumru Dolmasi - Gefuellte Makrelen

Uskumru Dolmasi - Gefuellte Makrelen

Kategorie - Fischgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 20743
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 4667 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Knoblauch und Zwiebeln !
Bei wärmeren Temperaturen kann es passieren, dass es bei Zwiebeln und Knoblauch zu Triebbildungen kommt. Wer einen Garten besitzt, muß sie dann nicht wegschmeißen, sondern kann die Zwiebeln einfach in die Erde einpflanzen. So haben Sie nach ein paar Tagen frisches Zwiebellauch bzw. Knoblauchgrün, womit man zum Beispiel Quark, Suppen, Saucen, würzen und verfeinern kann. Wer keinen Garten hat, kann sich für diesen Zweck auch einen mit Gartenerde gefüllten Balkonkasten auf die Fensterbank stellen.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
4  Makrelen, Gesamtgewicht ca.
1 kg mit Koepfen, durch die Kiemen
- - ausgenommen (*)
3 El. Olivenoel (evtl. 1/3 mehr)
400 g Zwiebeln
50 g Pinienkerne
25 g Korinthen
1 Tl. Zimtpulver
1 Tl. Nelken, gemahlen
1 Tl. Nelkenpfeffer, gemahlen
1 Tl. schwarzer Pfeffer, gemahlen
- - Salz
4 El. Petersilie
4 El. Dill
25 g Mehl
- - Oliven- oder Pflanzenoel zum
- - Fritieren
1/2 Tl. Zimtpulver
1/2 Tl. Nelken, gemahlen
1/2 Tl. Nelkenpfeffer
Zubereitung des Kochrezept Uskumru Dolmasi - Gefuellte Makrelen:

Rezept - Uskumru Dolmasi - Gefuellte Makrelen
(*) Um die Fische vorzubereiten, direkt ueber den Kiemen einen Einschnitt machen, als wollten Sie den Kopf vom Koerper trennen - der Kopf soll aber an der Rueckengraete bleiben. Die Kiemen entfernen und durch die Kiemenoeffnung die Fische ausnehmen. Dann die Fische innen und aussen gruendlich waschen. Leicht mit einem Holz klopfen, um das Fleisch weich zu machen, und an mehreren Stellen die Rueckengraete brechen. Die Rueckengraete hinter dem Kopf durchschneiden, so dass der Kopf nur noch an der Haut haengt. Vom Schwanzende her durch Pressen und Schieben das Fleisch und die Graeten nach oben druecken. Achten Sie darauf, dass Sie die Haut dabei nicht verletzen. Die Graeten wegwerfen, das Fleisch hacken oder durch den Fleischwolf drehen. Das Olivenoel in eine Bratpfanne geben. Zwiebeln und Pinienkerne dazugeben und etwa 5 Minuten braten, bis die Zwiebeln goldgelb sind, dann den Fisch hinzufuegen. 4-5 Minuten braten, bis der Fisch weiss wird. Korinthen und Gewuerze unterruehren, salzen und vom Feuer nehmen. Petersilie und Dill untermischen und abkuehlen lassen. Die Fischhaeute mit der abgekuehlten Mischung fuellen. In Mehl wenden und in heissem Oel 5 Minuten fritieren. Herausnehmen und auf Oelpapier abtropfen lassen. Die Fische auf einer vorgewaermten Servierplatte anrichten, die Gewuerze fuer die Garnierung vermischen, die Fische damit bestreuen und servieren. Info: Makrelen sind in der Tuerkei sehr beliebt. Es gibt sie gegrillt, gebraten, sautiert und mit Gemuesen gekocht. Dieses Rezept fuer gefuellte Makrelen ist recht ungewoehnlich. Die Fische muessen sehr frisch sein, weil die Haut intakt bleiben muss, obwohl Fleisch und Graeten entfernt werden. Dann fuellt man die Haut mit dem gegarten Fisch und fritiert sie. Anmerkung: Die Mengenangaben in diesem Rezept basieren auf der Annahme, dass ein fuenfgaengiges tuerkisches Menue geplant ist. Besteht das Menue aus wenige Gaengen, kann die Menge pro Person erhoeht werden. * Quelle: Das tuerkische Kochbuch Nevin Halici ISBN 3-89350-199-1 Erfasst: Viviane Kronshage Stichworte: Fisch, Makrele, Gewuerze, Zwiebeln, Tuerkei, P4

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Rebhuhn - Genuss von WildRebhuhn - Genuss von Wild
Wild zu essen bedeutet, ein Stück europäischer Tradition zu folgen – und das auf sehr angenehme Art und Weise.
Thema 7509 mal gelesen | 14.11.2008 | weiter lesen
Schokolade eine süße VersuchungSchokolade eine süße Versuchung
Schokolade lieben wir wie keine andere Süßigkeit. Egal ob Zartbitter, Vollmilch, mit einer Creme gefüllt, als Praline oder Trinkschokolade.
Thema 8979 mal gelesen | 26.02.2007 | weiter lesen
Der Frühlings-Salat von AldiDer Frühlings-Salat von Aldi
Der Frühling hat gegonnen auch wenn man es noch nicht so spürt, aber das Verlangen nach einem gesunden Salat ist jetzt schon da.
Thema 9269 mal gelesen | 26.02.2006 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |