Rezept Uerner Hueswirscht Eine Wurst zum Sieden oder Trocknen

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Uerner Hueswirscht - Eine Wurst zum Sieden oder Trocknen

Uerner Hueswirscht - Eine Wurst zum Sieden oder Trocknen

Kategorie - Fleischgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 16744
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 4428 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Natürlich, natürliche Gefäße !
Große grüne Paprikaschoten eignen sich gut als Behälter für Dips (z.B. fein abgeschmeckter Sahnequark) oder für Salate. Das obere Ende mit Stiel wird abgeschnitten, die Schote von Samen und Rippen befreit und fertig sind sie zum Füllen. Halbierte, ausgehöhlte Melonen halten Obstsalate länger frisch als normale Schüsseln. So macht auch Kindern das essen mehr Spaß.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
10 kg Mageres Kuhfleisch
7 1/2 kg Schweinefleisch, nicht zu fettig
200 g Speck; fein gewuerfelt
450 g Salz
15 g Weisser Pfeffer; gemahlen
15 g Zucker
10 g Salpeter
5 g Muskatnuss
5 g Macis
5 dl Rotwein; mit wenig
- - Knoblauch; feingehackt vermischt
Zubereitung des Kochrezept Uerner Hueswirscht - Eine Wurst zum Sieden oder Trocknen:

Rezept - Uerner Hueswirscht - Eine Wurst zum Sieden oder Trocknen
Man zerlegt das Kuhfleisch in nicht allzu grosse Stuecke und vermischt diese mit Pfeffer, Muskat, Macis, Salpeter und Zucker. In die Fleischhackmaschine setzt man eine kleingelochte Scheibe ein und treibt das gewuerzte Fleisch hindurch. Das Schweinefleisch wird auf die gleiche Art in der Maschine gehackt, nur verwendet man dazu eine groeber gelochte Scheibe. Nun vermischt man beide Fleischsorten, fuegt die uebrigen Zutaten bei und knetet alles zusammen zu einem geschmeidigen Braet. Diese Masse wird zu etwa 150 g schweren Wuersten verarbeitet. Will man die Hauswuerste frisch essen, werden sie heiss gemacht. Will man sie jedoch laengere Zeit aufbewahren, werden sie an die frische Bergluft zum Trocknen gehaengt. * Quelle: Nach: Emil Stadler Das Kochbuch aus Uri ISBN 3-88117-445-1 Erfasst von Rene Gagnaux Stichworte: Fleisch, Wurst, Schweiz, P1

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Soßen - Soße aus Fleischsaft und Gemüseessenz zubereitenSoßen - Soße aus Fleischsaft und Gemüseessenz zubereiten
„Eigentlich koche ich ganz gut. Nur Soßen zubereiten – das kann ich nicht.“ Diesen Satz hört man oft. Eine vollmundige Soße zum gebratenen Fleisch scheint eine Domäne zu sein, die alleine den Gourmetköchen vorbehalten ist.
Thema 41649 mal gelesen | 10.07.2008 | weiter lesen
Functional Food probiotische Joghurts, cholesterin senkende Butter macht das Sinn?Functional Food probiotische Joghurts, cholesterin senkende Butter macht das Sinn?
Wirft man einen Blick auf die rasch wachsende Zahl der Anglizismen in der deutschen Sprache, fallen verschiedene “Food“-Varianten auf. Slow-food, fast-food, finger-food, junk-food… Aber haben Sie auch schon einmal etwas von functional food gehört?
Thema 10682 mal gelesen | 24.07.2007 | weiter lesen
Der ThunfischDer Thunfisch
Der Thunfisch ist so beliebt, dass er von manchen Menschen nicht mal mehr als Fisch wahr genommen wird.
Thema 15544 mal gelesen | 06.05.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |