Rezept Überraschungsei

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Überraschungsei

Überraschungsei

Kategorie - Eierspeise, Kräuter, Schinken, Hessen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 29777
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 3332 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Rote Bete !
hilft bei Blutarmut, hemmt Bronchitis,beugt Erkältungskrankheiten vor, fördert den Aufbau der Leber

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
- - Eier
- - Salz
- - etwas Rotwein
- - gekochter Schinken, gewürf.
- - Salz
- - Pfeffer
- - gehackte Petersilie
- - Schnittlauch, feingeschn.
- - etwas Knoblauch durch die
- - Presse
- - Muskatblüte
- - Salz
1 Prise Nelke
- - Hessen à la carte von Willy Berger erfaßt von: Michael Bromberg
Zubereitung des Kochrezept Überraschungsei:

Rezept - Überraschungsei
Rohe Eier an der Spitze vorsichtig mit einem Messer aufklopfen. Aus dem Loch Eiweiß und Eigelb herausschütteln - und mit den unterschiedlichen Zutaten vermischen, die dem Ei verschiedene Farben geben. Diese Masse jeweils vorsichtig zurück in die leeren Eier füllen, und die Eier - mit dem Loch nach oben - in eine feuerfeste Form setzen. Damit sie aufrecht stehen, die Form 2 cm hoch mit Salz füllen. 40 Minuten bei 100°C im Ofen backen. Die Eier nach dem alten Rezept von 1531 sehen am schönsten aus, wenn man sie als 'Überraschung' in der Schale serviert.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Bündnerfleisch - Eine Schweizer DelikatesseBündnerfleisch - Eine Schweizer Delikatesse
Nicht nur ein berühmtes Kräuterbonbon berechtigt zu der Frage, wer es denn erfunden hat, sondern auch das Bündnerfleisch.
Thema 5192 mal gelesen | 13.05.2009 | weiter lesen
Mozartkugel - Ihr Geheimnis und wer erfand die Mozartkugel?Mozartkugel - Ihr Geheimnis und wer erfand die Mozartkugel?
Dass sie lecker sind, weiß jeder. Dass es nur eine geben kann, wissen die wenigsten. Die Mozartkugel hat viele Nachahmer, denn ihr Name lässt sich nicht schützen. Dennoch ist da diese eine, traditionsreiche Salzburger Konditorei.
Thema 8864 mal gelesen | 05.11.2007 | weiter lesen
Kirschen - sind nicht nur lecker sondern auch GesundKirschen - sind nicht nur lecker sondern auch Gesund
Ende Juni bis August ist es endlich soweit: die heimischen Kirschen sind reif. Schwarze saftig-süße Herzkirschen, Knorpelkirschen, gelbe Kirschen wie etwa die Sorte Napoléon und die sauren Weichseln.
Thema 20102 mal gelesen | 19.06.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |