Rezept Urnaescher Chaesnierli (Appenzell)

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Urnaescher Chaesnierli (Appenzell)

Urnaescher Chaesnierli (Appenzell)

Kategorie - Fleischgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 14870
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 2525 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Wildfleisch feucht halten !
Speckscheiben vom Metzger sehr dünn schneiden lassen und das Wildfleisch damit gut umhüllen. So ist das zarte Wildfleisch vor dem Austrocknen geschützt. Dauert etwas länger, aber noch mehr Genuss bringen gehäutete Weinbeeren.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
600 g Kalbsnieren; geschnetzelt
50 g Butter
40 g Zwiebeln; gehackt
80 ml Marsala
80 ml Rahm
40 g Appenzeller Kaese; gerieben
Zubereitung des Kochrezept Urnaescher Chaesnierli (Appenzell):

Rezept - Urnaescher Chaesnierli (Appenzell)
Die Nieren wuerzen und in der heissen Butter anbraten. Zwiebel dazugeben, kurz mitbraten und herausnehmen. Den Bratsatz mit dem Marsala abloeschen, einreduzieren, dann den Rahm dazugeben. Kurze Zeit kochen lassen, die Pfanne auf die Seite stellen, die Nieren und den Kaese dazugeben, abschmecken und nur noch kurz aufkochen. Dazu: Spaetzli (im Fruehling Baerlauchspaetzli). * Quelle: Nach W.Alder, Urnaesch in Menuezauber im Appen- zellerland, 1993 erfasst von Rene Gagnaux ** Gepostet von Rene Gagnaux Date: Wed, 22 Feb 1995 Stichworte: Fleisch, Innerei, Niere, Kaese, Schweiz, P4

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Petits Fours - klein, fein und sehr süßPetits Fours - klein, fein und sehr süß
Ein Schaufensterbummel in Elsässer Patisserien zeigt die wahre Heimat der winzigen, bunten Kuchen, die zu deutsch ‚kleine Öfchen’ heißen: Frankreich.
Thema 13194 mal gelesen | 17.08.2008 | weiter lesen
Bohnen - Prinzessbohnen, Kidneybohnen, Mungobohnen die bunten HülsenfrüchteBohnen - Prinzessbohnen, Kidneybohnen, Mungobohnen die bunten Hülsenfrüchte
Bohnen gelten bei den meisten Menschen als Hausmannskost. Doch sie sind beileibe kein urdeutsches Gemüse. Nicht nur die beliebten Tomaten und Kartoffeln kamen aus fremden Gefilden zu uns, auch die Bohnen wurden aus der Neuen Welt nach Europa gebracht.
Thema 10554 mal gelesen | 14.01.2008 | weiter lesen
Eis selbst oder selber gemacht, schmeckt einfach besserEis selbst oder selber gemacht, schmeckt einfach besser
Mami, Papi, ich will ein Eis! Wer Kinder hat, kennt diesen Spruch im Sommer nur zu gut. Und die Kleinen wollen meist am liebsten nicht nur ein Eis, sondern am besten gleich alle – und von jeder Eisbude, die man nur sieht.
Thema 26024 mal gelesen | 21.08.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |