Rezept Ufzogeni Dampfnudle (Aufgezogene Dampfnudeln)

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Ufzogeni Dampfnudle (Aufgezogene Dampfnudeln)

Ufzogeni Dampfnudle (Aufgezogene Dampfnudeln)

Kategorie - Nudeln Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 13960
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 7893 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Herzhafter Schnittlauch !
Pflanzen Sie eine normale Zwiebel in einen Blumentopf. Die Zwiebel treibt zu jeder Jahreszeit bald aus, und die Triebe können wie Schnittlauch verwendet werden. Sie Schmecken besonders herzhaft.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
500 g Mehl
60 g Zucker
250 ml Milch
1/2 Tl. Salz
80 g Butter
1  Ei; je nach Laune auch 2 od. 3
30 g Hefe
1  Zitrone; ungespritzt, abgeriebene Schale davon
250 ml Milch
1 El. Butter; gehaeuft
50 g Zucker
1  Spur Salz
Zubereitung des Kochrezept Ufzogeni Dampfnudle (Aufgezogene Dampfnudeln):

Rezept - Ufzogeni Dampfnudle (Aufgezogene Dampfnudeln)
Mehl in eine Schuessel sieben. Zucker am Rand auf das Mehl streuen. In der Mitte eine Mulde druecken. Hefe reinbroeckeln. Mit etwas lauwarmer Milch, Mehl und Zucker zu einem Brei verruehren. Schuessel mit einem Tuch zudecken. An einem warmen Ort stellen. Nach 15 Minuten hat sich der Hefeteig verdoppelt. Ei mit der restlichen Milch verquirlen. Zur Mehlmischung geben. Weiche Butter in Floeckchen draufsetzen. Zitronenschale und Salz reingeben. Alles kraeftig durchkneten. Den Teig auf einem bemehlten Backbrett so lange schlagen bis er Blasen wirft. Zugedeckt an einem warmen Ort aufgehen lassen. Nochmals durchkneten und mit einem Glas Kugeln von etwa 4 cm abstechen Die Kugeln auf einem warmen, bemehlten Brett nochmals 30 Minuten zugedeckt an einer zugfreien, warmen Stelle aufgehen lassen. In einem grossem emaillierten Topf oder Pfanne (Braeter) die Milch ca. 2 cm hoch giessen, Butter, Zucker und Salz zugeben und warm werden lassen. Die aufgegangen Dampfnudeln nebeneinander in die warme Milch stellen und den Topf fest schliessen, so dass kein Dampf entweichen kann. Kurz aufkochen lassen, dann bei schwacher Hitze 30-45 Minuten daempfen (kommt auf den Herd an, verbindliche Werte gibt es nicht ;-) ). Wenn es im Topf zu knacken beginnt ist es das Zeichen, dass die Nudeln die Milch aufgesogen haben und unten knusprig braun sind. Die Dampfnudeln mit der braunen Seite nach oben auf eine heisse Platte legen und mit suessem Kompott, Vanille- oder Weinschaumsosse anrichten. * Quelle: Ueberlieferung posted by K.-H. Boller Bollerix@Wilam.north.de Stichworte: Teigware, Warm, Ps

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Exotische Früchte reich an Abwechslung und VitamineExotische Früchte reich an Abwechslung und Vitamine
Sie haben genug von Apfel, Bananen und Orangen? Dann probieren Sie doch einmal zur Abwechslung mal die Exoten aus Übersee – echte Alternativen zu den Klassikern im Obstregal.
Thema 14440 mal gelesen | 09.05.2007 | weiter lesen
Weigt Watchers Diät - Abnehmen mit Punkten und MischkostWeigt Watchers Diät - Abnehmen mit Punkten und Mischkost
Das Weigt Watchers-Konzept ist eine Diät im ursprünglichen Sinn des Wortes: eine Lebensweise. Und so steht auch am Anfang einer Weight Watcher Diät der klare Blick aufs eigene Ess- und Bewegungsverhalten.
Thema 24852 mal gelesen | 26.02.2008 | weiter lesen
Steak - saftig und zart soll es sein, Steaks müssen hängenSteak - saftig und zart soll es sein, Steaks müssen hängen
Ob englisch, medium oder durch: ein Rindersteak muss zart und saftig sein, sonst stellt das Mahl die Kiefermuskeln auf eine harte Belastungsprobe und der Genuss geht flöten.
Thema 48146 mal gelesen | 24.11.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |