Rezept Ungarischer Sauerkrautauflauf

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Ungarischer Sauerkrautauflauf

Ungarischer Sauerkrautauflauf

Kategorie - Gratins Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 1599
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 7639 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Schnelle Schokoglasur !
Die Schokoladenglasur wird schneller trocken, wenn Sie einen Esslöffel Kokosfett mit darunter mischen. Vorher schmelzen und darunter rühren.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
- - Schweineschmalz
750 g Sauerkraut
2 klein. Lorbeerblätter
250 ml Wasser
- - Salz,Pfeffer,Zucker
1 l Salzwasser
125 g Brühreis
1  mittelgroße Zwiebel
375 g Gehacktes (halb und halb)
2  Rauchenden
375 ml saure Sahne
Zubereitung des Kochrezept Ungarischer Sauerkrautauflauf:

Rezept - Ungarischer Sauerkrautauflauf
50 g Schweineschmalz zerlassen, das Sauerkraut darin erhitzen. Lorbeerblätter und 250 ml Wasser hinzufügen, aufkochen, mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken. Dünsten lassen bis keine Flüssigkeit mehr vorhanden ist. 1 l Salzwasser zum Kochen bringen, Reis hineingeben und ausquellen lassen. Garen Reis auf ein Sieb geben mit kaltem Wasser übergießen. Gewürfelte Zwiebel in 5 El. Wasser erhitzen bis alles Wasser verdampft ist. 1 El. Schweineschmalz hinzufügen und zerlassen. Gehacktes mit Salz und Pfeffer würzen, zu den Zwiebelwürfeln geben und darin anbraten. Den Reis unterheben. Sauerkraut, Gehacktes und in Scheiben geschnittene Rauchenden abwechselnd in eine gefettete Auflaufform schichten, die oberste Schicht muß aus Sauerkraut und Wurstscheiben bestehen. Den Auflauf mit saurer Sahne übergießen und in den auf 225-250°C vorgeheizten Backofen schieben.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Die PetersilienwurzelDie Petersilienwurzel
Laut Homer - dem großen abendländischen Dichter - zogen die griechischen Schlachtrösser erst in den Kampf, nachdem sie sich mit Petersilienwurzeln gestärkt hatten.
Thema 9072 mal gelesen | 27.03.2010 | weiter lesen
Schlehen - Früchte für den Schlehenwein oder MarmeladeSchlehen - Früchte für den Schlehenwein oder Marmelade
Schon in der Jungsteinzeit speisten unsere Vorfahren von den herben Früchten des Schleh- oder Schwarzdorns (Prunus spinosa).
Thema 10428 mal gelesen | 24.09.2008 | weiter lesen
Eier - Sind zu viele Eier ungesund ?Eier - Sind zu viele Eier ungesund ?
Es sieht ein Ei dem andern gleich - Dieses altväterliches Sprichwort, ist wohl dem einen oder anderen geläufig – doch in Wirklichkeit sind Ei und Ei durchaus nicht das Gleiche.
Thema 45289 mal gelesen | 21.08.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |