Rezept Ufzogeni Dampfnudle (Aufgezogene Dampfnudeln)

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Ufzogeni Dampfnudle (Aufgezogene Dampfnudeln)

Ufzogeni Dampfnudle (Aufgezogene Dampfnudeln)

Kategorie - Nudeln Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 10928
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 3391 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Eigelb nicht erschrecken !
Rühren Sie Eigelb niemals unvorbereitet in heiße Soßen. Es gerinnt sonst sofort. Einige Esslöffel der heißen Flüssigkeit werden mit dem Eigelb in einer Tasse verrührt. Dann nehmen Sie den Topf vom Herd und rühren das Ganze unter das Gericht. Viele Gerichte werden hierdurch verfeinert.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
500 g Mehl
60 g Zucker
250 ml Milch
1/2 Tl. Salz
80 g Butter
1  Ei; je nach Laune auch 2 od. 3
30 g Hefe
1  Zitrone; ungespritzt, abgeriebene Schale davon
250 ml Milch
1 El. Butter; gehaeuft
50 g Zucker
1  Pr. Salz
Zubereitung des Kochrezept Ufzogeni Dampfnudle (Aufgezogene Dampfnudeln):

Rezept - Ufzogeni Dampfnudle (Aufgezogene Dampfnudeln)
Aber sicher, doch es soll schon ein Geheimrezept bleiben. Es stammt von meiner Ururgrossmutter und wurde immer nur an an den Lieblingsenkel vererbt. Hier ist es und ich empfehle dazu ganz klassisch eine Vanille- Weinschaumsosse. Mehl in eine Schuessel sieben. Zucker am Rand auf das Mehl streuen. In der Mitte eine Mulde druecken. Hefe reinbroeckeln. Mit etwas lauwarmer Milch, Mehl und Zucker zu einem Brei verruehren. Schuessel mit einem Tuch zudecken. An einem warmen Ort stellen. Nach 15 Minuten hat sich der Hefeteig verdoppelt. Ei mit der restlichen Milch verquirlen. Zur Mehlmischung geben. Weiche Butter in Floeckchen draufsetzen. Zitronenschale und Salz reingeben. Alles kraeftig durchkneten. Den Teig auf einem bemehlten Backbrett so lange schlagen bis er Blasen wirft. Zugedeckt an einem warmen Ort aufgehen lassen. Nochmals durchkneten und mit einem Glas Kugeln von etwa 4 cm abstechen Die Kugeln auf einem warmen, bemehlten Brett nochmals 30 Minuten zugedeckt an einer zugfreien, warmen Stelle aufgehen lassen. In einem grossem emaillierten Topf oder Pfanne (Braeter) die Milch ca. 2 cm hoch giessen, Butter, Zucker und Salz zugeben und warm werden lassen. Die aufgegangen Dampfnudeln nebeneinander in die warme Milch stellen und den Topf fest schliessen, so dass kein Dampf entweichen kann. Kurz aufkochen lassen, dann bei schwacher Hitze 30-45 Minuten daempfen (kommt auf den Herd an, verbindliche Werte gibt es nicht). Wenn es im Topf zu knacken beginnt ist es das Zeichen, dass die Nudeln die Milch aufgesogen haben und unten knusprig braun sind. Die Dampfnudeln mit der braunen Seite nach oben auf eine heisse Platte legen und mit suessem Kompott, Vanille- oder Weinschaumsosse anrichten. ** From: BOLLERIX@WILAM.north.de (K.-H. Boller) Date: Fri, 29 Jul 1994 Stichworte: Mehlspeisen, Suessspeisen, Dampfnudeln, P4

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Rotbarsch: Mediterranes Rotbarschfilet mit dem Dampfgarer garenRotbarsch: Mediterranes Rotbarschfilet mit dem Dampfgarer garen
Die Technik des Dampfgarens erfreut sich zunehmender Beliebtheit. Denn mit dem Dampfgarer lassen sich auf einfache Weise Gerichte schnell zubereiten.
Thema 11010 mal gelesen | 06.12.2008 | weiter lesen
Rosmarin - Rosmarinus officinalis Kraut ideal zu Fleisch und KartoffelnRosmarin - Rosmarinus officinalis Kraut ideal zu Fleisch und Kartoffeln
Wer einmal am Mittelmeer war, wird das Rauschen der blauen Brandung auf ewig mit dem Duft des Rosmarins verbinden. Rosmarin gedeiht wild an den Küsten Italiens und Griechenlands. Sein Geruch ist intensiv, belebend und sehr sommerlich.
Thema 6269 mal gelesen | 04.02.2008 | weiter lesen
Frankfurter Traditionen das MarzipangebäckFrankfurter Traditionen das Marzipangebäck
Plätzchen auf Marzipanbasis haben in Frankfurt Tradition: Schon im 15. und 16. Jahrhundert stellte man dort die berühmten Frankfurter Brenten her.
Thema 6681 mal gelesen | 29.11.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |